Mit dem Auto in die Ferien: Hast du an alles gedacht?
Hintergrund

Mit dem Auto in die Ferien: Hast du an alles gedacht?

Tanja Schütz
Zürich, am 21.06.2017
In der Ferienzeit packen viele SchweizerInnen ihre sieben Sachen, und fahren mit dem Auto ans Meer. Ganz getreu dem Motto: «Andere Länder – andere Sitten» sind Vorschriften von Land zu Land unterschiedlich. Was du für dein Reiseziel beachten musst, haben wir dir hier zusammengefasst.

Spätestens wenn wir im Radio hören, dass Stau vor dem Gotthardtunnel ist, wissen wir: Es ist Ferienzeit. Doch hast du wirklich an alles gedacht? Natürlich ist der Fahrzeugcheck vor der Abfahrt wichtig. Wer freut sich schon 1000km von Zuhause entfernt über eine Panne? Es kann natürlich auch vorkommen, dass du von der Polizei kontrolliert wirst. Für diesen Fall solltest du wissen, dass in unseren Nachbarländern andere Standards gelten. Wir haben dir die wichtigsten Punkte rund um die Fahrzeugausstattung zusammengefasst.

Ausrüstung im Ausland nach Reiseziel

Grundsätzlich gilt bei einer Reise in die EU-Zone: Der CH-Kleber ist obligatorisch. Dieser sollte gut sichtbar am Heck des Autos angebracht werden. In den unten aufgelisteten Ländern musst du zusätzlich folgendes dabei haben:

Italien

  • Pannendreieck
  • Pro Insasse eine Warnweste
  • Feuerlöscher (empfohlen)
  • Erste-Hilfe-Ausrüstung
  • Manche Winterreifen sind im Sommer verboten

Mehr Infos zur Winterbereifung im Sommer auf Italiens Strassen.

Frankreich

  • Bei älteren Autos: Reservebirnen (empfohlen)
  • Pannendreieck
  • Pro Insasse eine Warnweste
  • Einweg-Alkoholtester

Deutschland

  • Pannendreieck
  • Feinstaub-Plaketten in manchen Innenstädten
  • Warnwesten und Erste-Hilfe-Ausrüstung für Fahrzeuge, die in Deutschland zugelassen sind.

Österreich

  • Pannendreieck
  • Erste-Hilfe-Ausrüstung (in einer luftdichten Box)
  • Pro Fahrzeug eine Warnweste

Kroatien

  • Pannendreieck
  • Erste-Hilfe-Ausrüstung
  • Reservebirnen (ausser bei Xenon-, Neon- oder LED-Licht)

Spanien

  • Pannendreieck
  • Pro Insasse eine Warnweste
  • Ragt die Ladung hinten hinaus, muss eine Warntafel angebracht werden. In der EU und Italien anerkannte Tafeln sind in Spanien nicht gültig.

Dein Reiseziel ist nicht aufgelistet? Der TCS hat zusammengetragen, welche Ausrüstung in welchem Land obligatorisch ist. Die Infos findest du hier.

Wissenswertes

Kreisverkehr

In Italien und Österreich haben Autos, die in einen Kreisel einfahren vor den bereits im Kreisel fahrenden Vortritt. Dies gilt natürlich nicht, wenn eine Vorrangs-Beschilderung vorhanden ist – in Österreich ist dies sehr häufig der Fall. Beim Ausfahren des Kreisverkehrs blinken nicht vergessen.

Autounfall – was nun?

Nach einem Unfall muss in der Schweiz die Polizei nur in bestimmten Fällen benachrichtigt werden. Insbesondere natürlich, wenn dabei Personen verletzt wurden. Im Ausland ist es empfehlenswert in jedem Fall die Polizei zu informieren. Um den Schaden bei der Versicherung zu melden solltest du noch an Ort und Stelle mit dem Beteiligten ein europäisches Unfallprotokoll ausfüllen. Das Formular ist in verschiedenen Sprachen verfügbar. Anschliessend kannst du das ausgefüllte Formular bei deiner Versicherung einreichen. Am besten besorgst du dir vor der Abfahrt ins Ausland ein Formular. Es lässt sich in der Regel auf der Internetseite deiner Versicherung herunterladen.

Hier findest du eine Broschüre des «swiss national bureau of insurance» zum Thema «Autounfall im Ausland». Darin sind detaillierte Infos dazu, wie man sich nach einem Unfall im Ausland zu verhalten hat und worauf zu achten ist.

Promillegrenze

Am sichersten ist es natürlich, im In- und Ausland vor einer Autofahrt generell auf Alkohol zu verzichten. Wer trotzdem ein Glas trinken möchte, sollte sich im Vornherein über die Promillegrenze informieren. In Europa gelten verschiedene Promillegrenzen. In den baltischen Staaten liegt die Grenze zum Beispiel bei 0.2. In Ungarn, Rumänien, Tschechien und in der Slowakei gilt sogar die 0.0-Promillegrenze. In einigen europäischen Ländern sind die Promillegrenzen für Leute, die frisch den Führerschein haben tiefer als für die anderen Autofahrer. So gilt in Italien für Junglenker mit bis zu 3 Jahren Fahrpraxis eine Null-Promille-Praxis.

Passende Produkte für eine sichere Reise

Pannenhilfe
Autoapotheke Monza, /rot, 37-teilig, DIN 13164, 26 x 16
22.75
Holthaus Autoapotheke Monza, /rot, 37-teilig, DIN 13164, 26 x 16
Dachbox
TowBox Gepäckträger V2
noch 2 von 3 Stück
688.–statt 776.–
TowCar TowBox Gepäckträger V2
Starthilfe
All in One Jump Starter (300A, 18000mAh)
159.–
Swaytronic All in One Jump Starter (300A, 18000mAh)

Zum gesamten Autobedarf.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Placeholder image
placeholder

placeholder

Placeholder image
placeholder

placeholder

Placeholder image
placeholder

placeholder

Placeholder image
placeholder

placeholder

Placeholder image
placeholder

placeholder

7 Personen gefällt dieser Artikel


Tanja Schütz
Tanja Schütz
Category Marketing Manager, Zürich
Reisen in ferne Länder, leckere Rezepte und Sommerabende mit Freunden und Familie machen mich glücklich. Wenn ich mich nicht gerade beruflich um den Bereich Küche kümmere, stehe ich gerne selbst amateurhaft am Herd oder unternehme was unter freiem Himmel auf der Suche nach neuen Impulsen, die mein und das Leben anderer farbiger und fröhlicher gestalten.

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren