Du bist nicht mit dem Internet verbunden.
Corporate logo
GartenKnowhow 08

Bäumchen wechsle dich!

Aus grün mach bunt. Wie jedes Jahr strahlt die Flora wieder in verschiedenen Farben und beschert uns ein letztes Highlight vor dem tristen Winter. Doch längst nicht jeder Baum beteiligt sich an der Herbstfärbung. Hier erfährst du, auf welche Pflanzen du setzen solltest, damit dein Garten noch einmal erstrahlt.

Homogenes Grün wird langsam zur Mangelware. An seine Stelle treten rot, orange und gelb. Ein Waldspaziergang wird zum farbenfrohen Naturschauspiel. Diese Färbung der Bäume ist der Inbegriff des Herbsts. Ein letztes Aufbäumen, bevor die Blätter zu Boden segeln und die Pflanze kahl hinterlassen.

Aber das Laub ist nicht nur aus der Ferne schön anzusehen. Ich persönlich habe als Kind gerne Blätter gesammelt und sie danach zwischen mehreren Harry Potter Bänden gepresst. Nur die schönsten Farben kamen mir damals ins Haus. Das konnte ganz schön lange dauern, da ich mich ohne Wissen, dafür mit ganz viel Hoffnung auf den Weg gemacht habe. Hätte ich schon damals gewusst, dass nicht alle Bäume gleich bunt leuchten, wäre ich um einiges effizienter unterwegs gewesen.

Farbenfroher Garten

Okay, dass Nadelbäume (ausser natürlich die Lärche) nichts zum Farbenspiel beitragen, war mir auch damals bewusst. Es gibt aber auch genügend Laubbäume, die kein Staunen auslösen. Sie verlieren ihre Blätter grün oder kommen in unattraktivem braun daher. Aber nicht nur für ambitionierte Blattpresser, sondern auch für Gartenbesitzer kann es sinnvoll sein, zu wissen, welche Bäume im Herbst noch einmal alles geben. Denn die Herbstfärbung kann als dekoratives Gestaltungselement für den heimischen Umschwung genutzt werden. Herbstliche Garten-Tristesse ist dann spätestens nächstes Jahr passé.

Wohin mit dem Grün?

Bevor du erfährst, welche Bäume und Sträucher sich gut vor deinem Haus machen würden, noch kurz zum Prozess, der der Herbstfärbung zugrunde liegt. Die sinkenden Temperaturen, die kürzeren Tage und das fehlende Tageslicht signalisieren den meisten Bäumen und Sträuchern, in den Überlebensmodus zu wechseln, um die harten Wintermonate zu überstehen. Das heisst: Photosynthese zurückschrauben und Chlorophyll abbauen. Durch das Fehlen des grünen Farbstoffes, können nun die Carotinoide in den Vordergrund treten. Die Folge sind die typisch herbstlichen roten, gelben und orangen Verfärbungen des Laubs.

Flügel-Spindelstrauch

Der sommergrüne Strauch wandelt sich im Herbst zu einem feuerroten Hingucker. Der Strauch wird etwa zwei bis drei Meter hoch und gedeiht am besten an sonnigen wie auch halbschattigen Standorten. Besonders schön ist auch, dass der Strauch keine Pflege braucht und sehr robust gegen Schädlinge ist.

Quelle: pflanzenschau.ch

Wilder Wein

Auch die beliebte Kletterpflanze färbt sich im Herbst leuchtend rot. Sie wächst schnell und kann bis zu 40 Meter hoch werden. Vielfach wird sie als Fassadenbegrünung genutzt, von wo sie kaum mehr ohne Schäden zu entfernen ist. Wenn dein Haus also nicht bis in alle Tage von der Pflanze eingehüllt bleiben soll, dann lieber auf Gitterstrukturen im Garten ausweichen.

Quelle: pflanzmich.de

Perückenstrauch

Nomen est omen, denn der Perückenstrauch sieht aus, als würden kleine Haarbüschel auf ihm wachsen. Schon alleine dadurch ist er ein Eyecatcher, was sich durch die orange-gelbe Färbung im Herbst nur noch verstärkt. Am besten gedeiht die Pflanze in trockenen, warmen und sonnigen Lagen.

Quelle: galasearch.de

Japanischer Ahorn

Wie viele andere Ahornarten auch, bietet der Japanische Ahorn im Herbst einiges fürs Auge. Der schirmförmige «acer japonicum» kann Farben zwischen gelborange bis weinrot annehmen und eignet sich als Zierpflanze für alle Gartengrössen.

Quelle: gartenjournal.net

Gingkobaum

Noch ein Baum, der auch ohne Herbstfarbe etwas Besonderes ist. Er gehört weder zu den Laub- noch zu den Nadelhölzern, sondern zu den nacktsamigen Palmfarnen. Im Herbst nehmen die Fächerblätter eine warme goldgelbe Farbe an. Der Baum ist so toll, dass sogar Goethe ein Gedicht über ihn verfasst hat.

Quelle: gartencenter_shop24.de

Liguster

Auch wenn Harry Potter eher schlechte Erfahrungen im Ligusterweg gemacht hat, ist der namensgebende Strauch einen Blick wert. Denn die auch gerne als Hecke genutzte Pflanze färbt sich im Herbst weinrot und peppt so deinen Garten farblich auf.

Quelle: eggert-baumschulen.de

Rhododendron

Bei vielen Gärtnern für ihre üppigen Blüten im Frühling beliebt. Doch auch im Herbst kann sich der Strauch mit seinen bronzefarbenen Blättern sehen lassen. Am liebsten steht die Pflanze übrigens im Schatten grösserer Bäume.

Quelle: stoeckmann-baumschulen.de
Alpenrose (Samen)
CHF 6.90
Samen Mauser Alpenrose (Samen)

Verfügbarkeit

Postversand

  • ca. 6 – 8 Tage
    Im Lager des Lieferanten

Abholen

  • Alle Standorte: ca. 7 – 9 Tage
    Aktuell beim Lieferanten an Lager

Bei sofortiger Bestellung.
Alle Angaben ohne Gewähr.

Details anzeigen

Heidelbeere Pink Lemonade

An dieser Pflanze ist wirklich alles bunt. Rosafarbene Beeren, pinkfarbene Blüten und eine tiefrote Herbstfärbung und sogar grün-rot leuchtende Rinde im Winter. Pflanze die Heidelbeere in der Sonne oder im Halbschatten an und gib ihr genügend Platz, denn sie wächst buschig und breit.

Quelle: poetschke.de
  • Heidelbeere Pink Lemonade (23cm, Pink)
  • Heidelbeere Pink Lemonade (23cm, Pink)
  • Heidelbeere Pink Lemonade (23cm, Pink)
Heidelbeere Pink Lemonade (23cm, Pink)
Pink Lemonade ist eine amerikanische Heidelbeerzüchtung mit herrlichen, pinkfarbenen Früchten, die ein besonders festes Fruchfleich haben und wunderbar süss schmecken.

Verfügbarkeit

  • Aktuell nicht lieferbar und kein Liefertermin vorhanden.

Alle Angaben ohne Gewähr.

Details anzeigen

Kleine Tipps für stärkere Farben

Am Ende noch ein kleiner Tipp. Die Herbstfärbung lässt sich in kleinem Masse beeinflussen. Eine schwache Düngung sowie windgeschützte und eher trockene Standorte können die Herbstfärbung intensivieren und eventuell auch verlängern. Allgemein gilt, dass die Färbung im Alter stärker ist als in jungen Jahren.

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren

<strong>6 Tipps</strong>, wie du deinen Garten wieder in Schwung bringst
GartenHintergrund

6 Tipps, wie du deinen Garten wieder in Schwung bringst

Am 25.4. ist der <strong>Tag des Baumes:</strong> 10 kuriose Fakten zur verholzten Pflanze
GartenHintergrund

Am 25.4. ist der Tag des Baumes: 10 kuriose Fakten zur verholzten Pflanze

<strong>Schneiden, rechen, ölen:</strong> So bringst du deinen Garten durch die kalten Tage
GartenKnowhow

Schneiden, rechen, ölen: So bringst du deinen Garten durch die kalten Tage

User

Carolin Teufelberger, Zürich

  • Junior Editor
Meinen Horizont erweitern: So einfach lässt sich mein Leben zusammenfassen. Ich liebe es, neue Dinge kennenzulernen und zu erlernen. Neue Erfahrungen lauern überall; ob beim Reisen, Lesen, Kochen, Filme schauen oder Heimwerken.

Keine Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden

3000 / 3000 Zeichen
Es gelten die Community-Bedingungen.