Galaxus.de wird 5: Eine kleine Zeitreise
Hinter den Kulissen

Galaxus.de wird 5: Eine kleine Zeitreise

Galaxus Deutschland feiert den fünften Geburtstag. Die ersten Jahre des größten Schweizer Onlinehändlers Digitec Galaxus in Deutschland waren vielversprechend: 1,6 Millionen Kundinnen und Kunden fanden bereits den Weg zu Galaxus, der Umsatz in Deutschland lag 2022 bei mehr als 170 Millionen Euro.

«Niemand in Deutschland hat auf einen neuen Onlineshop gewartet», diesen Satz hörte ich früh nach meinem Einstieg bei Galaxus. Zuerst hörte ich ihn vom Geschäftsführer in Hamburg, danach aber auch von anderen Kolleginnen und Kollegen an anderen Standorten. Doch trotz der anfänglichen Skepsis: Das Geschäftsmodell kommt in Europa an. Galaxus besetzt mit der Kombination aus ehrlichem Shop, Community und Magazin eine Nische, die funktioniert. 2022 erzielte Galaxus in Deutschland einen Umsatz von 173 Millionen Euro, das bedeutet Platz 65 im Ranking der 1.000 der größten Shops (Vorjahr: Platz 111). Und auch 2023 wächst Galaxus im hohen zweistelligen Prozentbereich weiter. Mittlerweile kann die Kundschaft bei Galaxus in Deutschland aus mehr als 3 Millionen Produkten auswählen. Zum Anlass des fünfjährigen Jubiläums werfen wir einen Blick zurück (den eingangs erwähnten Satz habe ich übrigens schon länger nicht gehört).

Geburt: Die Schweizer Mama half uns, das Laufen zu lernen

Zum Start im November 2018 zog Galaxus Deutschland in den 4. Stock der Schützenstraße 5 in Hamburg-Altona. Bis heute ist dies der Sitz der deutschen GmbH. Als Logistikstandort wählte die Geschäftsleitung Krefeld. Die Lage mitten im bevölkerungsreichsten Bundesland Nordrhein-Westfalen ist optimal, die Wege nach Nord und Süd überschaubar. Zudem sind weitere Märkte wie Frankreich, Belgien oder die Niederlande schnell erreichbar. Für Hamburg hatte sich das Unternehmen aus Recruiting-Gründen entschieden: Viele E-Commerce-Expertinnen und Experten leben und arbeiten in der Hansestadt.

Steffen Beniers, auch heute noch bei Galaxus als Logistik-Chef in Krefeld tätig, verschickte 2018 das erste Paket
Steffen Beniers, auch heute noch bei Galaxus als Logistik-Chef in Krefeld tätig, verschickte 2018 das erste Paket

Bis Ende 2018 traten gut zehn Angestellte ihren Job in Hamburg sowie in Krefeld an. Die zentrale Herausforderung: «Kundschaft vom Angebot überzeugen und Galaxus bekannt machen», hieß es damals in der Pressemitteilung. Dafür setzte Galaxus auf Onlinemarketing, sowohl für die Produkte als auch für die redaktionellen Inhalte. Galaxus.de kann auf den Produktstamm und die gut gepflegten Produktdaten aus der Schweiz zugreifen. Galaxus Deutschland nutzt das gleiche ERP, die gleichen Analysetools, Schweizer Kolleginnen und Kollegen initiierten auch Kontakte zu wichtigen Marken und Zwischenhändlern. Selbst die Möbel in den Büroküchen stammen zum Großteil aus der Schweizer Zentrale, auch verschiedene Regale im Lager Krefeld standen früher in Schweizer Lagern.

Das 10.000ste Paket wurde in Krefeld gefeiert...
Das 10.000ste Paket wurde in Krefeld gefeiert...
... und in Hamburg auch
... und in Hamburg auch

Zum Start war die Mutter Digitec Galaxus unerlässlich. Doch schnell standen die deutschen Teams auf eigenen Beinen, die meisten Entscheidungen trafen die Teams in Hamburg und Krefeld selbstständig.

Selbstfindung: Deutsche Teams werden eigenständig

«Wir sind der Meinung, dass wir uns mit Galaxus international messen können» sagte Florian Teuteberg, CEO von Digitec Galaxus, zum Start. Und so begann auch der Ausbau des Sortiments nach dem Vorbild des Schweizer Marktführers. Galaxus.de legte mit einem Elektronik- und IT-Sortiment von 50.000 Produkten los.

Doch schon im März 2019 folgten die ersten 6.000 Haushaltsgeräte, im November war das Gesamtsortiment auf 150.000 Produkte gewachsen, Kategorien wie Baumarkt + Garten, Wohnen oder Erotik folgten. 75.000 Kundinnen und Kunden entschieden sich in den ersten zwölf Monaten für einen Kauf bei Galaxus.de. Meilensteine wie das 10.000ste Paket oder das 100.000ste Produkt führten zum Feierabendbier oder -saft sowohl in Hamburg als auch Krefeld. Auch die Belegschaft wurde größer: Ende 2019 arbeiteten 35 Personen bei Galaxus Deutschland.

Mit dem Ausbau des Shops entstanden neue Teams, Bereiche wie Category Management oder Marketing in Hamburg wurden nahezu eigenständig, neben der Logistik entwickelten sich in Krefeld auch Kundenservice-, After-Sales-, HR- und SCM-Teams.

Die Jahre 2019 bis 2021 waren intensiv für die deutschen Abteilungen: Galaxus wurde bei Lieferanten und Partnern bekannter, war hüben wie drüben in Gesprächen und Verhandlungen. Gleichzeitig musste die Logistik in Krefeld immer mehr Bestellvolumen stemmen. Die erste Halle «Hans» (in Krefelds Hans-Günther-Sohl-Straße) wurde immer voller und enger, Corona hatte den Onlinehandel und auch Galaxus unerwartet nach vorn getrieben. Eine neue Halle musste her. Und viel Personal.

Wachstum: Durch die Expansion arbeiten wir enger zusammen

Die Bestrebungen, in den Bereichen Nachhaltigkeit und Ehrlichkeit führend zu sein, haben zu diversen Innovationen geführt: So entstanden die Möglichkeiten zur CO2-Kompensation, die Nachhaltigkeitsfilter, ein Preistransparenztool oder auch Zahlen zur Gewährleistungsfall- und Rückgabequote der Produkte, um die Transparenz zu erhöhen. Gleichzeitung wurden die deutschen Herausforderungen größer, namentlich der Platz- und Personalmangel.

Der Blick in die erste Halle in Krefeld...
Der Blick in die erste Halle in Krefeld...

Das Platzproblem konnte Galaxus lösen: Die neu gebaute Halle «Odilia» (in Krefelds Odilia-von-Goch-Straße) konnten wir im August 2022 eröffnen, ein Großteil der Krefelder Belegschaft zog um. Endlich war auch in der Halle «Hans» wieder Platz (Gesamtfläche beide Hallen: 19.500 Quadratmeter). Für die Personalsuche ergriff Galaxus jetzt neue Maßnahmen (Messebesuche, Zusammenarbeit mit lokalen Medien, offene Besuchstage). Parallel halfen die ersten großen Marketing-Kampagnen von Galaxus Deutschland, die Bekanntheit insgesamt zu erhöhen. Galaxus beschäftigt in Deutschland mittlerweile mehr als 200 Angestellte.

... sowie der Blick ins Hamburger Büro
... sowie der Blick ins Hamburger Büro

Doch es sollte nicht nur beim Heimatmarkt bleiben: Die Galaxus Deutschland GmbH launchte Ende 2021 Galaxus.at und in den folgenden Jahren starteten auch die Shops in Frankreich, Italien, Niederlande und Belgien sowie die Marktplatzöffnung von Galaxus.de Anfang 2023. «Die Expansion ist nicht allein mit den deutschen Teams zu stemmen, daher haben wir 2021 damit begonnen, die Teams unserer Standorte in der Schweiz, Deutschland und Serbien zu verzahnen und zusammenzulegen», sagt Florian Teuteberg. Mittlerweile sind alle Teams internationalisiert; alle sind für alle Länder verantwortlich.

Nicht alles bei Galaxus.de hat von Beginn an perfekt funktioniert, sowohl die schweizerischen als auch die deutschen Teams mussten viel lernen. Beispielsweise konnten zu Beginn nur wenige Zahlarten wie Vorauszahlung oder Kreditkarte angeboten werden. Rechnung, Paypal und andere kamen erst später hinzu als einige Kunden es gern gehabt hätten (alle aktuellen Zahlarten hier). Mit der Entwicklung ist Florian aber zufrieden: «Der Zusammenschluss der Organisationen in Deutschland und der Schweiz ist abgeschlossen. Wir sehen, dass die internationale Zusammenarbeit funktioniert. Galaxus.de hat sich stark entwickelt und wir konnten unsere ambitionierten Umsatzziele immer erreichen und rasant wachsen.» Und das, obwohl der branchenweite Onlinehandel 2022 in Deutschland im Umsatz sogar zurückgegangen ist. Die Galaxus-Teams freuen sich auf die nächsten fünf Jahre, wir haben weiterhin hohe Ziele.

Fun Fact: Amtlicher Gründungsstandort von Galaxus Deutschland war übrigens Weil am Rhein/Efringen-Kirchen, dort befindet sich immer noch das EU Hub von Digitec Galaxus.

Wie gefällt euch Galaxus.de? Was sollten wir noch besser machen?

Titelbild: Die zweite Halle in Krefeld schuf 2022 mehr als 14.000 zusätzliche Quadratmeter Lagerfläche

52 Personen gefällt dieser Artikel


User Avatar
User Avatar
Daniel Borchers
Senior Communications Manager
daniel.borchers@galaxus.de

Faible für gute Serien, laute Musik, Science Fiction und (Zweitliga-)Fußball. Als PR Manager stehe ich Journalistinnen und Journalisten für alle Fragen zu Galaxus und ehrlichem E-Commerce zur Verfügung.


Diese Beiträge könnten dich auch interessieren

  • Skeleton Loader

  • Skeleton Loader

  • Skeleton Loader

Kommentare

Avatar