Bild: Spinnova
Bild: Spinnova

Icebreaker bringt den Kreislauf in Schwung

Vanessa Kim
Zürich, am 20.10.2021

Das Outdoor-Unternehmen Icebreaker will zusammen mit dem Textilproduzent Spinnova zirkuläre Midlayer-Produkte auf den Markt bringen.

Das Streben der Textilbranche nach grünen Produkten und Herstellungsmethoden nimmt neue Formen an. Neben tiefen CO₂-Emissionen ist immer häufiger von Zirkularität die Rede. Sprich: Textilabfälle in einen Kreislauf zu bringen, um daraus neue Kleidungsstücke zu produzieren oder die Rohstoffe für andere Produkte zu verwenden. Dieses Ziel steuert auch die Outdoor-Marke Icebreaker an.

Zusammen mit dem finnischen Start-up Spinnova tüftelt sie zurzeit an einem nachhaltigen respektive plastikfreien Material für isolierende und trotzdem atmungsaktive Midlayer-Produkte – darunter versteht man die Wärmeschicht, die sich über der Unterwäsche (Baselayer) und unter dem wind- und wetterfesten Shell befindet. Es soll aus Merinowolle und Spinnova-Fasern bestehen.

Nature First

Markengründer Jeremy Moon ist 1995 einer der Ersten, der Outdoor-Bekleidung aus mehrheitlich natürlichen Stoffen wie Merino herstellt. Für ihn ist klar, dass es Besseres als Kunststoff auf der Haut gibt. Mit Pflanzenfasern und Fasern auf biologischer Basis will er seinen Kund:innen Alternativen zu Synthetik bieten. Mit Erfolg: Bereits seit vergangenem Jahr sind 91 Prozent aller Materialien von Icebreaker aus Merino- oder Pflanzenmaterialien gefertigt. Bis 2023 will der Brand komplett auf Kunststofffasern verzichten. Die restlichen neun Prozent sind bekanntlich – wie die letzten Kilos beim Abnehmen – die schwierigsten.

Da kommt Spinnovas Verfahren zur Gewinnung von Holzstoffzellen ins Spiel. Diese Fasern können mechanisch wiederhergestellt werden – ohne Qualitätsverlust und den Einsatz von schädlichen Substanzen. Ein chemisches Auflösen, wie das bei Lyocell der Fall ist, ist unnötig. Die «grüne» und vollständig zirkuläre Faser verbraucht nicht nur 99,5 Prozent weniger Wasser, sondern verursacht fast 65 Prozent weniger CO₂-Emissionen als Baumwollprodukte. Statt im Müll zu landen, wird das neuartige «Spinnova-Merino-Midlayer»-Material nach Gebrauch getrennt und anschliessend aufbereitet. Damit ist das Eis gebrochen und die Bahn frei für textile Kreislaufwirtschaft.

19 Personen gefällt dieser Artikel


User Avatar
User Avatar

Wenn ich mal nicht als Open-Water-Diver unter Wasser bin, dann tauche ich in die Welt der Fashion ein. Auf den Strassen von Paris, Mailand und New York halte ich nach den neuesten Trends Ausschau und zeige dir, wie du sie fernab vom Modezirkus alltagstauglich umsetzt. 


Sport
Folge Themen und erhalte Updates zu deinen Interessen

Nachhaltigkeit
Folge Themen und erhalte Updates zu deinen Interessen

Mode
Folge Themen und erhalte Updates zu deinen Interessen

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren

  • Skeleton Loader

    Skeleton Loader

  • Skeleton Loader

    Skeleton Loader

  • Skeleton Loader

    Skeleton Loader