• PCE-AC88
  • PCE-AC88
  • PCE-AC88
  • PCE-AC88
CHF 82.20
ASUS PCE-AC88

Question about ASUS PCE-AC88

User Anonymous
 Accepted answer

Was verstehst du unter stabiler Verbindung? Keine Verbindungsprobleme? Ohne Details über die Ausgangssituation (bzw. bestehende ProblemI und dem gewünschten Ergebnis tappt man etwas im Dunkeln.

Die Karte läuft mit allen erdenklichen Routern einwandfrei, auch mit der Connect Box. Ich sehe keinen Grund, weshalb man einen zweiten Router im Bridgemode betreiben sollte. Das bringt ja nur Performanceverlust.
Falls man einen performanteren Router im UPC-Netz verwenden will, schaltet man die UPC Box sowieso in den reinen Modem-Modus und stöpselt den zweiten Router per Kabel an die UPC-Box.

20.01.2020
Report abuse

You must log in to report an abuse.

User deekay168

Besten Dank für die Antwort.

Das Problem ist, dass mein Zuhause sehr verwinkelt und ein Verlegen eines LAN-Kabels zwischen der Connectbox und dem Zimmer wo der PC steht sehr umständlich ist. Es sind 2 Betonwände dazwischen, ca. 7 Meter Luftlinie, Bohren kommt nicht in Frage.

Grundsätzlich möchte ich eine einigermassen gute Performance und stabile Verbindung z.B. für Onlinegames und HD-Streaming im Zimmer haben. Darum die Frage ob dieses Produkt in Verbindung mit der UPC Connectbox so genügt oder muss ich hier auch noch einen leistungsstärkeren Router anschaffen. Ich habe eigentlich nur bedenken wegen den 2 Betonwänden.

21.01.2020
User Anonymous

Das sind gute Anhaltspunkte. Grundsätzlich ist es so, dass das Wireless-Signal per Gesetz eine Limite von 100mW hat. Das schränkt die Reichweite ein. Diese Karte hat auch nicht mehr Power, aber die Antennen können immerhin extern möglichst "optimal" aufgestellt werden. Notfalls mit separat erhältlichen längeren Kabeln (bei digitec aber teuer...).
Mein Vorschlag ist der Kauf z.B. eines Netgear EX7300 oder EX8000 Extenders. Kann auch eine andere Marke sein, es muss aber ein Ethernet-Anschluss vorhanden sein und mehr max. Durchsatz schadet nicht. Der Extender kann im Zimmer, in dem der PC steht, im Prinzip beliebig aufgestellt werden und dieser innerhalb des Zimmers mit einem Ethernetkabel mit dem Extender verbunden werden. Es ist im Zweifelsfall die flexiblere Variante und erweitert darüber hinaus auch noch das WLAN für allfällige Tablets oder Smartphones. Ich verwende dieses Szenario und fahre gut damit. Ich habe es so konfiguriert, dass ich am PC über WLAN einen Down-/Upload von etwas über 500 habe bei einem Gigabit Glasfaser. Das ist schon ziemlich potent. Das wird man mit dem UPC-Router naturgemäss nicht erreichen.

21.01.2020
Comment on answer

Please log in.

You have to be logged in to answer a question.