Du bist nicht mit dem Internet verbunden.
Corporate logo
Essen + TrinkenNews & Trends 1218

Grillrezept: So gelingt dir der perfekte Burger

Was man alles mit einem Grill anstellen kann, zeigen uns die Jungs von «THE CLUB». Heute haben sie für uns ein leckeres Burgerrezept auf Lager. Simpel, schnell, köstlich. Alles, was wir wollen!

«THE CLUB», das sind zwei junge Schweizer, die auf ihrer Website theclub.ch Rezepte zum einfachen Nachkochen teilen. Für uns haben sie sich an den Grill geschmissen. Im heutigen Rezept zeigen sie uns, wie man einen Burger richtig auf dem Grill zubereitet und was für Zutaten du dafür benötigst.

Einkaufsliste für zwei Personen

  • 0.5 Stück Tomate
  • 2 Blatt Blattsalat
  • 0.25 Stück Zwiebel
  • 400 Gramm Rindshackfleisch
  • 10 Gramm Butter
  • 30 Gramm Käse, mild
  • 2 Stück Burgerbrötchen
  • 1 Stück Essiggurke
  • 2 EL Mayonnaise
  • 1 EL Senf, grobkörnig
  • 1 EL Olivenöl
  • Salz, grobkörnig
  • Pfeffer, schwarz

Kochablauf

Zubereitungszeit: 30 Minuten

  1. Die Butter aus dem Kühlschrank nehmen
  2. Rindshackfleisch in zwei gleich grosse Portionen aufteilen, zu zwei Burger formen und für 30 Minuten im Kühlschrank ziehen lassen
  3. Burgerbrötchen halbieren
  4. Senf und Mayonnaise zu einer Sauce vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken
  5. Essiggurke, Zwiebel und Tomate in Scheiben schneiden
  6. Salatblätter waschen
  7. Käse raffeln oder in dünne Scheiben schneiden
  8. Die Burger mit grobkörnigem Salz und Pfeffer würzen und mit etwas Olivenöl einreiben
  9. Anschliessend auf beiden Seiten halb durch grillieren, mit Butter bepinseln, die eine Seite mit Käse belegen und durch grillieren
  10. Die Zwiebelringe mitgrillen
  11. Die Brötchen für eine bis zwei Minuten auf dem Grill rösten
  12. Die Brötchen mit der Sauce bestreichen und die burger schichten

Kochtipps

Stelle die geformten Burger eine halbe Stunde oder gar über Nacht in den Kühlschrank. Dadurch verringert sich die Gefahr, dass sie beim Grillieren auseinanderfallen. Hast du die Burger auf den Grill gelegt, wende sie so spät wie möglich. Dadurch bleiben sie weniger am Rost kleben. Schau darauf, dass du alle deine Zutaten parat hast, bevor du das Fleisch vom Grill nimmst. Somit bleibt der Burger länger warm.

Diese Produkte wurden für den Burger verwendet:

  • Genesis II E-210 GBS (7.60kW, Stehgrill, Black)
  • Genesis II E-210 GBS (7.60kW, Stehgrill, Black)
  • Genesis II E-210 GBS (7.60kW, Stehgrill, Black)
CHF 959.–
Weber Genesis II E-210 GBS (7.60kW, Stehgrill, Black)
2-Brenner: Optimal für einen Balkon oder eine Terrasse geeignet!
2

Verfügbarkeit

  • Mehr als 3 Monate

Bei sofortiger Bestellung.
Alle Angaben ohne Gewähr.

Details anzeigen

Burgerpresse
Showroom
CHF 16.90
Weber Burgerpresse
5

Verfügbarkeit

Postversand

  • Nur noch 2 Stück
    in unserem Lager

Abholen

  • Basel: heute um 12:30
  • Bern: heute um 12:00
  • Dietikon: heute um 13:30
  • Genf: morgen um 14:00
  • Kriens: heute um 13:00
  • Lausanne: morgen um 12:30
  • St. Gallen: heute um 13:00
  • Winterthur: heute um 12:00
  • Wohlen: Nur noch 1 Stück
  • Zürich: heute um 12:15

PickMup

Bei sofortiger Bestellung.
Alle Angaben ohne Gewähr.

Details anzeigen

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren

<strong>Holz vs. Gas</strong>: Welcher Grill kann’s besser?
Video
Essen + TrinkenNews & Trends

Holz vs. Gas: Welcher Grill kann’s besser?

User

Ramon Schneider, Zürich

  • Junior Editor
Auf dem Motorrad geniesse ich meine Freiheit, beim Angeln wecke ich meinen Jagdinstinkt und hinter der Kamera lasse ich meiner Kreativität freien Lauf. Bezahlt werde ich dafür, von früh bis spät mit Spielwaren Humbug zu betreiben.

12 Kommentare

3000 / 3000 Zeichen
Es gelten die Community-Bedingungen.

User DerDönerimDönertier

Ich gehe morgen gleich auf den markt und kaufe 0.25 Zwiebel und 0.5 Tomate..bzw die hälfte!

#foreveralone 🙄

28.07.2017
User SPARTAN 117

ich leiste dir gerne Gesellschaft.

#nohomo

28.07.2017
User DerDönerimDönertier

08:15 Bahnhof Bern, Treffpunkt, ich trage schwarze kleidung mit Hellgrüner Handtasche. Sprich mich bitte mit dem Kennwort : "ich kannte den burger King, als er noch ein Prinz war!" an.
Ich freue mich, bring Hunger mit!

28.07.2017
User retschi

Darf ich auch noch beitreten?

#lonelywoman

28.07.2017
User Ramon Schneider

Wie siehts aus? Habt ihr euch getroffen? Und wenn ja, gibts Fotos davon? :)

#tinderwargestern

02.08.2017
Antworten
User Anonymous

Mag ja ein Trivialrezept sein, aber sieht schon sehr nach Plagiat aus... youtube.com/watch?v=iM_KMYu...

30.07.2017
User DerDönerimDönertier

Die beste Stelle diesbezüglich : "«THE CLUB», das sind zwei junge Schweizer, die auf ihrer Website www.theclub.ch neue und kreative Rezepte teilen."

"neu und kreativ", ja, dass ist er in der Tat dieser Burger. 😃

30.07.2017
Antworten
User patricksteam

Was leider häufig unterschätzt wird ist die Qualität der Ware! Das heisst: Finde z.B. erst mal ein gutes Burger-Brötchen. Zum Beispiel diese Migros und Coop Dinger, die sich Brötchen nennen und grad auseinander fallen wenn mal etwas Ketchup drauf kommt sind für nix zu gebrauchen...

31.07.2017
User Yuppie

Brötchen selber machen. Immer.

02.08.2017
User patricksteam

Genau so! Das wollte ich hören:)
Da ich nicht mit den Forumsregeln vertraut bin (und nicht weiss, dass ich das evtl nicht darf), anbei noch einen Link zu einem Rezept. Und damit ich auch noch etwas Werbung mache, auch noch die im Rezept genutzte Küchenmaschine, die's hier natürlich ebenfalls zu kaufen gibt:)

Hier das Rezept:
bbqpit.de/die-perfekten-ham...

Und hier die Maschine:
Bosch MUM57B22 Home Professional (3.90l)

02.08.2017
Antworten