Non sei connesso a internet.
Galaxus Logo
Novità e trend Home cinemaSmartphone3328

Disney Plus: la fine del Disney Bunker è vicina

Il lancio del servizio di streaming Disney segna la fine di un’era. Il bunker in cui Disney tiene i suoi film e li lascia uscire solo raramente viene chiuso.

I film Disney non vanno mai in TV. I film Disney non girano su nessun portale di streaming. I film Disney vengono proiettati nelle sale cinematografiche, poi su DVD o Blu-ray. Dagli anni '20, la Disney ha creato una collezione di innumerevoli film che si possono acquistare privatamente o vedere nelle rare proiezioni delle sale cinematografiche.

La situazione cambierà nel 2019.

Infatti, Disney sta lanciando il proprio servizio di streaming chiamato Disney Plus. Emozionante: sono sicuro che il sito web sia disponibile anche in tedesco.

Il sito web del servizio streaming Disney a marzo 2019

«Disney Plus includerà l'intero archivio cinematografico Disney», afferma il CEO Disney Bob Iger al portale di notizie online Polygon.

100 anni di film Disney

L'affermazione di Bob Iger è essenzialmente «Il bunker è una cosa del passato», perché con il lancio di Disney Plus – la data esatta è ancora sconosciuta – tutti i film che Disney ha prodotto saranno pubblicati sul portale. Questo significa che puoi vedere Biancaneve quando vuoi. Proprio come la nuova versione live-action della serie «Kim Possible».

Perché finora questo è stato il modo di fare della Disney: un film, specialmente i classici dell'animazione, viene proiettato al cinema. Vai a vedere il film. Poi ci sarà un'edizione per le uscite Home Video. Se è tutto esaurito, mi dispiace, ma è così. Seconda edizione? Forse un giorno. Quindi se hai «Robin Hood» del 1973 in VHS, sei fortunato. Ogni tanto la Disney fa un'eccezione e mostra di nuovo un film al cinema. A volte anche un film viene rilasciato nuovamente per l'home video. Questo è successo a «The Lion King» nel 2003 dopo che il film è stato disponibile su DVD e VHS tra il 1995 e il 1997.

Ma i film da soli non sono sufficienti per la Disney. Oltre ai film d'animazione e live action, tutte le serie TV, da «Walt Disney's Wonderful World of Colour» del 1954 alla quarta stagione di «Star vs. The Forces of Evil» del 2019 e tutto quello che arriverà in seguito.

In aggiunta: Star Wars, Marvel, National Geographic

Ma solo i film Disney non sono sufficienti per Disney Plus, perché Disney è più di un semplice studio di animazione con una stazione televisiva. Disney è una società che si è fatta un nome negli ultimi anni come uno squalo in una piscina piena di aziende di intrattenimento. Nel 2009 la Disney ha comprato la Marvel. Ovvero: tutti i film e le serie della Marvel saranno mostrati su Disney Plus. Più tutti i film di Star Wars e serie, poiché Disney ha acquistato i diritti del marchio nel 2012.

Ci saranno anche documentari di National Geographic su Disney Plus, tra cui il vincitore dell'Oscar «Free Solo».

Oh, e anche Pixar. Giusto per essere chiari.

Potrebbero interessarti anche questi articoli

<strong>Obbligo di registrazione dei droni dal 2020</strong>: ecco cosa devi sapere
Novità e trendGiochi telecomandati

Obbligo di registrazione dei droni dal 2020: ecco cosa devi sapere

<strong>La torre Eiffel:</strong> quale smartphone scatta le foto migliori?
RetroscenaFotografia

La torre Eiffel: quale smartphone scatta le foto migliori?

Avatar

Dominik Bärlocher, Zurigo

  • Senior Editor
Giornalista. Autore. Hacker. Sono un contastorie e mi piace scovare segreti, tabù, limiti e documentare il mondo, scrivendo nero su bianco. Non perché sappia farlo, ma perché non so fare altro.

33 Commenti

3000 / 3000 caratteri

User Saccara

Disneys Filme laufen nie im Fernsehen?
Vielleicht, wenn man nur Al Jazeera empfängt....

11.03.2019
User darnok16

Ist ja toll, sollte man noch ein neues Abonnement bezahlen...

11.03.2019
User Ghostking

Ja und dann erwartet man viel und dann läuft dann eh wieder nur die Hälfte oder noch weniger in der Schweiz... und VPNs sind auch dort nicht erlaubt wie bei Netflix XD

11.03.2019
User Anonymous

Die Guten werden aber trotzdem funktionieren, wie bei Netflix ;)

12.03.2019
User vasilyko

Welche VPN kannst du denn empfehlen? In der Schweiz ist einfach zu wenig auf Netflix im Gegensatz zu anderen Länder.

12.03.2019
User Redheido

nordVPN ist super

12.03.2019
User amey1990

Läuft nordvpn bei dir für netflix?

12.03.2019
Rispondi
User oli.beutler

Die Marvel Filme haben bei mir an Reiz verloren. Von Starwars will ich gar nicht erst anfangen. Und für den Rest gehöre ich wahrscheinlich gar nicht zu Disney's Zielgruppe. Irgendwie hoff ich sogar die fallen auf die schnauze! Wenns so weitergeht muss man für jede Franchise ein Abo lösen.

11.03.2019
User bebby

Du gibst Dir selber die Antwort: die Zielgruppe. Die Zielgruppe kauft Merchandising und geht in den Disney Park. Besser gesagt deren Eltern bezahlen das alles. Und Disney ist sehr gut darin, eine Marke global aufzubauen. Die Filme sind quasi Teil der Produktewerbung.

11.03.2019
User danyfreax

Ich bin entsetzt! Das MCU ist zur Zeit auf dem absoluten Höhepunkt. So etwas hat das Kino noch nie erlebt. Ich empfehle Dir alle 21 Filme zu schauen. Starte mit Captain America oder Iron Man. Eine Liste mit "Best Order to Watch the Marvel Movies" findest du im Internet. Beste Grüsse von einem absoluten Marvel Fan!

12.03.2019
Rispondi
User peterlehner

Ich bin doch nicht bereit für jeden Streaming Dienst zu abonnieren und zu bezahlen.
Ich habe lieber Portal, wo man alles Mieten / Kaufen kann.

11.03.2019
User bebby

Wenn ich mir vorstellen müsste, was ich und meine Familie für den content, den wir über netflix beziehen, bei Apple oder Swisscom alles bezahlen würden, bin ich froh, gibt es die Streamingdienste. Bei den Schweizer Preisen für Miete hast Du bei 2 Filmen bereits die Monatsgebühr für Netflix drin.
Viel teurer ist die neue TV-Gebühr, für ein SRF, das wir gar nicht benutzen.

11.03.2019
Rispondi
User LUCASINO1993

Wer abonniert den sowas in einem Land wo man alles legal downloaden kann oftmals noch in besserer Qualität^^

11.03.2019
User Mr.Shin-Chan

Sags nicht zu laut, plötzlich heisst es für uns über VPNs zu saugen.. >.<

11.03.2019
User Gilgwath

Wer bezahlt, um urheberrechtlich geschützte Inhalte zu konsumieren? All diejenigen denen das Internet in seiner jetzigen Form lieb und teuer ist. Den Mediengiganten ist es schnuppe was ihre Bemühungen ihre Produkte zu monetarisieren alles zerstört im Rest der Internetkultur. Upload Filter, Netzsperren, Geoblocking und all die feinen Dinge werden zum grössten Teil von einer Lobby dieser Firmen vorangetrieben. Man schaue sich die Artikel 11/13 Diskussion in DE an. Wir können nicht ein freies und faires Internet fordern, wenn wir nicht auch die Firmen die an diesem Markt teilnehmen und fair behandeln.

12.03.2019
User Mr.Shin-Chan

Ich lass mich auch ungerne von Firmen ausbäuten die ständig schnelles Geld versuchen zu machen. Wenn ich einen Film schaue der mir gefällt, kaufe ich den idr auch. Sei es online oder als Bluray. Aber mittlerweile hat jeder Kinofilm am anfang diesem "Brrrre" *spannend machende buzzer sound effekt* drin. Gleiche Storys (ein guter Amerikaner verteidigt Familie vom bösen der dann sogar international eine gefahr ist). Serien wie z.B. Narcos oder PrisonBreak habe ich gekauft, weil ich sie persönlich echt gut finde. Alles was es aber im FreeTV gab hane ich mir gesogen, die mag ich nun wirklich nicht aufnehmen

12.03.2019
User LUCASINO1993

Die Werke, die ich wirklich schätze und den Macher unterstützen will die kaufe ich auch ABER bei meinem Konsum alles kaufen was ich mir so ansehe würde mich einen 4-stelligen Betrag im Monat kosten^^ und das Geld habe ich definitiv nicht über für sowas

12.03.2019
Rispondi
User Dr. Ache

Seien wir ehrlich; die Bunkergeschichte ist schon länger ein alter Hut. Disney hat vor ein paar Jahren damit begonnen, ihre Filme in Billigeditionen zu veröffentlichen mit dem Titel des Films und einem computergerenderten Bild des Hauptcharakters auf dem Cover. Seit mindestens 5 Jahren ist diese Spezialität verloren.

Bezüglich Disney Plus: Viel mehr erhoffe ich mir, ein paar Serienklassiker darauf zu sehen, die das Licht der Fernsehwelt wohl nie mehr sehen werden, wie z.B. Darkwing Duck, Aladdin, DuckTales (1987) und vielleicht sogar ganz seltene Stücke wie Bonkers oder Disneys Marsupilami...

12.03.2019
User niemandsmensch

Ach, die Blütezeit von Super RTL.. schade sind diese auch da vom Erdboden verschwunden.

12.03.2019
User reecube

Marsupilami habe ich ewig nicht mehr gehört, danke für das Nostalgiefeeling :)

12.03.2019
User Dr. Ache

@Reecube: Aber nicht mit der Serie verwechseln, die jahrelang zwischen 2000 und 2010 auf Super RTL lief. Es gab auch eine Version von Disney, wo es sprechen konnte. Gesehen habe ich sie nie, sie lief zuletzt 2000 auf SRTL.

13.03.2019
Rispondi
User firefox_mozilla

Kürzlich lief Lion King im Free TV. Wie ging das jetzt mit dem Bunker?

11.03.2019
User adr1vn

In Zukunft wird das halbwegs legale herunterladen von Filmen wohl doch wieder zum Thema werden. ^_^'

12.03.2019
User 7Horizon

Hoffen wir mal es bleibt legal ^^

12.03.2019
Rispondi
User pati.calabrese

was mit dem disney channel?

11.03.2019
User AriGold

"Sorry, Disney+ is not available in your country."

Und die Fragen sich, warum es noch immer so viele Piraten gibt :)

12.03.2019
User ForceUser

Ich hoffe mal Disney Filme bleiben auf moviesanywhere...

11.03.2019
User acarusone

Und was ist mit den 21st Century Fox Franchise?

11.03.2019
User bebby

Kommt auch in den Streaming Dienst. Der Katalog kann in house sicher besser monetarisiert werden als via Netflix.

11.03.2019
Rispondi