You're not connected to the Internet.
Galaxus Logo
News & Trends Computing2244

Old news is starting fresh: USB4

Don’t expect any changes from the next version of USB. Chances are, you won’t even notice the switch. Then whatever innovation USB4 is touting, Thunderbolt 3 has already done.

The USB Promoter Group announced USB4 this week. Maybe you’re thinking that a technological revolution is on the horizon. I’m afraid I have to disappoint you. After all, there’s certainly a revolution in how they’re naming it. There’s no space between USB and the version number anymore. For future reference, however, I’ll continue using the space.

The story is finally getting some traction, after Intel announced they’d give chip manufacturers the transfer standards for Thunderbolt 3 for free back in 2017. We can assume that USB4 will mostly resemble 2015’s Thunderbolt 3 series. Aside from that, the biggest innovation to USB 3.1 Gen2 would be a theoretical speed increase of 20 GBit/s.

The following specifications are speculated:

  • A maximun speed of 40 GBit/s (5 GByte/s).
  • Up to 100 watts of power for multiple screens or external graphics cards.
  • Displayport 1.2 support.
  • Compatibility with USB 3.1, USB 2.0 and Thunderbolt 3.
  • USB-C will be used as a port.

You’re probably asking yourself why this would be useful if Thunderbolt 3 is already using this technology now. It’s biggest advantage: you won’t have to think about which USB-C attachment you’re using anymore, Version 3.1 Gen2 or Thunderbolt 3. No matter what you plug in where, you’ll theoretically receive full speeds. Licensing costs also won’t be an issue anymore, reducing production costs. Let’s just hope that this improvement in price gets passed on to the consumer.

Thunderbolt 3 will continue staying certified. In contrast to an open standard, all specifications will be met this way. If you’re a manufacturer, sticking with Thunderbolt is still advantageous thanks to reference design and support. From this point of view, coexistence between USB4 and Thunderbolt 3 is definitely possible. It’ll also be possible to receive certifications from USB4 through the USB Implementers Forum, this, however, is optional. There will never be 100% certainty that all manufacturers will be able to fulfill all USB4 specifications.

USB4’s final specifications will probably appear in the second half of the year. After that, the USB Promoter Group expects the first manufacturers to start implementation after another one and a half years.

These articles might also interest you

Defying the summer heat: our reader Lukas and his <strong>outdoor PC</strong>
News & TrendsDIY

Defying the summer heat: our reader Lukas and his outdoor PC

<strong>DeX</strong> – We put Samsung’s response to Microsoft to the test // Update: 27 September 2017
ReviewSmartphone

DeX – We put Samsung’s response to Microsoft to the test // Update: 27 September 2017

Avatar

Martin Jud, Zurich

  • Editor
I find my muse in everything. When I don’t, I draw inspiration from daydreaming. After all, if you dream, you don’t sleep through life.

22 comments

3000 / 3000 characters

User Freakaz0id

Ich hoffe, dass Thunderbolt 3 schlussendlich nicht in USB4 integriert wird, denn steckt man ein Thunderbold in ein Gerät, kann
Thunderbolt den Speicher des Rechners herumlesen und -schreiben. Was ein arges Sicherheitsproblem ist. - Ja man kann jetzt Argumentieren, dass wird den "Normalos" nie passieren, doch ein Mikrocontroller innerhalb des Kabels ist "schnell" realisiert!
Unter USB ist dies nicht möglich!

07.03.2019
User david-cslu

Schade dass dieser Kommentar so downgevotet wird, spricht er doch einen tatsächlichen konzeptionellen Unterschied zwischen Thunderbolt und USB an, der sich u.U. zu einem Sicherheitsproblem entwickeln könnte.

08.03.2019
User kaesi4416

Doch, ist es!

08.03.2019
User dr3do

@Freakaz0id @david-cslu heise.de/security/meldung/U...

08.03.2019
User Freakaz0id

Entschuldigung, ich habe mich nicht ganz klar ausgedrückt! Thunderbolt 3 kann schlussendlich ohne weiteres den Speicher des Rechners auslesen/schreiben. Bei USB ist es nur möglich mittels modifiziertem Kabel - Link ist von @Dr3do geschrieben worden!
Der Schadcode könnte bei Thunderbold3 vom Handy etc. kommen - Wenn das Handy aber über USB angesteckt wird ist dies nicht ohne weiteres möglich!

08.03.2019
User christoph

Thunderbolt kann nur in den Bereich schreiben & lesen der durch die in modernen Prozessoren integrierte IO-MMU freigegeben ist. Natürlich muss das Betriebssystem letztere korrekt konfigurieren und es gab in der Vergangenheit eine Reihe von Bugs auf der Softwareseite die aber soweit gefixt wurden. Btw., Thunderbolt implementierst du nicht mit einem einfachen Microcontroller im Kabel, dazu sind die Datenraten im Gigabit-Bereich schlicht zu schnell.

08.03.2019
Answer
User BahadirM

Wen von euch stört es, dass es USB4 ist anstelle von USB 4? Linus ganz bestimmt :)

07.03.2019
User rfv.oser

Mich
Das ist wie WLAN ODER W L A N

07.03.2019
User dr3do

Ich find‘s gut.

08.03.2019
User Eddy.69

Kleiner Tipp: Element untersuchen hilft :))

08.03.2019
User BahadirM

@Eddy.69
Es liegt nicht an digitec, die neue Generation wird tatsächlich USB4 heissen ^^

09.03.2019
User Anonymous

@BahadirM stimmt nicht die Übernächste Generation wird USB4 heissen die nächste ist USB 3.2 Gen2x2. USB 3.1 gen 1 ist zu USB 3.2 Gen1 und USB 3.1 Gen 2 ist USB 3.2 Gen2.
Sprich:
USB3.2 Gen1 5Gbit/s
USB3.2 Gen2 10Gbit/s
USB 3.2 Geb2x2 20Gbit/s
Und die kommende Generation USB4 evtl bei 40Gbit/s.

10.03.2019
Answer
User deathstalker63

Ein alter Zopf kommt und bis er dann wirklich da ist, ist er sogar uralt. 🙈 Das einzig gute an der Geschichte könnte sein, dass USB-C irgenswann mal zu einem system- und geräteübergreifenden Standard werden könnte... 🤷🏻‍♂

07.03.2019
User Smoothi

Dann kann man den Grosskindern von unseren mühen, USB Sticks richtig rum einzustecken, erzählen.

08.03.2019
Answer
User jettaman

Ein Stecker und das Loch, wie bei Adam und Eva, Adapter brauchen nur noch die alten dinger

07.03.2019
User tony s

Solange die Abwärtskompatibilität gegeben ist, solls mir recht sein. Aber BITTE keine neuen Formfaktoren und neue anschlüsse! Hab genau aus diesem Grunde immernoch den "alten" mac mit allen anschlüssen, weil ich keine lust auf das adapterleben habe.

07.03.2019
User Jay_

Die USB Namen haben sich schon wieder geändert. USB 3.1 gen.1 -> USB 3.2 gen.1, USB 3.1 gen.2 -> USB 3.2 gen 2 und der neuste in der Famillie: USB 3.2 gen.2 x 2

08.03.2019
User 240gMehl

Hoffentlich ist es mindestens genau so unsicher wie Thunderbolt 3.

09.03.2019
User juri.burg

Der wesentliche Unterschied zwischen usb und tb ist das tb auf einer anderen Stuffe läuft. Via tb können pcie Geräte angeschlossen werden, was sehr praktisch ist, jedoch einige gefahren mitbringt.

11.03.2019
User Anonymous

oh WOW

08.03.2019
User Anonymous

USB 3.1 gen 2 neuer Name USB 3.2 Gen2 hat 10Gb/s somit wären es 30Gb/s und nicht 20 wie im Artikel.

10.03.2019
User witold.baryluk

Thunderbolt is mostly useless. A bit unsecure, Intel only (not available on AMD or other CPU archs), and not backward compatible. It is completely different than USB and intended for different things. I welcome USB 4. Very useful for external drives, media readers, syncing or streaming data from 4K cameras, etc.

22.03.2019