Du bist nicht mit dem Internet verbunden.
Galaxus Logo
Knowhow Spielereien211

8 Unterhaltungs-Möglichkeiten für lange Autofahrten mit Kindern

Wer mit dem Auto in die Ferien fährt, weiss, dass Platz Mangelware ist. Neben allen Koffern wollen auch Verpflegung und Unterhaltung für die Kinder mit. Gut, wenn Letzteres so kompakt wie möglich ist.

Auch wir wagen uns dieses Jahr in die Blechlawine. Planmässig wollen wir der Kopf der teils kilometerlangen Autoschlange sein. Doch was, wenn wir trotz frühzeitiger Abfahrt den puren Wahnsinn erleben und mitten ins Autochaos geraten? Mit zwei Kindern! Für diesen Fall sorge ich vor. Und zwar in Form von passenden Unterhaltungsmöglichkeiten für die lange Autofahrt. Sie brauchen kaum Platz und sind zusätzlich ideal für die Unterhaltung an der Destination. Sie bieten maximalen Spielspass, teils sogar für die ganze Familie.

1. Denkspiele

Zu den Denkspielen gehören Spiele wie: «Ich sehe etwas, was du nicht siehst» oder «Wer sieht zuerst ein rotes Auto?» Das erste Spiel ist praktisch in Staus, weil sich die Umgebung im fahrenden Zustand zu schnell ändert. Etwas anspruchsvoller ist das Spiel «Ich packe meinen Koffer und nehme mit ...» Allgemein sind solche Denkspiele eher für ältere Kinder ab ca. 8 Jahren geeignet. Sie sind ideal, weil sie kostenlos und immer einsatzbereit sind sowie keinen Platz benötigen.

Tipp: Du kannst im Vorfeld eine Liste mit möglichen Begriffen erstellen und sie ein paar Mal ausdrucken. Der Erste, der das gesuchte Wort während der Fahrt sieht und laut sagt, darf den Begriff durchstreichen. Gewonnen hat, wer zuerst alle Begriffe durchkreuzt hat. Sei kreativ bei der Begriffswahl und passe sie an das Alter des Kindes an. Ideen: Hochhaus, Hund, BMW, Strassenlaterne, STOP-Schild, Oma, Person mit einem roten T-Shirt, Roller, Traktor, Einkaufsladen.

Bild: Makena Media/Twenty20.com

2. Singen

Singen ist ein guter Weg, um das Kind abzulenken. Die Lieder lassen sich an das Alter des Kindes anpassen. Wenn du nur die ersten Strophen der Lieder kennst, nimmst du am besten ein Liederbuch mit. Vielleicht lernt ihr auf dem Weg sogar neue Strophen oder ein neues Lied. Bis auf ein Liederbuch brauchst du dafür nichts.

Tipp: Mit älteren Kinder kannst du versuchen, ein Lied im Kanon zu singen. Das Lied «Bruder Jakob» eignet sich beispielsweise dafür.

3. Fotoapparat

Was Kinder mit ihren Augen sehen und was sie spannend finden, ist für uns Erwachsene nicht immer ganz nachvollziehbar. Drücke deinem Kind die Kamera in die Hand und lasse es die Fahrt durch die Linse sehen. Für die Jüngeren gibt es Kinderkameras. Sie bieten neben der Möglichkeit zu fotografieren oft noch zusätzliche Spiele.

Tipp: Gib deinem Kind Objekte, die es fotografieren soll. Bei zwei Kindern kannst du einen Wettbewerb veranstalten. Wer hat die definierten Sujets wie zum Beispiel Tankstelle, Baum, Auto, Wohnblock oder Strassentafel schneller abfotografiert.

Bild:Reina Smyth/Twenty20.com

4. Bücher

Lesen und Autofahren können nicht alle. Einige erbrechen sogar nach den ersten Zeilen. Wenn dein Kind sich ohne Probleme den Bildern und Buchstaben widmen kann, lass es die Bücher selber auswählen. Denn Bücher, die deinem Kind nicht gefallen, werden kaum angeschaut und brauchen unnötig Platz. Ich persönlich finde Wimmel-, «Wo ist Walter?»- oder Tip Toi-Bücher eine tolle Wahl. Sie fördern die Hirnzellen und geben viel zu entdecken.

Tipp: Lasse dein Kind als Belohnung für die Fahrt am Kiosk ein Buch oder Heft aussuchen. So hat es etwas Neues und ist für eine Zeit beschäftigt. Donald Duck Taschenbücher sind meist am Kiosk erhältlich und bieten viel Unterhaltung.

5. Malen

Beim Malen vergessen Kinder oft die Zeit und verlieren sich in der Zeichnung. Papier und Buntstifte gehören für mich deshalb unbedingt ins Auto. Einziges Problem beim Fahren: Die Farbstifte fallen schnell auf den Boden des Autos. Alternativ kannst du für die Fahrt eine Maltafel verwenden. Mit einem Knopf lassen sich die Zeichnungen löschen und schaffen so Platz für Neues. Daneben finde ich auch die Kindermalsets Aqua Doodle von Ravensburger eine gute Wahl. Bei diesen Malsets musst du nur den Stift im Voraus mit Wasser füllen und los geht es mit Malen. Sobald das Wasser auf der Malmatte trocknet, verschwinden auch die Zeichnungen wieder. Ein Malspass, der nie zu Ende geht.

Tipp: Wenn du dich für Buntstifte entscheidest, solltest du den Spitzer nicht vergessen. Es ist ärgerlich, wenn die Farbspitzen vom Herunterfallen abbrechen und du sie nicht mehr verwenden kannst. Für das Herunterfallen der Stifte schafft dir zudem ein Tablett mit einem Rand Abhilfe.

Bild: Darby S/Twenty20.com

6. Geschicklichkeitsspiele

Geschicklichkeitsspiele wie zum Beispiel Zauberwürfel, Labyrinth oder Finger Spinner lassen die Zeit schnell vergehen. Gleichzeitig fördern sie das Zusammenspiel zwischen Händen und Hirnzellen. Sie benötigen kaum Platz und unterhalten auch den einen oder anderen Erwachsenen zwischendurch.

Tipp: Hier kannst du den zusätzlichen Schwierigkeitsgrad «Zeit» hinzufügen. Wer schafft das Spiel am schnellsten oder am längsten.

7. Hörbuch / Musik

Wenn du gerne deine eigene Musik hörst, lohnt es sich, für dein Kind einen Kopfhörer zu besorgen. So kann es seinem eigenen Hörbuch, seiner Geschichte oder seiner Musik auf einem separaten Gerät lauschen. Die gewünschten Hörbücher und Lieder lädst du einfach im Vorfeld auf dein Smartphone, dein Tablet oder den iPod. Für die Kleineren gibt es besondere Kindermultimedia-Geräte.

Tipp: Besorge ein Hörbuch oder eine CD, die dein Kind noch nicht kennt. So wird es ihm auf der Fahrt nicht so schnell langweilig.

Bild: Amy Engelsman/Twenty20.com

8. Flimmerkiste

Dass mein Kind seinen Kopf während Stunden übers Tablet hängt oder einen Film nach dem anderen schaut, kommt für mich nicht in Frage. Doch für den Notfall werde auch ich ein digitales Gerät auf die Fahrt mitnehmen. Nichts ist schlimmer als Autofahren mit Kindergeschrei oder stetigem Gequengel. Die Konzentration lässt nach und du machst als Fahrer schneller Fehler. Sicherheit beim Autofahren geht für mich in diesem Fall vor. Und während der Ferien könnt ihr auf dem Tablet zwischendurch einen Familienfilm schauen.

Tipp: Du kannst im Vorfeld auch Serien oder Kurzgeschichten herunterladen. Die kannst du besser dosieren.

Weitere Tipps für die Fahrt

Für jede Unterhaltungsmöglichkeit habe ich dir oben bereits einen Tipp gegeben. Um die Fahrt möglichst unbeschadet zu überstehen, empfehle ich dir zusätzlich:

  • die Route gut zu planen.
  • genügend Pausen einzurichten, in denen die Kinder frei spielen können.
  • in der Nacht zu fahren, da die Kinder dann noch ein paar Stunden schlafen.
  • Feuchttücher, Lätzchen und Beutel fürs Erbrechen bereitzuhalten.
  • genügend Getränke und Essen vorzubereiten.
  • das Essen vorzuschneiden und in Tupperware abzufüllen.
  • Leitungswasser für Notfälle oder zum Händewaschen mitzunehmen.

Ich bin blutiger Anfänger für lange Autofahrten mit Kindern. Deshalb hast du sicherlich weitere Tipps, die du mit den anderen Eltern und mir teilen kannst. Nutze dafür die Kommentarfunktion. Wenn du mir als Autorin folgst, verpasst du keinen meiner Folgebeiträge.

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren

<strong>Schütze dein Kind</strong> – auch im Auto
KnowhowBaby

Schütze dein Kind – auch im Auto

Avatar

Myrtha Erni, Zürich

  • Editor
Köchin. Putzfrau. Polizistin. Krankenschwester. Entertainer. Motivator. Autorin. Erzählerin. Beraterin. Organisatorin. Chauffeur. Anwältin. Richterin. .… also einfach gesagt Mami von zwei Töchtern und somit nicht nur (Content) Manager im Beruf, sondern auch im Privatleben.

2 Kommentare

3000 / 3000 Zeichen
Es gelten die Community-Bedingungen

User PrahaBasler

Reisepiele fehlen wie z.b. Uno oder Elfer raus, oder generell das Thema Reisespiele gibt ja hunderte von passenden Produkten um die Kids bei Laune zu halten.

09.07.2019
User Myrtha Erni

Da hast du recht. Ich habe diese Spiele bewusst weggelassen, weil es für mich eher Spiele sind, die sich für die Fahrt weniger eignen, dafür umso mehr für die restlichen Ferientage. Hier mein Folgebeitrag mit Spielzeugtipps für die Ferien am Wasser, auf dem Land oder auf dem Berg: galaxus.ch/de/page/kompakte...

heute 12:29
Antworten