Glacemaschinen im Test
Produktvorstellung

Glacemaschinen im Test

Cinzia Memper
Zürich, am 26.07.2016
Was wäre der Sommer ohne Glace? Mit einer Glacemaschine bereitest du dir die leckere Abkühlung schnell und leicht zuhause zu. Beim Magazin «falstaff» dreht sich alles ums Geniessen, leckeres Essen und guten Wein sowie das Reisen. Diesen Monat hat deren Redaktion 6 Glacemaschinen getestet. Entdecke hier, welche Modelle aus unserem Sortiment überzeugt haben und dir Glace-Traum auf Knopfdruck garantieren.

Der Test

Getestet wurden vier Maschinen mit Kühlkompressor. Dieser kühlt – ähnlich wie ein Kühlschrank – schon während der Zubereitung die Masse. Zudem wurden auch zwei Modelle mit Kühl-Akku unter die Lupe genommen. Diese werden vor der Zubereitung 24 Stunden im Tiefkühlfach eingefroren. Glacemaschinen mit Kompressor sind zwar teurer in der Anschaffung, können aber dank ihrer schnellen, elektrischen Kühlung auch spontan eingesetzt werden.

Die Geräte wurden anhand der zubereiteten Glace sowie der Handhabung bewertet. Im Text wurde jeweils die vom Hersteller empfohlene Zubereitungszeit eingehalten.

Test-Ergebnisse

So haben die bei uns erhältlichen Modelle bei «falstaff» abgeschnitten.

Platz 1: Überraschungssieger ohne Kompressor

Vorteile: Glacekonsistenz nach nur wenigen Minuten / perfekt cremig (aber nicht fest) nach 40 Minuten / leise / kompaktes Design / grosses Fassungsvermögen (1.6l)

Nachteile: Benötigt grosses Tiefkühlfach / Öffnung ohne Deckel

Platz 3: Design-Sieger mit Touch-Bedienung

Vorteile: Gute Glacekonsistenz schon nach 30 Minuten / informatives Display / viel Fassungsvermögen (2l) / grosse Öffnung mit Deckel

Nachteile: Masse friert am Rand ein / cremiges Glace jedoch vereinzelt mit Eiskristallen

Platz 4: Die Praktische

Vorteile: Gute Rührleistung / kein Anfrieren am Rand / cremiges Resultat /spülmaschinenfest

Nachteile: Schwer / laut / geringes Fassungsvermögen (600g) / wenig kompakte Glace / schwer zu reinigende Rillen

Platz 5: Zwei-Sorten-Spezialist

Vorteile: Mit zwei Gefässen für gleichzeitige Herstellung von zwei Sorten oder doppelter Menge

Nachteile: Öffnung ohne Deckel / Masse friert am Rand ein / ergibt zu weiche Konsistenz mit Eiskristallen / Öffnung ohne Deckel / nicht spülmaschinenfest

Zum Test-Bericht von «falstaff»

Mehr zum Thema Glace:

Placeholder image
placeholder

placeholder

4 Personen gefällt dieser Artikel


Cinzia Memper
Cinzia Memper
Category Marketing Manager, Zürich
Auf ausgedehnten Reisen entdecke ich gerne fremde Länder und Kulturen – ganz genauso wie feinen Kaffee und andere Köstlichkeiten. Trouvaillen für zu Hause finde ich in Brockenhäusern sowie auf Flohmärkten. Meine Kreativität erforsche ich in meinen grossen «Do it yourself»-Momenten. Sowohl in den nahen Bergen als auch am Meer finde ich meine Balance – Snowboarden und Surfen zählen zu meinen grossen Leidenschaften.

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren