Nur Rudern ist schöner
ProduktvorstellungSport

Nur Rudern ist schöner

Michael Restin
Zürich, am 24.03.2020
Bilder: Thomas Kunz
Es ist fast wie auf dem See. Wasser rauscht, der Widerstand ist realistisch und die Bewegung tut gut. Mehr Boot-Feeling als der Viking PRO Plus V von First Degree Fitness bietet kaum ein Rudergerät.

Du suchst ein vielseitiges Fitnessgerät, das leise ist und im Wohnbereich nicht wie ein Fremdkörper wirkt? Bitte, hier ist es. Ein hölzerner Rudertrainer mit Wasserwiderstand ist elegant, fordert alle grossen Muskelgruppen und dein Herz-Kreislaufsystem. Das Kraftausdauertraining kann beginnen. Nach einer Einheit spürst du in den Armen, in den Beinen und im Rücken, was du getan hast. Im besten Fall hast du dabei Spass. Das rhythmische Vor- und Zurückrollen zum Sound des herumwirbelnden Wassers bringt Entspannung. Für mich das perfekte Gegengift nach ein paar Stunden am Schreibtisch.

Wer es mit dem Indoor-Rudern ernst meint, setzt entweder auf ein Gerät mit Luft- oder Wasserwiderstand. Beide sorgen für ein realistisches Trainingsgefühl, da der Widerstand nicht fix eingestellt wird, sondern jederzeit stufenlos exponentiell ansteigt und vom ersten Moment an da ist. Genau wie beim richtigen Ruderblatt im Wasser. Die luftgebremsten Bestseller von Concept2 lassen, was das Training und die Möglichkeit der Datenauswertung angeht, keine Wünsche offen. Dafür werden sie recht laut und sind optisch nicht fürs Wohnzimmer gebaut. Diese Lücke schliessen wassergebremste Schönlinge aus Holz wie der Viking PRO Plus V, der so etwas wie die (Baum)krone der Schöpfung in diesem Segment ist.

Rudergerät
Viking PRO Plus V
–19%
2020.–statt 2509.–
First Degree Fitness Viking PRO Plus V

Variabel und komfortabel

Der von Hand lackierte und aus einem Stück gearbeitete Rahmen aus amerikanischem Eschenholz ist toll anzusehen. Ein Schmuckstück. Trotzdem ist der Viking Pro Plus V kein Möbel oder Show-Gerät, das die eigentliche Funktion vernachlässigt. Sondern ein Fitnesstool für gehobene Ansprüche. Besonders wenn verschiedene Personen auf dem Gerät trainieren wollen, ist der in fünf Stufen verstellbare Grundwiderstand wertvoll. Dieser wird über die Wassermenge variiert. Dafür verfügt der Viking PRO Plus V über ein patentiertes System mit zwei getrennten Kammern, zwischen denen die Flüssigkeit durch die Ruderzüge hin und her gepumpt wird. Der Tank besteht aus bruchsicherem Polycarbonat, hat ein Fassungsvermögen von 9 bis 17 Litern und ermöglicht 15 Prozent mehr Widerstand als die vergleichbaren Modelle des Herstellers. Damit verdient er sich das PRO im Namen und fordert selbst fortgeschrittene Athleten.

Ambitionierte Sportler*innen müssen nur was die Daten angeht Kompromisse machen. Die Genauigkeit mag nicht so hoch sein wie bei den Luftwiderstand-Modellen, die in diesem Bereich der Goldstandard sind und für Vergleichbarkeit bei Wettkämpfen sorgen. Wer sich nur mit sich selbst vergleicht, ist auch mit dem Viking Pro Plus V gut bedient. Dessen Trainingscomputer berücksichtigt die aktuelle Wassermenge im Tank und informiert über alle wichtigen Leistungsdaten. Die zurückgelegte Trainingsstrecke und -zeit, die 500m-Zeit, die Schlagfrequenz, die Gesamtstrecke und den Kalorienverbrauch. Dazu gibt es natürlich die Leistung in Watt und die Möglichkeit, einen Herzfrequenzsensor zu nutzen. Wem das nicht reicht, den macht vielleicht die USB-Schnittstelle im Verbund mit weiterer Trainingssoftware glücklich.

Der Riemenantrieb ist ruhig und läuft geschmeidig.
Der Riemenantrieb ist ruhig und läuft geschmeidig.

Erster Eindruck

Wenn es dir bei deinem Rudergerät nur um den Sport geht und dich ein höherer Geräuschpegel nicht stört, findest du das bessere Preis-/Leistungsverhältnis bei Concept2. Der Viking Pro Plus V lohnt sich nur, sofern du mehr als ein Trainingsgerät darin siehst. Sein Korpus aus gebogenem Holz ist etwas, woran du lange Zeit Freude haben kannst, wenn du Handarbeit und natürliche Materialen schätzt. Dieses Gerät kannst du getrost als Einrichtungsgegenstand betrachten und in den Wohnbereich stellen. Die Sitzhöhe ist angenehm, das Rudergefühl sehr gut und die variable Wahl des Widerstands vor allem dann ein Mehrwert, wenn verschiedene Personen darauf trainieren wollen. Aufgestellt lässt sich das Gerät platzsparend verstauen und über Rollen leicht manövrieren – am besten dahin, wo es alle sehen können. Das hat es verdient.

7 Personen gefällt dieser Artikel


Michael Restin
Michael Restin
Editor, Zürich
Sportwissenschaftler, Hochleistungspapi und Homeofficer im Dienste Ihrer Majestät der Schildkröte.

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren