Du bist nicht mit dem Internet verbunden.
Wissen 23

Kübelpflanzen – die schönen «Exoten» für die Terrasse

Schon im frühen Mittelalter hat man begonnen, exotische Pflanzen, welche Reisende von weit entfernten Ländern mitgebracht hatten, bei uns zu kultivieren. Begehrt waren bei den europäischen Fürstenhöfen vor allem die Zitruspflanzen. Der immergrüne und gleichzeitig Früchte und Blüten tragende Zitrusbaum repräsentierte Wohlstand und war sehr begehrt.

Zitrusbäume - Inbegriff von Sonne und Süden.

In der Mythologie symbolisierten Zitrusbäume langes und erfülltes Leben. Im 16. und 17. Jahrhundert wurden diese Zitrusbäume in speziellen Gartenanlagen, den sogenannten «Orangerien» aufgestellt. Erst ab dem 18. Jahrhundert wurden dafür spezielle Glashäuser gebaut. In botanischen Gärten können wir diese Glashäuser für exotische Blumen besichtigen. Die «Orangerien» hatten den Zweck, wertvolle exotische Pflanzen anzuziehen, welche unsere Breitengraden und unsere Winter nicht gewohnt waren und nicht überlebt hätten. Zu vergleichen sind diese mit unseren heutigen Wintergärten.

«Orangerie» zum Überwintern der kostbaren Kübelpflanzen.

Kübelpflanzen, welche wir heute auf unseren Terrassen, Balkonen und Gärten stehen haben, sind ab April im Pflanzenfachhandel erhältlich. Da es unterdessen eine sehr grosse Auswahl an Kübelpflanzen gibt, lohnt es sich, hier etwas Zeit zu investieren und sich in einem Gartencenter, Baumarkt oder Blumenfachhandel umzuschauen und sich beraten zu lassen.

Ab April, je nach Witterung sogar schon ab Mitte März, ist es an der Zeit, die Kübelpflanzen aus ihrem Winterschlaf zu wecken und aus dem Winterquartier zu holen. Natürlich nur, wenn du sie überwintert hast. Viele Gärtner bieten seit einigen Jahren einen Überwinterungs-Service für Kübelpflanzen an. Dies ist sehr praktisch, da wir oft gar nicht mehr die Möglichkeit und Räumlichkeiten haben selber zu überwintern.

Damit du lange Freude an deinen Kübelpflanzen hast, hier die wichtigsten Tipps und Tricks, wie du sie am besten pflegst und worauf du achten sollst.

Zurückschneiden und umtopfen der Kübelpflanzen

zurückschneiden

Als Grundregel beim Zurückschneiden von Kübelpflanzen gilt, dass alle alten und verdorrten Triebe auf ca. 20 - 30 cm zurückgeschnitten werden. Je grösser die Pflanze ist, um so mehr muss ins «alte Holz» geschnitten werden. Je nach Alter ist es zusätzlich nötig, die Pflanze wieder etwas in Form zu schneiden. Kahle Triebe werden am besten ganz an der Basis zurückgeschnitten, sodass die Pflanze wieder von «innen» heraus austreiben kann. Im Video zeige ich anhand einer älteren Salbei-Pflanze, wie das gemacht wird. Das Prinzip ist genau das gleiche und kann ohne Probleme auch auf mehrjährige und verholzende Kübelpflanzen übertragen werden. Verholzend meint, dass Stamm und Äste mit dem Alter nicht mehr «krautig» und weich sind, sondern einen Stamm aus Holz bilden.

Mehrjährige Gewürzpflanze, bei der die Triebe auf 5 – 7 cm zurückgeschnitten wurden.

umtopfen

Anschliessend macht es Sinn, die Pflanze auch gleich umzutopfen und mit neuer Erde zu versorgen, damit sie wieder schön buschig wird und kräftig austreibt. Sollte der Erdballen schon sehr gross sein, besteht auch die Möglichkeit den Wurzelballen etwas zu verkleinern. Dies geschieht, indem du die oberirdischen Teile zurückschneidest und im gleichen Verhältnis Erde und Wurzeln vom Topfballen entfernst.

Substrat und Düngung

Grundsätzlich gilt:

  • Für Palmen: Palmenerde für den Aussenbereich verwenden. Darauf achten, dass du nicht eine Palmenerde für Zimmerpflanzen benutzt. Diese ist viel zu leicht (zu wenig Lehm- und Tonanteil). Falls keine separate Palmenerde erhältlich ist, geht auch Kübelpflanzen-Erde sehr gut. Diese hat einen höheren Lehm- und Tonanteil und ist darum bestens geeignet. Da Palmen ganz andere Bedürfnisse haben als zum Beispiel Geranien, auch hier einen Flüssigdünger für Palmen oder Kübelpflanzen verwenden.

  • Für Zitruspflanzen wie Orangenbäumchen empfiehlt es sich Zitruspflanzenerde und -Dünger zu verwenden. Die Erde ist lehmhaltig und speichert das Wasser dadurch besser. Beim Düngen unbedingt darauf achten, dass der Topfballen vorher gewässert wird und die richtige Dosierung eingehalten wird. Wird dies nicht beachtet, kann es zu «Verbrennungen» an der Pflanze führen.

  • Für Oleander, Bougainvillea & Co.: Kübelpflanzen-Erde und -Dünger für blühende Pflanzen wie Geranien und Balkonpflanzen verwenden.

Gefässe für den Outdoor-Bereich

Das Gefäss spielt eine sehr wichtige Rolle, da es ja nicht nur optisch etwas hergeben muss, sondern auch die Pflanze darin gut gedeihen soll. Wichtig ist, dass das Gefäss für den Einsatz auf der Terrasse geeignet ist. Wir unterscheiden unter folgenden Materialien:

  • Terrakotta-Töpfe
  • Steinzeug-Töpfe (Asia-Töpfe)
  • Gefässe aus Holz
  • Gefässe aus Eiche (Weinfässer)
  • Gefässe aus Metall
  • Eternit-Gefässe
  • Kunststoffgefässe

Verschiedene Terrakotta- und Steingut-Gefässe.

Je nachdem, wie viel Wasser die Pflanze braucht, empfehle ich Terrakotta - oder Steinzeug-Gefässe. Bei grösseren Kübelpflanzen machen sich auch Eichengefässe mit seitlichen Handgriffen sehr gut. Sie haben aufgrund ihrer Form einen guten Stand und können gut transportiert werden. Je nach Design sehen auch Metallgefässe sehr edel aus.

Obwohl es unterdessen sehr hochwertige Kunststoffgefässe mit wunderschöner Optik gibt, würde ich diese nur für Pflanzen einsetzen, welche viel Wasser brauchen. Da das Wasser im Wurzelbereich im Vergleich zu Terrakotta-Gefässen nicht so gut verdunstet, kann es passieren, dass Pflanzen, welche einen trockenen Standort bevorzugen, zu viel Wasser erhalten. Hier spricht auch das Gewicht der Töpfe aus Steingut oder Terrakotta für sich, da es einen sehr guten Stand hat und bei stürmischen oder windigem Wetter nicht umkippt. Gerade Wandelröschen-Bäumchen, Fuchsien-Pyramiden oder -Stämme brechen gerne und sind dann meist nicht mehr zu retten. Eine nicht allzu konische Form bei der Gefässwahl kann ebenfalls helfen. Nicht vergessen, bei Kunststoffgefässen Löcher für den Wasserabfluss zu bohren.

Akklimatisierung

Die Akklimatisierung der Kübelpflanze im Frühling ist sehr wichtig. Erst bei wärmeren Temperaturen über Null Grad nach draussen stellen und die ersten zwei bis drei Wochen an einem warmen, windgeschützten Ort aufstellen. Direkte Sonneneinstrahlung unbedingt vermeiden, da die Blätter sonst durch die Sonneneinstrahlung verbrannt werden.

Kauf von Kübelpflanzen

Da der Kauf von Kübelpflanzen meist eine Anschaffung für mehrere Jahre ist, lohnt sich das Erstehen eines guten Kübelpflanzen-Buches auf jeden Fall. Gerade in den letzten Jahren sind sehr viele neue Pflanzen dazugestossen, die vorher gar nicht erhältlich waren.

Am besten überlegst du dir schon vor dem Kauf folgende Fragen.

  • Wo sollen die Pflanzen stehen?
  • Ist der Standort heiss und sonnig (Nachmittagssonne) oder kühl und schattig (Vormittagssonne)?
  • Stehen die Pflanzen geschützt unter einem Vordach oder direkt an einer Wand an der prallen Sonne?
  • Sollen die Kübelpflanzen aufrecht wachsen oder dürfen sie eine Rankhilfe emporklettern?
  • Wie gross darf die Kübelpflanze werden?

Das sind alles wichtige Fragen, welche ich vor dem Kauf klären würde.

Nachfolgend habe ich dir einige «klassische» Kübelpflanze aus dem Mittelmeerraum aufgelistet, welche in unserem Klima sehr geeignet sind. Selbstverständlich ist dies nur eine ganz kleine Auswahl aus einer Vielzahl von möglichen Pflanzen.

Bougainvillea

Sie lieben einen sonnigen und warmen Standort, idealerweise an einer Südwand. Je sonniger und wärmer, umso lieber. Regelmässig düngen und nicht zu trocken halten (vertragen Trockenheit aber gut).

Bougainvillea im Terrakotta - Topf.

Oleander (nerium oleander)

Der Oleander will es heiss und sonnig haben und benötigt regelmässige Wasser- und Düngegaben. Dann kann er sich auch in unseren Breitengraden zu Prachtexemplaren entwickeln.

Oleander haben ihre Heimat im Mittelmeerraum und mögen es sonnig und heiss.

Dattelpalme (Phoenix canariensis)

Für zügiges Wachstum braucht die Kanarische Dattelpalme bei uns möglichst hohe Temperaturen und viel Wasser. Kürze Fröste von bis - 6 Grad Celsius übersteht sie ohne Probleme.

Da die Dattelpalme sehr langsam wächst, kann sie bei uns sehr lange im Topf gehalten werden.

Zitruspflanzen

Die Urform stammt aus dem tropischen und subtropischen Südostasien. Zitruspflanzen sind immergrüne Bäume und Sträucher. Die weissen Blüten verströmen einen köstlichen Duft, welcher in der Abenddämmerung am intensivsten ist.

Zitrus-Pflanzen vertragen keine Staunässe.

Passionsblume (Passiflora)

Sehr schöne und ausdauernde Schlingpflanze, welche uns mit ihren riesigen Blumen fasziniert. Bei genügend Sonne, Wärme und Dünger ein sehr anspruchsloser Dauerblüher.

Passionsblume.

Pflege

Regelmässige Wasser- und Düngegaben sind sehr wichtig. Darauf achten, dass morgens oder abends gegossen wird. Nicht über den Mittag giessen, da die Wassertropfen als Lupe wirken und der Pflanze Verbrennungen zufügen können. Durch die kalten Wassertemperaturen können bei empfindlichen Pflanzen aber auch physiologische Schäden entstehen. Bei Düngegaben den Topfballen vorher wässern, damit es zu keinen Verbrennungen kommt! Viele Kübelpflanzen lieben kalkarmes Wasser.

Schädlinge / Krankheiten

Leider werden auch Kübelpflanzen nicht von Schädlingen und Krankheiten verschont. Einige der häufigsten Schädlinge und Krankheiten:

Spinnmilben

Spinnmilben entstehen bei hohen und trockenen Temperaturen. Das Schadbild ähnelt einem Blatt mit durchscheinenden Stellen. Typische Anzeichen bei starkem Befall sind die kleinen Spinnennetze. Bei erstem Auftreten oder schwachem Befall empfehle ich, die Pflanze mit einem Gartenschlauch immer wieder abzuspritzen. Bei starkem Befall kommt man ums Spritzen leider nicht herum. Steht die Pflanze im Wintergarten, besteht auch die Möglichkeit mit Nützlingen zu arbeiten. Hierzu in einem der nächsten Artikel mehr.

Schildläuse

Schildläuse sind bevorzugt an Pflanzen mit hartem Laub zu finden, wie zum Beispiel Oleander, Zitruspflanzen oder Gewürzlorbeer. Durch ihren schildförmigen Panzer sind sie nicht ganz einfach zu bekämpfen, da sehr gut geschützt. Unterdessen gibt es jedoch auch natürliche Spritzmittel auf Basis von ätherischen Ölen, welche diesen Schädling sehr effektiv bekämpfen.

Blattläuse und Russtau

Blattläuse treten gerne bei jungen Blatttrieben oder Blütenknospen auf. Sind Pflanzen von Schildlausbefall betroffen, erkennst du das am Honigtau, einer klebrigen Substanz an der Blattoberseite. Die Schildlaus selbst siedelt sich vor allem an Blattunterseiten und Stängeln befallener Pflanzen an. Bei starkem Befall aber auch auf der oberem Blattseite. Ein Befall ist meist nicht so tragisch, sieht aber nicht so schön aus. Bei sehr starkem Befall kann es passieren, dass sich auf den von Blattläusen befallenen Blättern Russtau ansiedelt. Das ist ein schwarzer russartiger Belag, der mit einem Tuch ohne weiteres abgewischt werden kann. Sollte es soweit kommen, säubere die Pflanze mechanisch vom Russtau (vorsichtig abwischen). Anschliessend mit einem nützlingsschonenden Spritzmittel gegen Blattläuse, die Pflanze allseitig einzusprühen. Nach 10 - 14 Tagen wiederholen.

Oleanderkrebs

Eine der beliebtesten mediterranen Pflanzen ist der Oleander. Im Sommer ist die Pflege relativ einfach, die Pflanze benötigt jedoch genügend Wasser und Nährstoffe. Die Pflege im Winter ist dagegen etwas schwieriger, da der Oleander oft vom Oleander-Krebs befallen wird. Ein ganz bestimmtes Bakterium ist für diesen Krebs verantwortlich und es gibt kein biologisches oder chemisches Mittel dagegen. Die Triebe werden von der Spitze her schwarz und sterben ab. Die einzige Möglichkeit die Ausbreitung des Oleander-Krebses einzudämmen, ist, die betroffenen Triebe herauszuschneiden und zu entsorgen. Man geht davon aus, dass alle europäischen Oleander mit diesem Bakterium infiziert sind. Gesunde und widerstandsfähige Pflanzen sind weniger davon betroffen.

Kübelpflanzen auf Treppe arrangiert.

Überwinterung der Kübelpflanzen

Wie man Kübelpflanzen im Spätherbst (September/Oktober) für die Überwinterung im Haus aber auch draussen bereitmacht, das werde ich in einem anderen Beitrag zu einem späteren Zeitpunkt berichten.

Nun wünsche ich viel Spass und Muse beim Umtopfen und Auswählen deiner Kübelpflanze und bin gespannt auf dein Feedback!

Diese Produkte könntest du gebrauchen

Calamondin (Citrus mitis Calamondin, Citrus)
CHF 37.90
Calamondin (Citrus mitis Calamondin, Citrus)
Immergrüne Blätter schmücken sich mit weissen Blüten und Zitrusfrüchten. Die Calamondin ist die perfekte Pflanze für Terrasse und Wintergarten. Der Topf hat einen Durchmesser von 18cm.

Verfügbarkeit

Postversand

  • ca. 7-9 Tage
    Im Lager des Lieferanten

Abholen

  • Eine Abholung dieses Produktes ist leider nicht möglich.

Bei sofortiger Bestellung.
Alle Angaben ohne Gewähr.

Details anzeigen

Kumquat (Citrus japonica, Terrassenpflanzen - Citrus)
Kumquat (Citrus japonica, Terrassenpflanzen - Citrus)
Im Winter fühlt sich die Kumquat am besten im Wintergarten aufgehoben. Als Dank erfreut sie uns mit ihren leuchtenden Früchten!
3

Verfügbarkeit

  • Aktuell nicht lieferbar und kein Liefertermin vorhanden.

Alle Angaben ohne Gewähr.

Details anzeigen

Zwergpalme (Chamaerops Humilis, Palme)
Zwergpalme (Chamaerops Humilis, Palme)
Diese Zwergpalme ist relativ pflegeleicht und ist besonders für unerfahrene Pflanzenliebhaber zu empfehlen.
1

Verfügbarkeit

  • Aktuell nicht lieferbar und kein Liefertermin vorhanden.

Alle Angaben ohne Gewähr.

Details anzeigen

Olivenbaum (Olea europaea, Terrassenpflanzen - Oliven)
Olivenbaum (Olea europaea, Terrassenpflanzen - Oliven)
Im Mittelmeerraum ist die Landschaft seit jeher von Olivenbäumen und Olivenhainen geprägt und jeder, der gerne in den Süden verreist, kennt die urigen Bäume.

Verfügbarkeit

  • Aktuell nicht lieferbar und kein Liefertermin vorhanden.

Alle Angaben ohne Gewähr.

Details anzeigen

Blumentopf (13.50cm, 17cm)
CHF 29.70
Bloomingville Blumentopf (13.50cm, 17cm)
1

Verfügbarkeit

Postversand

  • ca. 2 Wochen

Abholen

  • Alle Standorte: ca. 8-10 Tage

Bei sofortiger Bestellung.
Alle Angaben ohne Gewähr.

Details anzeigen

Flowerpot Vintage (27cm, 26cm)
CHF 65.70
Bloomingville Flowerpot Vintage (27cm, 26cm)
Jedes Stück ein Unikat! Der Keramik-Blumentopf mit glasierter Oberfläche erinnert an Omas Geschirr und lässt Nostalgiker-Herzen höher schlagen.

Verfügbarkeit

  • Unbekannt

Alle Angaben ohne Gewähr.

Liefertermin anfragen

Edge (24cm, 25cm)
CHF 85.–
Skagerak Denmark Edge (24cm, 25cm)
1

Verfügbarkeit

  • ca. 2-3 Wochen

Bei sofortiger Bestellung.
Alle Angaben ohne Gewähr.

Details anzeigen

Classic Gartenschere
CHF 13.–
Gardena Classic Gartenschere
Klassische Gartenschere zum Schneiden von Blumen und jungen Trieben!
2

Verfügbarkeit

Postversand

  • ca. 6-8 Tage
    > 5 Stück versandbereit ab externem Lager

Abholen

  • Alle Standorte: ca. 7-9 Tage
    Aktuell > 5 Stück beim Lieferanten an Lager

Bei sofortiger Bestellung.
Alle Angaben ohne Gewähr.

Details anzeigen

Zitrus & Palmendünger 0.25l
CHF 6.90
Hauert Zitrus & Palmendünger 0.25l

Verfügbarkeit

Postversand

  • ca. 6-8 Tage
    > 5 Stück versandbereit ab externem Lager

Abholen

  • Alle Standorte: ca. 7-9 Tage
    Aktuell > 5 Stück beim Lieferanten an Lager

Bei sofortiger Bestellung.
Alle Angaben ohne Gewähr.

Details anzeigen

Geranien- und Blühpflanzendünger 1L
CHF 7.50
Gesal Geranien- und Blühpflanzendünger 1L
Mit Spezialnährstoffen für üppige und lange Blütenpracht

Verfügbarkeit

Postversand

  • ca. 6-8 Tage
    > 5 Stück versandbereit ab externem Lager

Abholen

  • Alle Standorte: ca. 7-9 Tage
    Aktuell > 5 Stück beim Lieferanten an Lager

Bei sofortiger Bestellung.
Alle Angaben ohne Gewähr.

Details anzeigen

Giesskanne Valencia 1.2Liter
CHF 72.50
Schulte-Ufer Giesskanne Valencia 1.2Liter

Verfügbarkeit

Postversand

  • ca. 6-8 Tage
    1 Stück versandbereit ab externem Lager

Abholen

  • Alle Standorte: ca. 7-9 Tage
    Aktuell 1 Stück beim Lieferanten an Lager

Bei sofortiger Bestellung.
Alle Angaben ohne Gewähr.

Details anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

Depositphotos_13257441_original21.jpeg
Produktempfehlung
Madeleine Bello

Madeleine Bello

Marketing Communications Specialist

Benutzerprofil
  • 01

Herbstbeginn: Produkte für die Rasenpflege zu schnittigen Preisen!

AdobeStock_7139353821.jpeg
Wissen
Reto Hunziker

Reto Hunziker

Mitglied seit November 2016

Aktivität Level Punkte Rang
0
100
27'332
Badge
Benutzerprofil
  • 00

Sträucher zurückschneiden – aber wie?

User
Schon früh habe ich meine Passion zum Garten entdeckt und meine Leidenschaft zum Beruf gemacht. Seit Frühjahr 2015 schreibe ich regelmässig in meinem Blog und veröffentliche Artikel auf myPfadFinder.com unter der Rubrik HomeGardening. Dort gebe ich meinen Lesern allerhand Tipps und Tricks rund um den Garten und Balkon an die Hand und stelle meine neuesten Garten-Videos vor. Hier findet ihr mehr von mir: www.andreas-homegardening.com

2 Kommentare

User alfred.kocher

Der Oleander kann im Winter problemlos auf der Terrasse bleiben im Kübel einfach mit einpacken und stehen lassen mache das seit 17 Jahren so und ist nie gestorben.

10.04.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User A. Rothenberger

Der Oleander verträgt tatsächlich viel Frost. Ältere Exemplare und ein milder Standort können durchaus bewirken, dass man den Oleander draussen stehen lassen kann. Um die schon im Herbst angelegten Blütenstände zu schonen, wird empfohlen ihn bei Temperaturen von -5 Grad ins Winterquartier zu räumen.

11.04.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.


Bitte melde dich an.

Du musst angemeldet sein, um einen neuen Kommentar zu erfassen.

Corporate logo