News & TrendsMobile

Samsung Galaxy S20: Samsung legt vor. Endlich.

Dominik Bärlocher
Zürich, am 11.02.2020
Schluss mit dem Mitmachen. Samsung läuft mit dem Samsung Galaxy S20 zur Hochform auf. Mischt Samsung endlich wieder den Flaggschiff-Markt auf und wird wieder zur ernstzunehmenden Konkurrenz im Wettrüsten der Specs?

Viel zu früh aufstehen, vier Stunden Fahrt, München, Regen, schlechte Sicht auf der Autobahn. Wenn es um Trips zu Medien-Events geht, gibt es angenehmeres als die Reise zu Samsungs Press Briefing zum Samsung Galaxy S20. Doch jede Sekunde hat sich gelohnt. Das, obwohl das Samsung Galaxy S20 von vorne ziemlich genau so aussieht wie alle anderen Smartphones: Da ist ein grosser Bildschirm und eine Hole Punch Front Cam. Samsung nennt das Infinity-O.

Jedes Samsung Galaxy S20 von vorne
Jedes Samsung Galaxy S20 von vorne

Zuerst: Das Samsung Galaxy S20 kommt in zwei Basisversionen.

  1. Samsung Galaxy S20
  2. Samsung Galaxy S20+

Doch mit nur zwei Phones gibt sich Samsung nicht zufrieden. Nein, da ist noch eines mehr:

  1. Samsung Galaxy S20 5G
  2. Samsung Galaxy S20+ 5G
  3. Samsung Galaxy S20 Ultra 5G
Das Kamerasystem Samsungs verspricht viel
Das Kamerasystem Samsungs verspricht viel

Samsung gibt sich das S20 hart. Der Konzern macht dieses Jahr kein iteratives Update, sondern klotzt ein Phone hin, das sich mit 16GB RAM und einem 100x Zoom mehr als nur sehen lassen kann. Kurz: Das Samsung Galaxy S20 Ultra 5G ist das wohl leistungsstärkste Phone auf dem Markt. Bis auf Weiteres.

Das entspricht der neu gefundenen Aggressivität auf dem Markt, die Samsung im Jahr 2020 zeigt. Samsung versucht bereits, mit dem Galaxy A51 und dem Galaxy A71 das Mittelfeld zu plätten. Dazu kommt das bereits zweite Falt-Phone.

Placeholder image
placeholder

placeholder

Placeholder image
placeholder

placeholder

Jetzt soll das Samsung Galaxy S20 Ultra 5G der Konkurrenz den Rest geben.

Der Teufel im Detail

Fangen wir bei der schwächsten Version des neuen Galaxy S an. Und wenn ich hier von «schwach» spreche, dann heisst das nur, dass das Teil schwach im Vergleich mit den anderen S-Phones ist.

Da wir hier einen grossen Aufwisch machen müssen, brechen wir die Specs auf Modell und Generell runter. Macht die Sache etwas übersichtlicher.

Alle Modelle des Samsung Galaxy S20

Der Bildschirm kommt mit 120 Hertz daher
Der Bildschirm kommt mit 120 Hertz daher

Der Exynos 990, neu nur noch mit drei statt vier Ziffern hinter dem Namen, ist das System-on-a-Chip (SoC), für das sich Samsung entschieden hat. Mit acht Prozessorkernen mit bis zu 2.73 GHz Leistung kann sich das Teil sehen lassen. Fast schon wichtiger als die CPU des Geräts aber ist die NPU, die Neural Processing Unit. Damit verpasst Samsung seinen Smartphones etwas künstliche Intelligenz. Etwas, das bisher mehr oder weniger Huaweis Stärke war. Sprich: Das Phone wird sich an dich gewöhnen, dynamisch mit Ressourcen dort sparen, wo sie nicht gebraucht werden und dort einsetzen, wo nötig. Das wirkt sich am Schluss nicht nur auf die Geschwindigkeit aus, mit der Apps laufen, sondern auch auf die Akkulaufzeit.

Apropos App Speed: Mittlerweile ist da nicht mehr die CPU oder die NPU der Flaschenhals. Performance-Einbussen kommen vor allem wegen langsamen Download- und Upload-Raten zustande. Oder wegen Bremsen in Android und/oder der Benutzeroberfläche. Denn wenn die Maschine so schnell arbeiten würde, wie sie könnte, dann würdest du als Mensch nicht mehr nachkommen.

Softwareseitig laufen alle neuen Galaxies auf Android 10 mit One UI 2.0. Mehr gibt es dazu nicht zu sagen, ausser dass One UI die erste okaye Herstellerversion Androids ist.

Placeholder image
placeholder

placeholder

Beim Bildschirm klotzt Samsung weiter. Alle Phones laufen mit einer Bildrate von 120 Hertz. Dein Android wird flüssiger laufen, sich weicher anfühlen und allgemein angenehmer sein. Nicht nur für Gamer, wohlgemerkt, selbst wenn Gamer am meisten davon haben. Standardmässig wird eine Auflösung von 3200×1440 Pixeln unterstützt, von Samsung WQHD+ genannt.

Weiteres in Kürze:

  • MicroSD-Karte bis zu 1TB
  • Beschleunigung
  • Fingerabdrucksensor
  • Gyro Sensor
  • Geomagnetischer Sensor
  • Hall Sensor
  • Lichtsensor
  • Näherungssensor
  • Nano-SIM (4FF)
  • Hybrid Dual SIM
  • eSIM
  • Bluetooth 5.0
  • 25 Watt Fast Charging
  • 15 Watt Power Share

Die Kamera, die Kameras beenden soll

So nett die Specs oben auch klingen, sie verblassen im Angesicht des verbauten Kamerasystems. Samsung weiss das auch und bewirbt die neue S-Serie mit den Worten «The Phone to end all cameras».

Wenn die Bilder, die aus dem Galaxy kommen, so aussehen, wie die Specs versprechen, dann dürfte das wahr sein. Denn alle Phones nehmen Videos mit bis zu einer Auflösung von UHD 8K (7680×4320) bei 30 Frames pro Sekunde auf. Die Hardware hinter der Kamera aber unterscheidet sich von Modell zu Modell. Daher: Mehr dazu unten.

Das Samsung Galaxy S20

Galaxy S20 5G (128GB, Cloud Blue, 6.20", Hybrid Dual SIM, 64Mpx)
Mobiltelefon
Neu
999.–
Samsung Galaxy S20 5G (128GB, Cloud Blue, 6.20", Hybrid Dual SIM, 64Mpx)
Galaxy S20 5G (128GB, Cosmic Gray, 6.20", Hybrid Dual SIM, 64Mpx)
Mobiltelefon
Neu
999.–
Samsung Galaxy S20 5G (128GB, Cosmic Gray, 6.20", Hybrid Dual SIM, 64Mpx)
Galaxy S20 5G (128GB, Cloud Pink, 6.20", Hybrid Dual SIM, 64Mpx)
Mobiltelefon
Neu
999.–
Samsung Galaxy S20 5G (128GB, Cloud Pink, 6.20", Hybrid Dual SIM, 64Mpx)

Ohne Plus und ohne Ultra kommt die schwächste Version des Samsung Galaxy S20 daher. Es heisst schlicht «Samsung Galaxy S20» und macht im grösseren Kontext der Smartphones zwar einiges her, aber wart nur, bis du zum Plus oder dem Ultra kommst.

Placeholder image
placeholder

placeholder

In der 4G-Version hat es recht ordentliche 8GB RAM. Die 5G-Version hat 12GB RAM. Interner Speicher: 128 GB. Ordentlich, aber jetzt nicht das Spektakel. Die 4000mAh Akku runden das kleine Paket dann ab. Der Bildschirm misst 6.2 Zoll diagonal.

«Jaja, schreib ruhig. Komm zur Kamera», höre ich dich sagen. Okay, Kamera:

  • 12 Megapixel Hauptkamera mit 79 Grad Blickwinkel, f/1.8, optische Bildstabilisation
  • 12 Megapixel Ultraweitwinkelkamera mit 120 Grad Blickwinkel, f/2.2
  • 64 Megapixel Zoomlinse mit 76 Grad Blickfeld, optischer Bildstabilisation, 3x optischer Zoom
  • 10 Megapixel Selfie Cam, f/2.2, 80 Grad Blickwinkel

Du so: «Ja aber, das ist ja nicht so der Burner!»

Stimmt. Denn wenn es nach Samsung geht, dann willst du das S20 eh nicht. Egal ob jetzt in 4G oder 5G. Also, okay, du kannst es schon wollen, aber da geht mehr. Viel mehr. Darum: Wenn du über ein Galaxy S nachdenkst, dann denk weiter als nur die kleine Version. Kaufen kannst du immer noch das Kleine, aber die grösseren Versionen versprechen wesentlich mehr. Auch im Preis, denn die gesamte S20-Serie ist erstaunlich günstig im Kontext dessen, was du bekommst.

Samsung Galaxy S20+

Galaxy S20+ 5G (128GB, Cloud Blue, 6.70", Hybrid Dual SIM, 64Mpx)
Mobiltelefon
Neu
1099.–Mit kostenlosem Zusatzprodukt
Samsung Galaxy S20+ 5G (128GB, Cloud Blue, 6.70", Hybrid Dual SIM, 64Mpx)
Galaxy S20+ 5G (128GB, Cosmic Gray, 6.70", Hybrid Dual SIM, 64Mpx)
Mobiltelefon
Neu
1099.–Mit kostenlosem Zusatzprodukt
Samsung Galaxy S20+ 5G (128GB, Cosmic Gray, 6.70", Hybrid Dual SIM, 64Mpx)
Galaxy S20+ 5G (128GB, Cosmic Black, 6.70", Hybrid Dual SIM, 64Mpx)
Mobiltelefon
Neu
1099.–Mit kostenlosem Zusatzprodukt
Samsung Galaxy S20+ 5G (128GB, Cosmic Black, 6.70", Hybrid Dual SIM, 64Mpx)

So langsam wird die Sache hier gut. Auch das Samsung Galaxy S20+ kommt in 4G und 5G. Der Bildschirm ist 6.7 Zoll diagonal und darum kann darunter ein grösserer Akku verbaut werden. Dieser hat 4500mAh. Interner Speicher ist entweder 128GB oder 512GB. Die 4G-Version hat 8GB RAM, die 5G-Version 12GB.

Auch hier sind die Kameras stark, aber nicht gewaltig.

  • 12 Megapixel Hauptkamera mit 79 Grad Blickwinkel, f/1.8, optische Bildstabilisation
  • 12 Megapixel Ultraweitwinkelkamera mit 120 Grad Blickwinkel, f/2.2
  • 64 Megapixel Zoomlinse mit 76 Grad Blickfeld, optischer Bildstabilisation, 3x optischer Zoom
  • 10 Megapixel Selfie Cam, f/2.2, 80 Grad Blickwinkel

Dazu kommt aber eine Time-of-Flight-Kamera (ToF), die bessere Tiefenschärfe schneller und präziser hinkriegt. Es ist jetzt nicht so, als ob dieses Kamera-Array besonders unauffällig schlecht wäre, aber die Sache ist die: Samsung kann da noch mehr. Samsung liefert da noch mehr. Denn das Plus ist so bitzli besser. Wesentlich besser ist die Ultra-Version.

Samsung Galaxy S20 Ultra

Mobiltelefon
Galaxy S20 Ultra 5G (128GB, Cosmic Black, 6.90", Hybrid Dual SIM, 108Mpx)
Neu
1349.–Mit kostenlosem Zusatzprodukt
Samsung Galaxy S20 Ultra 5G (128GB, Cosmic Black, 6.90", Hybrid Dual SIM, 108Mpx)

Die Kamera, die mehr sieht.

Galaxy S20 Ultra 5G (128GB, Cosmic Gray, 6.90", Hybrid Dual SIM, 108Mpx)
Mobiltelefon
Neu
1349.–Mit kostenlosem Zusatzprodukt
Samsung Galaxy S20 Ultra 5G (128GB, Cosmic Gray, 6.90", Hybrid Dual SIM, 108Mpx)

Okay, endlich sind wir am Punkt, wo Samsung sich die Ehre gibt. Hier zeigt Samsung, dass sie den Namen des de facto Standards in der Frage «iPhone oder Samsung» verdient haben. Die Frage habe ich schon länger nicht mehr in dieser Form gehört, aber vielleicht kommt sie ja mit dem Samsung Galaxy S20 Ultra wieder.

Na dann, hier kommt die Parade der aktuellen Top Specs für ein Phone. Wenn du dich für die Szene interessierst, kannst du die aktuell herrschenden leistungsfähigsten Bauteile runterrattern und dann hast du das S20 Ultra ziemlich akkurat beschrieben.

Der Camera Bump ist recht gross und eckig
Der Camera Bump ist recht gross und eckig

Der Bildschirm misst 6.9 Zoll diagonal, kommt mit entweder 12GB RAM/128GB Speicher oder 16GB RAM/512GB Speicher. Der Akku liefert 5000mAh, was sich auf das Gewicht von 220 Gramm niederschlägt. Fast Charging? Natürlich. Mit 45 Watt und 15 Watt wireless. Spannend sind die Dimensionen des Geräts. Das S20 ohne Plus und Ultra ist 7.9mm dick, das S20+ 7.8mm. Das S20 Ultra ist 8.8mm dick. Das Gerät ist also ein ziemlicher Brocken.

Die Kameras. Das sind jetzt die Kameras, die dem Slogan «The Phone to end all cameras» Rechnung tragen sollen.

  • 108 Megapixel Hauptkamera, f/1.8, 79 Grad Blickwinkel, optische Bildstabilisation
  • 12 Megapixel Ultraweitwinkelkamera mit 120 Grad Blickwinkel, f/2.2
  • 48 Megapixel Zoomlinse, 48 MP, f/3.6, 24 Grad Blickwinkel, optische Bildstabilisation, 10x optischer Zoom
  • 40 Megapixel Selfie Cam, f/2.2, 80 Grad Blickwinkel
  • ToF-Kamera

Boom! Ich feiere das Teil schon nur schon wegen der verbauten Technologie. Ob das Phone tatsächlich liefert, was es verspricht, zeigt sich erst noch. Denn das hier ist kein Review. Aber nur schon alleine die Tatsache, dass Samsung es geschafft hat, so ein Phone zu bauen und serienreif zu bringen, ist erstaunlich. Daher gibt's heute Vorschusslorbeeren. Und so extrem teuer ist das Teil auch nicht. Etwas günstiger als das iPhone 11 Pro, plusminus.

Launch Date: Irgendwann im Frühjahr. Demnächst. Die Frage kommt immer in der Kommentarspalte und endlich gebe ich die beste Antwort, die ich zu Redaktionsschluss dieses Textes geben kann. Vielleicht verstehst du jetzt, warum ich diese Information in der Regel weglasse. Ich verheimliche dir echt nichts. Aber Nutzloses lasse ich gerne weg.

Zum Schluss noch dies: Es ist lange her, dass Samsung so beeindruckt hat. Zuerst die Sache mit dem A51 und dem A71, jetzt die S-Serie. Dann die von Samsung fast schon ungewohnte Experimentierfreude mit den faltbaren Smartphones. Samsung zeigt Zähne und macht das, wofür sie einst berühmt waren: Sie legen vor. Und zwar gewaltig. Das Review wird dann zeigen, ob Samsung tatsächlich hält, was die Spec Sheets und die paar Minuten fröhliches Rumdrücken in München versprechen.

Bleibt noch die Frage: Wie reagiert Huawei darauf?

66 Personen gefällt dieser Artikel


Dominik Bärlocher
Dominik Bärlocher
Senior Editor, Zürich
Journalist. Autor. Hacker. Ich bin Geschichtenerzähler und suche Grenzen, Geheimnisse und Tabus. Ich dokumentiere die Welt, schwarz auf weiss. Nicht, weil ich kann, sondern weil ich nicht anders kann.

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren