Dispositivo EMS + TENS

  • Novità in assortimento

    Rilassati dove e quando vuoi con il compatto massaggiatore per il collo SKG

Dispositivo EMS + TENS

EMS (Elektro-Muskel-Stimulation):
Um uns zu bewegen leitet unser Gehirn über die Nervenfasernbioelektrische Impulse direkt zu den Muskeln weiter. Bei der elektrischen Muskelstimulation (Elektromyostimulation)
wird die Muskulatur durch leichte elektrische Impulse stimuliert und der natürliche Vorgang wird nachgeahmt. Der Muskel kann dabei nicht unterscheiden zwischen dem Befehl aus dem Gehirn oder aus dem Muskelstimulator. Durch den Einsatz von Muskelstimulatoren kann die Muskulatur trainiert, der Körper geformt, und die Regeneration unterstützt werden. Unabhängig von Alter und sportlichem Niveau, kann man mit einem EMS-Gerät auf Grund der verschiedenen Trainingsprogramme und Impulsstärken trainieren und die Leistung gesteigert werden. Die EMS-Geräte sind einfach zu bedienen, klein und handlich. Ein Muskelstimulator kann problemlos an Wettkämpfe, ins Training oder auf Reisen mitgenommen werden. Durch das abwechselnde platzieren der Elektroden können individuelle Schwerpunkte gesetzt werden und bestimmt Muskelgruppen gezielt trainiert werden.

TENS (Transkutane elektrische Nervenstimulation):
Über Elektroden werden nicht schmerzhafte elektrischen Impulse auf die Hautoberfläche übertragen. Damit wird der direkt über dem schmerzhaften Gebiet liegende Haut oder Nerv stimuliert. Ziel dieser Therapie ist es Reizbahnen des Nervensystems so zu beeinflussen, dass die Schmerzweiterleitung zum Gehirn verringert oder verhindert wird. Die Schmerzschwelle soll durch die TENS heraufgesetzt werden. Zum anderen sollen absteigende hemmende Nervenbahnen angeregt und die Endorphinfreisetzung gesteigert werden. Auch diese Geräte sind handlich und können mobil eingesetzt werden.