Inspirierende Badezimmerwelten von Möve
Inspirierende Badezimmerwelten von Möve
Inspirierende Badezimmerwelten von Möve
News & Trends

Inspirierende Badezimmerwelten von Möve

Léonie de Montmollin
Zürich, am 26.01.2016
Die Badezimmereinrichtung wird sehr oft vernachlässigt, dabei braucht es nicht viel um grosse, optische Veränderungen im Bad vorzunehmen. Mediterraner Stil, Marmor-Elemente, Safari-Feeling oder glamouröse Highlights: Da hat's fast für jeden etwas dabei. Lass dich von den neuen Badezimmertrends von Möve inspirieren!

Sehnsucht nach dem Mittelmeer

Viel Weiss und Dunkelblau gepaart mit wenigen Holzelementen: So gelingt dir der mediterrane Look. Die Farben wirken ausserdem beruhigend und machen aus deinem Bad auch eine Ruhe- und Entspannungszone.

Duftkerze/>
Capri (citrus infusion, 658g)
Möve Capri (citrus infusion, 658g)

Edel und unaufdringlich: Weisser Marmor

Marmor wurde bereits 2015 oft thematisiert und bleibt auch ein Trend im 2016! Damit der Look edel bleibt und Spa-Stimmung aufkommt, kombinierst du weisse Textilien mit hellen Marmor-Objekten und ein paar silbernen Highlights. Weitere Muster sollten nicht integriert werden, da das Badezimmer ansonsten optisch zu unruhig wird.

Die Savanne ruft

Erdige Töne und Holzelemente machen den Safari-Stil aus. Ein paar tierische Prints in Sandfarben dürfen hier selbstverständlich nicht fehlen.

Glamouröser Auftritt

Glitzer-Fans werden sich besonders über die Crystal-Kollektion von Möve freuen: Die mit Strasssteinen besetzten Artikeln sorgen für kleine aber feine Highlights im Bad, ohne gleich pompös zu wirken. Damit der Look nicht billig wird, empfiehlt es sich bei einer schwarzen und weissen Einrichtung zu bleiben.

Duftkerze/>
Cosmopolitan Cote d' (cote d´azur, 708g)
Möve Cosmopolitan Cote d' (cote d´azur, 708g)

Entdecke das grosse Badezimmersortiment von Möve

3 Personen gefällt dieser Artikel


Léonie de Montmollin
Léonie de Montmollin
Category Marketing Manager, Zürich
Wenn ich nicht gerade Wohnwelten kreiere und Marketing-Aktivitäten für Galaxus plane, stelle ich die eigene Traumeinrichtung zusammen oder starte DIY-Projekte, die ich leider viel zu selten beende. Die nötige Inspiration dazu finde ich auf Blogs, in Magazinen oder auf Reisen. Bevorzugte Wohnstile: maritim, skandinavisch und nordisch.

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren