Masaaki Komori / Unsplash
Masaaki Komori / Unsplash
ReviewWohnen

8 Matratzen im Test: Die Ergonomie macht den Unterschied

Oliver Fischer
Zürich, am 29.11.2021

Für guten Schlaf gibt es poetische Umschreibungen: «wie im siebten Himmel» oder «wie ein Herrgöttli». Das klappt aber nur mit der passenden Matratze. Kassensturz und Ktipp haben 8 Modelle verglichen.

Die Schlagworte «Härtegrad» und «Matratzenkerntyp sollen dir als Anhaltspunkte dienen, wenn du nach der richtigen Matratze suchst. Die Kollegen von Kassensturz und Ktipp haben genau diese bei acht Modellen genauer beleuchtet und jeweils den Schaumstoffkern einem Härtetest unterzogen. Mindestens genügend haben dabei alle abgeschnitten. Die Unterschiede zwischen den Top-Modellen und den schwächeren liegen laut Ktipp in der Ergonomie. Konkret: Durchschnittliche Modelle passen sich dem Körper, der auf ihnen liegt, schlechter an.

Geprüft wurden mittelharte Modelle auf drei objektiv messbare Kriterien:

  • Robustheit: Eine 140 kg schwere Walze wurde 60 000 mal über die Matratzen gerollt.

  • Anpassungsfähigkeit an den menschlichen Körper (Ergonomie): Mit speziellen Prüfstempeln wurden verschiedene Körperstellen – Schultern, Rücken, Hüfte – simuliert und geprüft, wie stark die Matratzen dem Druck nachgegeben haben.

  • Elastizität: Mit Prüfstempeln wurde der geringere Druck von z.B. Kopf und Fersen simuliert und die sogenannte Punktelastizität gemessen.

Vier, der getesteten Modelle findest du bei uns im Shop:

Testsieger

Elanbasic II (90 x 200 cm, Schaumstoffkern)
629.–
Robusta Swiss Bedding Elanbasic II (90 x 200 cm, Schaumstoffkern)

Die beste Note im Test von Kassensturz und Ktipp erhielt die Matratze Elanbasic von Robusta mit 5,5. Das einzige Modell, das als «sehr gut» bewertet wurde. Sie erhielt in allen Kriterien gute bis sehr gute Bewertungen.

Gut

Die Isabelle Star von bico hat die zweitbeste Note von 5,4 erhalten. Auch die bico-Matratze wurde durch alle Kriterien hindurch gut bis sehr gut bewertet.

Das Modell Zone von Sanaflex hat mit der Note 5,2 gut abgeschnitten. Sie überzeugte bei der Robustheit, Abstriche gab es vor allem bei der Elastizität.

Genügend

Die Matratze Luna First A von Johann Jakob hat mit der Gesamtnote 4,5 am schlechtesten abgeschnitten. Sie erreichte in keinem Bereich gute Noten, fiel aber vor allem bei der Ergonomie gegenüber den anderen getesteten Matratzen ab.

Die weiteren Matratzen im Test:

Gut:

  • Clima von Topswiss (Livique)

  • Dreamzone Gold F200 (Jysk)

  • Fresh KS von Sleeptex (XXXLutz)

Genügend:

  • Active Comfort (Matratzen Concord)

Den ausführlichen Testbericht, mit allen Details zu den getesteten Eigenschaften und Resultaten, findest du im Artikel bei Ktipp.

5 Personen gefällt dieser Artikel


Oliver Fischer
Oliver Fischer

Teamleader Editorial, Zürich

Weltenbummler, Wandersportler, Wok-Weltmeister (nicht im Eiskanal), Wortjongleur und Foto-Enthusiast.

Wohnen

Folge Themen und erhalte Updates zu deinen Interessen


Diese Beiträge könnten dich auch interessieren