Hintergrund

Haarfreier Sommer: Die besten Haarentfernungsmethoden für Männer

Tanja Schütz
Zürich, am 09.06.2017

Wildwuchs ist alles andere als angesagt. Doch ob wild bewachsen, gestutzt oder glattrasiert – die Vorlieben sind verschieden. Für alle die ihre Rücken-, Brust oder Intimhaare stutzen oder ganz entfernen möchten, haben wir die besten Methoden herausgesucht.

Der Trend geht eindeutig zu enthaarten Körpern – viele Männer empfinden ihren Körper ohne Haare ästhetischer. Selbst im Intimbereich wird häufiger die Klinge angesetzt. Welche Haarentfernungsmethoden es gibt und welche Vor- und Nachteile diese mit sich bringen, erfährst du hier.

Methode zum Trimmen und Stutzen

Körperrasierer

Der Bodygroomer wurde speziell fürs Trimmen und Stutzen der Körperhaare entwickelt und ist somit das ideale Gerät für jedes Bedürfnis. Die Kombination aus Scherfolie und Aufsatz erlaubt es, kurze sowie auch längere Körperhaare in einem Zug zu entfernen. Das macht das Multitalent zum perfekten Begleiter während des Sommerurlaubs.

Multigroomer

Bei Multigroomern werden in der Regel mehr Längen-Aufsätze als beim Bodygroomer mitgeliefert. Dies macht dieser Gerät noch vielfältiger, da zusätzlich Kopfhaare gekürzt werden können.

Dauerhafte Methoden zur kompletten Haarentfernung

IPL-Technik

Das sogenannte «Intense Pulsed Light» ist eine Methode, um Haare mit Lichtimpulsen oder Lichtblitzen auf natürliche Weise zu entfernen. Basis für die IPL-Behandlung ist die individuelle Hauttypbestimmung. Bei der Haarentfernung werden die Lichtimpulse vom Farbstoff Melanin im Haar aufgenommen und in Lichtenergie umgewandelt. Diese Wärme wird anschliessend zur Haarwurzel geleitet und stimuliert den Haarfollikel dazu, in die Ruhephase überzugehen. Das Haar fällt auf natürliche Weise aus und der Haarwachstumszyklus wird unterbrochen. So bleibt die Haut langfristig seidig glatt. Dauerhaft ist nicht gleich für immer – auch bei dieser Lichttechnik muss der Enthaarungsprozess nach ein paar Monaten wiederholt werden.

Vorteile: Die IPL-Haarentfernung ist eine Weiterentwicklung der Laser-Haarentfernung. Während bei der Laser-Technik jedes Haar einzeln verödet wird, können bei der IPL-Methode direkt mehrere Haare gleichzeitig entfernt werden. Dadurch ist die Behandlung angenehmer und schneller.

Nachteile: Diese Methode ist nicht für jeden Haar- und Hauttyp geeignet.

Kurzfristige Methoden zur kompletten Haarentfernung

Enthaarungscreme

Enthaarungscreme anzuwenden ist einfach: Auftragen, einwirken lassen und wieder entfernen. Die Enthaarungscreme schwächt das Haar von innen und zerstört dessen Struktur. Die Verbindungen zwischen den Keratinfasern werden aufgelöst, sodass die einzelnen Haare den Halt verlieren und sich lösen.

Vorteile: Das Auftragen und Einwirken der Creme dauert nur ca. 5-10 Minuten.

Nachteile: Damit Enthaarungscremes funktionieren, benötigen sie Chemie. Empfindliche Haut kann dadurch gereizt reagieren. Ausserdem verbreiten die Cremes einen unangenehmen Geruch, welcher nicht komplett durch Duftstoffe überdeckt werden kann. Bei dieser Methode wird nur das Haar entfernt, die Wurzel jedoch bleibt. Nach wenigen Tagen ist also die nächste Enthaarungssession nötig.

Zu allen Enthaarungcremes

Rasieren

Der Klassiker! Beim Rasieren trennt die Klinge die unerwünschten Haare direkt von der Wurzel ab.

Vorteile: Die klassische Rasur ist schmerzfrei und erfolgt unter der Dusche schnell und unkompliziert.

Nachteile: Wird die Rasur unvorsichtig durchgeführt, kann es zu Schnitten und Hautirritationen führen.

Zu allen Klingenrasierern

11 Personen gefällt dieser Artikel


User Avatar
User Avatar
Tanja Schütz
Senior Category Business Manager
tanja.schuetz@digitecgalaxus.ch

Freunde, Familie, Katzen und guter Wein sind mein Lebenselixier.


Diese Beiträge könnten dich auch interessieren

  • Skeleton Loader

    Skeleton Loader

  • Skeleton Loader

    Skeleton Loader

  • Skeleton Loader

    Skeleton Loader