Sextoys & Co sind doppelt so gefragt während der Pandemie
Hinter den Kulissen

Sextoys & Co sind doppelt so gefragt während der Pandemie

Stephan Kurmann
Zürich, am 26.04.2021
Langeweile im Lockdown? Definitiv nicht in Schweizer Schlafzimmern! Im Zuge der Pandemie hat sich der Absatz von Erotikartikeln bei Galaxus nahezu verdoppelt. Welche Toys besonders beliebt sind, erfährst du hier.

Hygienemasken, Social Distancing und Homeoffice – Corona hat unser Sozial- und Arbeitsleben gehörig auf den Kopf gestellt. Gilt dies auch fürs Sexleben unserer Kundinnen und Kunden?

The Magic Five – vom Kondom bis zum Analtoy

Alles wie gehabt. Das könnte man beim ersten Blick auf die Verkaufszahlen im Erotiksortiment von Galaxus meinen. Die fünf Bestseller sind vor und während der Pandemie dieselben: Kondome, Gleitmittel, Vibratoren, Masturbatoren und Analtoys sind am beliebtesten.

Vergleicht man die Verkaufszahlen aus dem Corona-Jahr (1. April 2020 bis 31. März 2021) mit dem Jahr zuvor (1. April 2019 bis 31. März 2020) bemerkt man jedoch einen Unterschied: Herr und Frau Schweizer haben während der Pandemie fast doppelt so viele Erotikartikel gekauft (+ 98 %). Neu im erlesenen Kreis der zehn beliebtesten Artikel sind Bondage-Accessoires und Massageöl. Zuckerbrot und Peitsche: Zuerst massieren, dann fesseln. Oder umgekehrt. So genau wollen wir das nicht wissen.

Der Peniskäfig oder der etwas andere Lockdown

Der Aufsteiger des Jahres im Galaxus-Erotiksortiment ist – Trommelwirbel – die Penishülle. Der Absatz ist um 488 Prozent in die Höhe geschnellt. So sieht das Ding aus – für all diejenigen, die sich nichts darunter vorstellen können.

Auch beliebt bei den Herren der Schöpfung: der Peniskäfig, quasi ein Lockdown für den Intimbereich. Für eine sichere Öffnung braucht es in diesem Fall aber kein OK von Alain Berset. Glück gehabt!

Die Damen setzen im Corona-Jahr auf schöne Unterwäsche: Dessous (+ 267 %) und Strapse (+ 202 %) sind hoch im Kurs. Nach wie vor beliebt bei Frau und Mann sind die klassischen Sextoys: Der Verkauf von Vibratoren ist während der Pandemie um 158 % nach oben geklettert – das Pendant für den Mann (Masturbator genannt) um 77 %.

Was hälst du von Sextoys? Hast du ein Lieblingsprodukt? Oder findest du diese Toys total überflüssig? Lass es uns in der Kommentarspalte wissen.

Grafiken: Made with Flourish.

23 Personen gefällt dieser Artikel


Stephan Kurmann
Stephan Kurmann
Communications Manager, Zürich
Studien behaupten, wir hätten eine kürzere Aufmerksamkeitsspanne als ein Goldfisch. Autsch. Mein Job ist es, deine Aufmerksamkeit so oft und so lange wie möglich zu bekommen. Mit Inhalten, die dich interessieren. Ausserhalb vom Büro verbringe ich gerne Zeit auf dem Tennisplatz, beim Lesen und Netflixen oder auf Reisen.

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren