Welchem Toy bleib ich treu?

Welchem Toy bleib ich treu?

Martin Jud
Zürich, am 03.07.2019
Meistens habe ich mich gern. Und manchmal, da liebe ich mich inbrünstig. Dann mache ich es mir mit den Händen. Gemeinsam mit Penis und Hirn bilden sie ein spitzes Team. Doch was, wenn das Trio von Toys aufgemischt wird?

Das innere Tier von der Leine gelassen, finde ich nach einigen Minuten Kopfkino endlich die notwendige Überwindung, um es mit Plastik zu treiben. Gleich mache ich es mit einer nachgebildeten Silikon-Vagina eines Pornostars. Mit von der Partie ist auch ein Pulsmessgerät. Dieses steckst du dir normalerweise an den Finger. Zum Glück funktioniert es auch am grossen Zeh.

Aber erst mal von vorne; ich befinde mich gerade auf Geschäftsreise in Taiwan. Und da ich abends ganz schön einsam bin, habe ich drei verschiedene Toys zum Testen mitgenommen.

Fleisch-Licht, Glibber-Travel-Pussy und sechs Überraschungs-Eier

Die Wahl der zu testenden Spielzeuge traf ich nicht selber. Das Überraschungspaket mit dreierlei Toys verdanke ich unserem Category Management. Folgende Produkte sind in diesem Review vertreten:

Quickshot Masturbator Clear (Taschenmuschi)
–10%
35.90statt 39.90
Fleshlight Quickshot Masturbator Clear (Taschenmuschi)

Ausserdem bitte ich um ein Pulsmessgerät:

Eine messbare Kennzahl zu haben, kann nicht schaden. Doch ist das nicht alles, was es für einen authentischen Vergleich benötigt.

Die Toytest-Regeln

Einfach loslegen und Spass haben liegt nicht drin. Erst mache ich mir Gedanken darüber, was meine Tests verfälschen könnte. Wäre meine Frau anwesend, könnte ein mittelmässiges Toy allenfalls als besser wahrgenommen werden, als es ist. Im Weiteren ist bekannt, dass hohe Temperaturen nicht nur den Puls beeinflussen können, sondern auch die Hormonausschüttung. In meinem klimatisierten Hotelzimmer in Taipeh ist nicht nur eine konstante Temperatur von 21 °C gesichert, auch wird niemand reinplatzen und mich stören.

Die goldenen Regeln des Toytestens:

  • Ich teste alleine und bei neutraler Atmosphäre.
  • Als Hilfsmittel sind Gleitgel, Kopfkino und bei Bedarf auch Pornokonsum zugelassen.
  • Die Zimmertemperatur beträgt um die 21 °C.

Leistungsindex: Puls und Lust

Um die Vergleichbarkeit transparenter zu machen, messe ich während den Tests meinen Puls. Dabei führe ich jeweils den Höchstwert auf. Der wird wohl meist dann eintreten, wenn ich auf der Welle surfe, welche die letzte Stufe vor dem eigentlichen Orgasmus ist – oder beim Orgasmus selbst. Da der Puls bei verschiedenen Tätigkeiten von Mensch zu Mensch variiert, habe ich dir als Grundlage die folgenden Pulswerte meiner Person zusammengestellt:

TätigkeitGemessener Puls
Ruhepuls65 bpm
Arbeiten83 bpm
Gestresstes Arbeiten91 bpm
Arbeiten bei 30 °C103 bpm
Joggen142 bpm
Krafttraining*165 bpm
*Das Krafttraining besteht aus jeweils 30 Sekunden Squats, Australian Pull Ups, Bench Dips, Push Ups, Russian Twists sowie Split Lunges. Zwischen den Übungen gibt es jeweils 15 Sekunden Pause. Den Puls messe ich nach insgesamt vier Durchgängen, also zwölf Minuten reiner Trainingszeit.

Der zweite Index ist wichtiger, aber weniger genau messbar. Das Lustempfinden stelle ich dir mit einer Skala von eins bis zehn dar. Dabei steht die Eins für «damit werde ich überhaupt nicht warm» und die Zehn für geilste, beinahe unerreichbare Lust:

  1. Lässt mich vollkommen kalt
  2. Öhm, ist das schon alles?
  3. Besser als keine Befriedigung
  4. Macht Lust, aber einmal Testen reicht
  5. Nicht mal so übel, das gefällt mir gut
  6. Uuuh, ich bin ein wenig überrascht von dir
  7. Holla Baby, da geht aber was
  8. Oh là là, lass mich dir Tiernamen geben
  9. Wow, was für ein riesen Spass!
  10. Beinahe unerreichbare Geilheit

Lasset die Spiele beginnen

Nebst den Toy-Tests ziehe ich am Schluss auch einen Vergleich zur Selbstbefriedigung mit den Händen. Dabei verschone ich dich mit dem detaillierten Beschreiben von Technik und Funktion. Was aber nicht für die Sexspielzeuge gilt.

Tenga Egg

keine Informationen über dieses Bild verfügbar

Die Eier von Tenga kommen im Multipack. Gleich sechs Stück erhalte ich. Aufgrund der Form und Grösse habe ich vor dem Test einige Fragezeichen. Was ist da drin und wie funktioniert dieses Spielzeug? Kann ich es wiederverwenden?

keine Informationen über dieses Bild verfügbar

Wenn du ein Ei öffnest, findest du darin eine rund 5 cm grosse und 4.5 cm breite Silikon-Hülle, welche auf der Unterseite eine kleine Öffnung hat. Das Innere des Eis ist dabei genoppt. Wobei sich die Textur des Inneren von Ei zu Ei unterscheidet. Jedes Ei gibt dir somit ein leicht anderes Gefühl.

keine Informationen über dieses Bild verfügbar

Bei jedem Ei wird nebst dem Masturbator auch Gleitgel mitgeliefert. Ganz allgemein eine gute Idee. Ohne wirst du beim Rubbeln garantiert wund. Um das Ei zu benutzen, musst du die kleine Öffnung an der Unterseite mit den Fingern dehnen. Dann kannst du das Ei wie ein Miniatur-Hütchen über deine Eichel stülpen. Dein Penis sieht damit wie eine Stinkmorchel aus – lass dich davon nicht beirren. Das Material fühlt sich übrigens wie etwas zwischen Silikon und Wachs an.

Um damit zu masturbieren, ziehe ich das elastische Ei dem Penisschaft entlang runter und wieder hoch. Mich überkommt ein Gefühl, als ob ich in einen Mund eindringen würde. Da das Material zwar elastisch ist, aber dennoch nicht allzu leicht nachgibt, fühlt sich der imaginäre «Mund» bei tieferem Eindringen an, als ob du wo anstossen würdest. Finde ich nicht mal so übel. Mit einem Blowjob hätte ich im Vorfeld nicht gerechnet. Ich schliesse die Augen und geniesse das Toy respektive das Zusammenspiel von Kopfkino und Spielzeug. Dabei vergesse ich den Pulsmesser am Zeh. Bei einer weiteren Eier-Session zeigt dieser ein Maximum von 137 bpm an.

Was die Lust angeht, sind die Eier mit einem mittelmässigen Blowjob vergleichbar. Etwas mehr Leidenschaft und eine Zunge würden den Eiern gut bekommen. Ich vergebe den Lust-Wert 5.

Bleibt noch eine Eier-Frage offen – die der Wiederverwendbarkeit. Um es kurz zu machen: Nein, dieser Masturbator ist definitiv nicht ein langlebiger Geselle. Je nach Intensität der jeweiligen Session kannst du ihn ein- bis zweimal verwenden. Das Material deformiert sich schnell und bekommt Dellen bis hin zu Löcher.

Fleshlight Quickshot Vantage

keine Informationen über dieses Bild verfügbar

Quickshot, wieso heisst das Teil so? Ist damit nur ein Quickie erlaubt? Egal, jedenfalls ist diese nicht ganz klassisch aussehende Travel-Pussy 8.8 cm lang und glücklicherweise beidseitig geöffnet. Sie besteht aus einem breiten Plastikring, der eine Glibbermasse mit einer 1.8 cm grossen Öffnung beherbergt. Das transparente Material ist dabei dehnbar und genoppt. Der Hersteller bewirbt dieses Fleshlight übrigens unter anderem damit, es als Ergänzung zum Blowjob zu nutzen.

Quelle: fleshlight.eu
Quelle: fleshlight.eu

Mich persönlich würde das Ding beim Empfangen von Fellatio eher irritieren oder gar behindern. Da ich sowieso alleine teste, verschwende ich keine Gedanken mehr daran und konzentriere mich ganz auf die klassische Anwendung.

Ich starte mein Kopfkino, reisse die kleine Tüte mitgeliefertes Gleitgel auf und mache das Teil schön feucht. Beim Reingreifen mit den Fingern erinnert mich das Quickshot-Fleshlight an Götterspeise respektive einen Gelatine-Überzug eines Früchtekuchens. Bei diesem Gedanken überkommt mich ein Schaudern und meiner Erektion wird ein Dämpfer verpasst. Okay, darauf war ich nicht gefasst. Da brauche ich wohl mehr Hilfsmittel, um gröberes Geschütz auffahren zu können.

Das langsame Wifi im asiatischen Hotelzimmer ist nicht wirklich förderlich, doch finde ich nach einiger Zeit das richtige Material, um wieder Herr der Lage zu werden. Genüsslich versuche ich einzutauchen – stecke beherzt meinen Penis durch die Glibbermasse. Es fühlt sich in etwa so an, als ob ich es mit einer Dose treiben würde, die mit feuchten Gummibärchen gefüllt ist. Tja, das ist nicht wirklich, was ich mag. Daher breche ich das Experiment nach wenigen Minuten ab. Der gemessene Puls von 112 bpm rührt wohl von der Aufregung her. Erregung fühle ich kaum, das Toy bekommt einen Lust-Wert von 2.

Solltest du das Toy im Gegensatz zu mir mögen, musst du auf eine gute Pflege achten. Nach Gebrauch kannst du es mit warmem Wasser ausspülen (auf Seife verzichten, denn die kann das Material angreifen), ehe du einen Toycleaner wie Fleshwash zum Desinfizieren aufträgst und es trocknen lässt.

Fleshlight Nicole Aniston Fit

Von aussen erinnert das 25.40 cm grosse Fleshlight an eine Thermoskanne oder eine übergrosse Taschenlampe. Schraubst du es auf, grinst dir eine waschechte Vagina entgegen. Könnte man auf den ersten Blick zumindest meinen. Bei genauerem Hinsehen fällt mir eine Unterschrift auf, die wie eine Vernarbung ausschaut.

keine Informationen über dieses Bild verfügbar

Diese ist wohl für Sammler gedacht, welche die Vaginas nicht nur anhand des Aussehens dem Pornodarsteller zuordnen können. Die Unterschrift ist in meinem Fall von Nicole Aniston. Und bei der Vagina handelt es sich, abgesehen von der Unterschrift, um einen akkuraten Abdruck des Originals aus Fleisch und Blut.

Übrigens: Die Fleshlight-Produkte sind nicht nur im Shop von Galaxus der Renner, sie sind weltweit die meistverkauften Männer-Toys überhaupt. Und nebst Vulva, Po-Löcher und Münder gibt es auch ganz besondere Modelle. Lust auf eine Alien-Vagina?

keine Informationen über dieses Bild verfügbar

Falls du ein anderes Aussen-Design möchtest, gibt es auch Sex aus der Dose.

keine Informationen über dieses Bild verfügbar

Egal, ob du nun einen Vampir-, Werfwolfsmund oder gar eine Drachen-Vagnia vor dir hast; die Fleshlights unterscheiden sich nicht nur äusserlich. Auch der Aufbau des Inneren unterscheidet sich. Nicole Anistons Vagina-Querschnitt sieht dabei so aus:

keine Informationen über dieses Bild verfügbar

Bereits beim ersten Anfassen der künstlichen Muschi staune ich. Sie fühlt sich zart, geschmeidig und relativ echt an. Der erste Eindruck verstärkt sich beim Auftragen des Gleitgels und ich fühle bereits etwas Vorfreude. Im Gegensatz zur Glibber-Travel-Pussy komme ich hier auch mit blossem Kopfkino zurecht. Ich dringe zum ersten Mal ein. Dabei überkommt mich ein warmes wohliges Gefühl und ich habe den Eindruck, in echtes Fleisch und Blut zu stossen. Holla Baby, du überraschst mich sehr!

Auch wenn mir diese Nicole äusserlich bis auf die Vagina nicht wirklich gefällt, gibt sie echt was her. Ich besorge es ihr erst mal klassisch. Will heissen, dass ich das Teil mit den Händen halte, hoch- und runterbewege. Der Puls steigt dabei auf 141 bpm. Dann besinne ich mich auf einen Tipp meiner Frau und nehme einen Stellungswechsel vor: Ich klemme das Fleshlight zwischen die beiden Matratzen meines grossen Boxspringbettes. Und siehe da; Doggy und Missionarsstellung gefallen mir noch besser. Der Puls zeigt 148 bpm. Schliesse ich die Augen, fehlen mir zwar die Bewegungen der Partnerin respektive ihr Körper sowie innige Küsse. Doch das Toy an sich könnte glatt als echte Vagina durchgehen. Dieses Fleshlight verdient einen Lust-Wert von mindestens 7. Und es macht mich neugierig – wie sich wohl andere Modelle im Vergleich anfühlen?

keine Informationen über dieses Bild verfügbar

Nach der Benutzung reinigst du das Fleshlight, indem du die künstliche Vagina aus dem Behälter ziehst und gründlich mit warmem Wasser spülst. Erst aussen, dann spülst du den Innenkanal von beiden Seiten durch. Achte auch bei diesem Toy darauf, keine Seife zu verwenden. Öle können das Material angreifen. Um gegen Pilze und Bakterien anzukommen, kannst du nach dem Durchspülen entweder auf den Fleshwash-Toycleaner oder ein anderes Desinfektionsmittel setzen. Ausserdem benötigst du reine Maisstärke oder ein Renewing Powder. Ohne das regelmässige Auftragen des Pulvers wird die samtige Kunsthaut schon nach wenigen Sessions klebrig und erinnert dann ans Fleshlight Quickshot Vantage. Das muss nicht sein.

Masturbation mit den Händen

Meine Hände sind gut in Form und haben schon über zwei Jahrzehnte Übung. Es ist schwierig, an deren Leistung ranzukommen. Dennoch hat es die Vagina von Nicole Aniston vielleicht geschafft. Doch Sicherheit bringt nur der Direktvergleich.

Was den Puls angeht, ziehe ich bei Handbetrieb allen getesteten Toys davon und erreiche 153 bpm. Lust fühle ich auch eine Menge, doch vergebe ich noch keine Tiernamen. Ich bin unschlüssig, ob nun die Hände oder die Kunst-Vulva besser sein sollen und benote auch die Hände mit einer 7 auf der Lust-Skala.

Fazit: Masturba-Tor?

Ich kann mich noch gut an diese TV-Sendung mit Lilo Wanders erinnern. Bei «Wa(h)re Liebe» Anfang 2000er hat sich einer aus zwei Kalbslebern und einer Thermoskanne ein Fleshlight gebastelt. Die pure Fleischeslust quasi – oder doch eher das Grauen schlechthin? Jedenfalls dürfte das 25 cm lange Fleshlight sowohl dem Leber-Bastler wie auch denjenigen, welche ihre Schnitzel zwischen zwei Heizstäbe klemmen, den Rang ablaufen. Auch wenn du damit nur künstliche Materialien bekommst, ist es absolut erstaunlich, was die liebevoll ausgearbeitete Vulva in deinem Kopf für einen Impact hat. Das widerspiegelt sich auch in der Resultate-Tabelle.

Toy / TätigkeitGemessener PulsLust-Wert
Ruhepuls65 bpm
Arbeiten83 bpm
Gestresstes Arbeiten91 bpm
Arbeiten bei 30 °C103 bpm
Fleshlight Quickshot Vantage112 bpm2 – «Öhm, ist das schon alles?»
Tenga Egg137 bpm5 – «Nicht mal so übel, das gefällt mir gut»
Joggen142 bpm
Fleshlight Nicole Aniston Fit148 bpm7 – «Holla Baby, da geht aber was»
Masturbation mit den Händen153 bpm7 – «Holla Baby, da geht aber was»
Krafttraining165 bpm

Das «Fleshlight Quickshot Vantage» kann ich allerdings nicht empfehlen. Oder nur, wenn dich der Gedanke an ein Bad in roter Grütze anturnt. Wabbelige Gummibärchen gehören in den Mund und nicht über meinen Penis. Da greifst du alternativ besser zu den Eiern. Die bringen zumindest Spass und befriedigen nicht bloss die Neugierde. Nur schade, dass die Eier nicht wiederverwendbar sind. Aber immerhin halten sie meist für zwei Anwendungen. Will heissen, dass du für einen mittelmässigen «Eier-Blowjob» hochgerechnet nur um die 3.66 Franken ausgibst (Stand 3. Juli 2019).

keine Informationen über dieses Bild verfügbar

Und hey; hast du kein Toy, brauchst du nicht traurig sein. Denn dieses Review zeigt, dass deine Hände mächtiger sind, als du dir vielleicht bewusst bist.

75 Personen gefällt dieser Artikel


Martin Jud
Martin Jud
Editor, Zürich
Der tägliche Kuss der Muse lässt meine Kreativität spriessen. Werde ich mal nicht geküsst, so versuche ich mich mittels Träumen neu zu inspirieren. Denn wer träumt, verschläft nie sein Leben.

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren