So hält dein Make-up im Sommer

So hält dein Make-up im Sommer

Natalie Hemengül
Zürich, am 11.06.2021
Steigen die Temperaturen, schmilzt das Make-up gerne mal von der Visage. Mit diesen Tipps wirkst du dem hitzebedingten Ableben deiner Schminke entgegen.

Im Sommer experimentiere ich liebend gerne mit Make-up. Wäre da bloss nicht die Hitze. Durch die hohen Temperaturen fühlt es sich an, als würde ich meine Schminke gleich nach dem Auftragen wieder vom Gesicht schwitzen. Um diesem unangenehmen Gefühl entgegenzuwirken, greife ich in die Trickkiste.

Mattierende Primer und Cremes unter öligen Stellen

Gewisse Gesichtspartien, wie zum Beispiel die T-Zone, neigen je nach Hauttyp dazu, schneller ölig zu werden. Kommt der Schweiss hinzu, wird dein Make-up besonders stark auf die Probe gestellt. Trage an diesen Stellen einen mattierenden Primer oder eine mattierende, schnell einziehende Creme auf, bevor du mit dem Schminken beginnst. Sie halten deine Talgproduktion über den Tag hindurch in Schach.

Puder – auch unter dem Make-up

Eine Alternative oder Ergänzung zu mattierenden Primern und Pflegeprodukten ist das Tragen von Puder unter der Foundation. Klingt schräg, ich weiss. Zumal eine Grundregel beim Schminken lautet: erst flüssige Texturen, dann das Puder. Brich hier mit der Konvention.

Trage ein fein gemahlenes Puder sparsam und mit tupfenden Bewegungen über deinem Primer auf. Aber nur an den Stellen, die schnell ölig werden. Das Puder fungiert als Puffer und absorbiert das Öl im Verlauf des Tages. Wichtig ist, dass es ein transparentes Puder ist. Also bitte kein Brightening-Powder oder gar eine deckende Puder-Foundation. Besprühe dein Gesicht anschliessend mit einem Settingspray. Auf diese Weise fixierst du das aufgetragene Puder und es verschmilzt regelrecht mit deiner Haut. Ist dein Gesicht nach dem Einsprühen wieder trocken, trägst du deine Foundation auf. Achte darauf, dass du deine Foundation an den gepuderten Stellen lediglich mit tupfenden Bewegungen einarbeitest. Entweder mit einem Make-up-Schwamm oder einem Pinsel. So bleibt die Puderschicht intakt. Zum Schluss fixierst du auch die Foundation mit Puder. Trockene Hauttypen verzichten besser gänzlich auf diesen Puder-Trick.

FitMe Matte&Poreless (90 Translucent, 9g)
Mengenrabatt
12.50bei 2 Stück
Maybelline New York FitMe Matte&Poreless (90 Translucent, 9g)

Settingspray nach jedem Schritt

Das Settingspray kommt beim Schminken häufig erst ganz am Schluss zum Einsatz. Quasi als finaler Schritt, ähnlich wie ein Haarspray. Oder wie oben erwähnt, um das Puder unter dem Make-up zu fixieren. Möchtest du, dass dein Make-up bombenfest sitzt, kannst du das Spray auch einfach nach jedem Schmink-Schritt verwenden. Also nach Primer, Foundation, Bronzer, Blush und Highlighter. Lass dein Gesicht nach jeder Schicht kurz trocknen, bevor du dich weiterschminkst. Am besten greifst du für diese Technik zu einem Spray mit mattierendem Effekt, das dazu ausgelegt ist, die Tragedauer deines Make-ups zu verlängern. Wie dem «All-Nighter Make-Up Setting Spray» von Urban Decay oder dem «Primer Oil-Control Matt Fixing Spray» von Catrice.

Primer Oil-Control Matt Fixing Spray Transparent (Transparent)
Mengenrabatt
9.85bei 2 Stück
Catrice Primer Oil-Control Matt Fixing Spray Transparent (Transparent)

Blotting-Puder oder Sheets für Touch-ups

Farbbasierte Make-up-Produkte wie Lippenstift, Blush und Bronzer lassen sich tagsüber leicht auffrischen. Knifflig wird's bei der Foundation, die darunter liegt. Damit diese so lange wie möglich frisch aussieht, musst du präventiv alle zwei Stunden zu einem farblosen Puder oder sogenannte Blotting-Sheets greifen. Beide mattieren deinen Teint, ohne dein Make-up zu ruinieren.

Greifst du zum Puder, klappt es am besten, wenn du das mitgelieferte Schwämmchen verwendest und das Puder sparsam mit Pressbewegungen in die Haut einarbeitest. Blotting-Sheets sind einfacher in der Anwendung und du benötigst keinen Spiegel. Dabei handelt es sich um kleine Papierfetzen, die du dir für ein paar Sekunden auf die Haut drückst. Das Papier absorbiert das überschüssige Öl. Nicht ganz so appetitlich, dafür sehr praktisch.

Natürlich hält dein Make-up selbst mit diesen Tipps nicht ewig. Du kannst damit die Tragedauer aber deutlich verlängern. Generell rate ich dir im Sommer zu leichterem Make-up. Je weniger Schichten du trägst, desto länger bleiben diese an Ort und Stelle.

5 Personen gefällt dieser Artikel


Natalie Hemengül
Natalie Hemengül

Editor, Zürich

Als Disney-Fan trage ich nonstop die rosarote Brille, verehre Serien aus den 90ern und zähle Meerjungfrauen zu meiner Religion. Wenn ich mal nicht gerade im Glitzerregen tanze, findet man mich auf Pyjama-Partys oder an meinem Schminktisch. PS: Mit Speck fängt man nicht nur Mäuse, sondern auch mich.

Beauty + Gesundheit

Folge Themen und erhalte Updates zu deinen Interessen


Diese Beiträge könnten dich auch interessieren