Wandspiegel sind nicht nur dazu da, sich anzuschauen. In der Gruppe arrangiert, bilden sie einen Augenschmaus. Bild: Hay
Wandspiegel sind nicht nur dazu da, sich anzuschauen. In der Gruppe arrangiert, bilden sie einen Augenschmaus. Bild: Hay
KnowhowWohnen

4 Wege, wie du mit Spiegeln dekorieren kannst

Pia Seidel
Zürich, am 18.03.2019
Sicher, kannst du Spiegel dafür nutzen, dich zu begutachten. Aber spannend in Sachen Einrichtung wird's erst, wenn du sie als Gestaltungsmittel einsetzt.

Gehörst du zu denjenigen, die lediglich einen Stand- und Kosmetikspiegel besitzen, um sich von Kopf bis Fuss zu betrachten? Wenn ja, unterschätzt du den dekorativen Charakter reflektierender Designobjekte. Je nachdem, wie und wo du sie einsetzt, bringen sie Abwechslung in deine Einrichtung. Sie spielen mit einfallendem Licht und werfen es zurück – und das längst nicht nur als Wandobjekt. Aktuell gibt es zahlreiche Designs, die spiegelnde Flächen in Accessoires und Möbel einfliessen lassen. Ich selbst besitze mittlerweile pro Zimmer mehrere Spiegel in verschiedenen Formen und Grössen. Bewusst platziere ich einige darunter, gegenüber von Fenstern oder bewegten Dingen wie Mobiles. Egal, ob als Wandobjekt oder Möbel: Die Lichteffekte, die verspiegelte Oberflächen mitbringen, sind magisch.

Als Teil eines Accessoires oder Möbels

Eine Verspiegelung ist ein Stilelement, das vielseitig einsetzbar ist. Es lässt einen Beistelltisch wie den «Slit Table» von Hay luftig wirken. Kleine Räume wirken mit ihm gross, weil er optisch täuscht. Auch Accessoires wie die «Gutta» Schmuckbox von Aytm wirken dank Camouflage-Effekt (fast) unsichtbar, weil sie ihre Umgebung wiedergeben. Geschickt versteckst du so deine Schätze im Inneren der Box.

Bild: Aytm
Bild: Aytm
Bild: Hay
Bild: Hay

Als Teil eines Stilllebens

«In Gruppen denken» ist einer meiner Lieblingskniffe, die ich beim Interior-Styling gelernt habe. Damit verzettele ich mich einerseits weniger, andererseits gelingt mir eine ruhige Wirkung. Gegenstände liegen nicht überall im Raum herum. Sie ergeben zusammen mit einem Design wie dem «Flip» von Normann Copenhagen, der für hübschen Krimskrams eine Ablagefläche bietet, ein spannende Komposition.

Bild: Normann Copenhagen
Bild: Normann Copenhagen
Bild: Muuto
Bild: Muuto

Solo oder in der Gruppe aufgeängt

Klar, ist es nichts Neues, Spiegel aufzuhängen. Wenn du dich dazu entscheidest an derselben Stelle mehrere zu montieren aber schon. In der Summe werden Entwürfe wie «Unity» von Aytm zum Wandschmuck und die Funktion rückt in den Hintergrund.

Bild: Hay
Bild: Hay
Bild: Aytm
Bild: Aytm

Wenn du einen einzigen Spiegel aufhängst, ist der Standort entscheidend. Integriere ihn in einer Bilderwand neben einem Beistelltisch oder oberhalb eines Sofas. So hat er einen grössere Wirkung.

Bild: Aytm
Bild: Aytm
Bild: Aytm
Bild: Aytm
Spiegel
Chic
–13%
161.–statt 184.–
house doctor Chic
Spiegel/>
Angui Wandspiegel small
Aytm Angui Wandspiegel small

Rundum Kommoden oder Konsolen

Die Kombination von einer Kommode und einem Spiegel ist die Erwachsenenversion vom Schminktisch, den du schon als Kind haben wolltest. Wenn nicht, ist die Kombi im Eingangsbereich für den letzten Prüfblick vorm Gehen geeignet. Genau wie ein Bilderrahmen müssen Spiegel nicht immer an der Wand hängen. Sie wirken auf einem Sideboard oder einer Konsole als Hingucker. Vorsichtig: Die Gefahr, dass es mal wackelt, ist gross, sichere sie dewegen ab.

Bild: House Doctor
Bild: House Doctor
Bild: Aytm
Bild: Aytm
Spiegel
Mirror (15 x 45 cm)
–20%
27.90statt 34.80
Bloomingville Mirror (15 x 45 cm)
Spiegel
Bandit (Ø 60 cm)
179.–
Zuiver Bandit (Ø 60 cm)

Standspiegel

Spiegel zum Anlehnen wie «Friedrich» von Objekte unserer Tage lassen den Raum grösser wirken und sie sind dekorativ. Stelle sie platzsparend in Nischen auf oder lehne sie vis-à-vis von Fenstern an die Wand. Die Gruppendynamik bringt den Wow-Effekt.

Bild: Objekte Unserer Tage
Bild: Objekte Unserer Tage
Spiegel
Donna 4 (60 x 190 cm)
396.–
Spinder Design Donna 4 (60 x 190 cm)
Spiegel
Friedrich (60 x 185 cm)
562.–
Objekte Unserer Tage Friedrich (60 x 185 cm)

Zu allen Spiegeln // Kosmetikspiegeln // Dekoobjekten

Folge mir für den nächsten Beitrag, indem du den schwarzen Knopf bei meinem Profil drückst. Ich freue mich über dein Abo.

4 Personen gefällt dieser Artikel


Pia Seidel
Pia Seidel
Teamleader Editorial Galaxus, Zürich

Es gibt zwei Arten, sein Leben zu leben: entweder so, als wäre nichts ein Wunder, oder so, als wäre alles ein Wunder. Ich glaube an Letzteres. – Albert Einstein


Diese Beiträge könnten dich auch interessieren