Ein Herz für den Muttertag

Ein Herz für den Muttertag

Sabrina Müller
Saland, am 28.04.2021
Für die Mama darf es am Muttertag etwas Besonderes werden: Ein selbst gemachtes Herz, an dem die ganze Familie gewerkelt hat.

Vor dem Haus habe ich einen speziellen Bereich, den ich «Kinderbaustelle» nenne. Hier werden Naturmaterialien deponiert, die meine Kinder von ihren Erlebnistouren heimbringen. Sie nutzen diesen Platz oft, um darauf zu bauen oder Bastelideen wie die Meerestiere oder die Glückskäfer umzusetzen. Auf der «Kinderbaustelle» bringe ich meinen Kindern bei, was sie beim Werken beachten müssen. Zum Beispiel, dass sie keine zu schweren Steine heben dürfen oder wie sie mit den Werkzeugen richtig umzugehen haben.

keine Informationen über dieses Bild verfügbar

Meine neueste Geschenkbastelei passend zum baldigen Muttertag (9. Mai) ist ebenfalls auf dieser «Kinderbaustelle» entstanden. Ein Herz aus gesammelten Ästen fürs Grosi.

Diese Materialien habe ich verwendet

Das Grundgerüst des Herzens besteht aus einem alten Karton. Für die Verzierung habe ich verschiedene Naturmaterialien wie Äste und Steine verwendet. Als Werkzeuge solltest du eine Säge, Schere, Bleistift, Leim und Bastelfarben zu Hause haben. Falls du das Herz wie ich aufhängen willst, brauchst du zusätzlich eine Schnur und eine Nadel.

keine Informationen über dieses Bild verfügbar
Mini-Metallbügelsäge
Mengenrabatt
15.60
Stanley Mini-Metallbügelsäge
Weissleim Classic (1100g)
Mengenrabatt
15.–
Geistlich Weissleim Classic (1100g)

Schritt für Schritt zum Herz

Schritt 1: Nimm einen stabilen Karton und zeichne darauf ein grosses Herz und dann ein kleineres hinein. Schneide anschliessend beide aus.

keine Informationen über dieses Bild verfügbar

Schritt 2: Wenn du das Herz später aufhängen möchtest, kannst du mithilfe einer Schnur und einer Nadel eine Schlaufe festknoten.

keine Informationen über dieses Bild verfügbar

Schritt 3: Das ist der Lieblingsteil meiner Kinder. Die Äste müssen in gleich grosse Teile zersägt oder zerbrochen und schliesslich auf das Herz geklebt werden. Lässt du deine Kinder an die Säge, musst du ihnen dabei auf jeden Fall zuschauen. Weise sie zudem darauf hin, dass sie das Holz mindestens eine Handbreite vom Sägeblatt entfernt halten sollen.

keine Informationen über dieses Bild verfügbar

Schritt 4: Damit das Herz Farbe kriegt, kannst du kleine Steine als Dekoration bunt bemalen.

keine Informationen über dieses Bild verfügbar

Schritt 5: Zum Schluss klebst du die bemalten Steine in einem Blumenmuster auf das Holzherz. Beim Verzieren musst du darauf achten, dass die Steine nicht zu schwer sind und sie das Herz gleichmässig belasten. Andernfalls hängt es später schief an der Wand.

keine Informationen über dieses Bild verfügbar

Bonus-Schritt: Wenn du das Herz noch eine Spur persönlicher gestalten möchtest, kannst du es mit Fotos hinterlegen. Diese klebst du in Form einer Collage von hinten an den Karton.

keine Informationen über dieses Bild verfügbar

Mir persönlich ist es wichtig, mit meinen Kindern das Werken zu üben. An einem praktischen Beispiel wie diesem Muttertagsgeschenk macht das besonders Spass. Ich wünsche euch viel Freude beim Nachbasteln.

6 Personen gefällt dieser Artikel


Sabrina Müller
Meine Schülerinnen und Schüler und auch meine eigenen Kinder inspirieren mich tagtäglich durch ihre unbändige Fantasie. Die kreativen Projekte, die daraus entstehen, dokumentiere ich gerne auf meinem Blog Fantasiewerk. Ich hoffe, damit ganz viele Mamis und Papis zum Basteln mit ihren Kindern anzuregen. Fantasiewerk.ch

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren