So lange ist dein Make-up haltbar

So lange ist dein Make-up haltbar

Natalie Hemengül
Zürich, am 12.09.2019
Schimmeln muss deine Schminke nicht, um hinüber zu sein. Ich verrate dir, wie lange du sie verwenden kannst und wo die Hersteller auf ihren Produktetiketten das Mindesthaltbarkeitsdatum verstecken.

Du musst schon ganz genau hinsehen, um das kleine Symbol für die Mindesthaltbarkeitsdauer auf deinen Kosmetikartikeln zu entdecken: Ein geöffneter Tiegel, der mit einer Zahl und dem Buchstaben «M» versehen ist. Das kleine Piktogramm gibt an, wie viele Monate das Produkt nach erstmaligem Öffnen haltbar ist. Steht auf deinem Lipgloss also «6M», kannst du ihn mindestens sechs Monate, nachdem du ihn geöffnet hast, benutzen. Der Hersteller kann für diesen Zeitraum eine bedenkenlose Verwendung gewähren. Nach Ablauf dieser Dauer muss das Produkt jedoch nicht zwangsweise schlecht sein. Weil nach dem Öffnen Luft eindringt, verdunstet die Feuchtigkeit. Sie trocknen allmählich aus. Ölhaltige Produkte werden durch Oxidation ranzig.

Auch gelangen über Hände, Pinsel, Schwämme und Luft Keime, Schimmelsporen sowie Staub hinein. Konservierungsstoffe geben zwar Gegensteuer, jedoch nur bis zum Ablauf der angegebenen Mindesthaltbarkeit. Wenn ein Produkt in ungeöffnetem Zustand weniger als 30 Monate haltbar ist, steht anstelle des Tiegel-Symbols ein Ablaufdatum drauf. Das ist beispielsweise bei Produkten der Fall, die ohne Konservierungsstoffe auskommen. Das Tiegel-Symbol findest du hingegen bei Kosmetik, die ungeöffnet mehr als 30 Monate haltbar ist.

Unten rechts auf der Etikette siehst du das Tiegel-Symbol.
Unten rechts auf der Etikette siehst du das Tiegel-Symbol.

Generell gilt: Wenn das Produkt seine Konsistenz, Farbe und oder den Geruch verändert, ist es unabhängig von den Angaben auf dem Produkt Zeit, «Adiós» zu sagen.

Mascara

Bei Make-up, das du an deinen Augen verwendest, musst du besonders vorsichtig sein. Wimperntusche sowie Eyeliner sind in der Regel maximal sechs Monate haltbar. Weil du bei jeder Anwendung mit der Bürste Bakterien aufsammelst und in den Tiegel einführst, ist deine Mascara eine regelrechte Brutstätte für Bakterien. Produkte, die du lange nicht mehr verwendet hast, solltest du gleich entsorgen, weil diese zu einer Bindehautentzündung oder zur Bildung eines Gerstenkorns führen können. Damit es gar nicht erst so weit kommt, rate ich dir, deine Mascara alle zwei bis vier Monate auszuwechseln. Auch zu viel Pumpen sorgt dafür, dass deine Mascara vor den angegebenen sechs Monaten austrocknet und klumpig wird.

Puder und Lidschatten

Pudrige, trockene Texturen sind in der Regel mit einem «24M» versehen und somit laut Herstellerangaben gut zwei Jahre haltbar. Aber seien wir ehrlich: Die meisten Beauty-Junkies schaffen es nicht mal ansatzweise, ein Puder oder eine Lidschattenpalette in diesem Zeitraum aufzubrauchen. Beobachte dein Produkt deshalb nach Ablauf der 24 Monate gut. Schimmelt es? Ist die Farbe noch dieselbe? Ausserdem gelangt durch deinen Pinsel Hautfett in dein Puder, was dazu führt, dass die Oberfläche hart wird.

Foundation und andere Flüssigprodukte

Foundations und Concealer sind häufig sechs bis zwölf Monate haltbar. Je nachdem, ob das Produkt mit einem Pumpspender (da kommt keine Luft oder Verunreinigung rein) oder einem Applikator ausgestattet ist, kann sich der Verfallsprozess beschleunigen. Juckreiz oder Pickelchen sind auch Anzeichen dafür, dass deine Foundation das Zeitliche segnet.

Lippenstifte

Je höher der Fettanteil in deinen Lippenstiften ist, desto schneller werden sie ranzig. Das ist vor allem bei pflegenden Formulierungen der Fall. Für gewöhnlich sind Lippenstifte zwischen 12 und 24 Monaten haltbar. Sie bieten genauso wie Mascaras Viren und Bakterien einen guten Nährboden. Deshalb solltest du sie nach einer Erkältung nicht mehr verwenden, falls du sie im Zeitraum deines Unwohlseins mal benutzt hast. Sicher ist sicher.

Mit einem Klick auf das schwarze «Autor folgen»-Knöpfchen neben meinem Profil verpasst du keinen meiner Artikel mehr. 💄

12 Personen gefällt dieser Artikel


Natalie Hemengül
Natalie Hemengül

Editor, Zürich

Als Disney-Fan trage ich nonstop die rosarote Brille, verehre Serien aus den 90ern und zähle Meerjungfrauen zu meiner Religion. Wenn ich mal nicht gerade im Glitzerregen tanze, findet man mich auf Pyjama-Partys oder an meinem Schminktisch. PS: Mit Speck fängt man nicht nur Mäuse, sondern auch mich.

Beauty + Gesundheit

Folge Themen und erhalte Updates zu deinen Interessen


Diese Beiträge könnten dich auch interessieren