Produkttest

Ein Anorak von Burton oder wenn du dich auf der Piste wie ein schwarzer Kehrichtsack fühlst

Funtional und stylisch sollte Wintersportbekleidung sein. Diese Jacke und Hose von Burton sind weder das eine noch das andere. Leider.

Ich teste die schwarze Burton Gore Pillowline Snowboardjacke und die Burton Reserve Bib Hose. Schwarz stellt den maximalen Kontrast zum Schnee dar. Man sollte mich also auf der Piste gut sehen können. Interessant ist, dass die Snowboard-Garnitur im heissen Bangladesh hergestellt wurde.

Gore-Tex?

Burton hat bei der Jacke und der Hose Gore-Tex verwendet. Gore-Tex ist eine wasserundurchlässige Membran, die aus sehr vielen kleinen Poren besteht. Pro Quadratzentimeter sind es über 1,4 Millionen. Diese sind zu klein für Wassertropfen, aber gross genug für Wasserdampf. Daher ist das Material atmungsaktiv, lässt besagten Dampf also nach aussen dringen, im Gegenzug aber keine Feuchtigkeit rein. Gore-Tex Kleidung wird häufig zweilagig produziert. Aussen findet sich eine Nylon- oder Polyesterschicht, darunter die Gore-Tex Membran. Dies ist bei der Burton Pillowline nicht anders.

Der Pillwln Anorak von Burton mit Gore-Tex.
Der Pillwln Anorak von Burton mit Gore-Tex.
Foto: Patrick Bardelli

Der schwarze (Kehricht)-Sack

Die Jacke hat Kapuze und Reissverschluss, Letzterer erstreckt sich ungefähr bis zum Bauchnabel. Haptik und Schnitt erinnern in etwa an einen (Kehricht-)Sack, den man sich über den Kopf zieht. Ein durchgängiger Reissverschluss wäre mir echt lieber. Auch beim Innenleben bleibt sich Burton bei diesem Produkt treu: Minimalismus ist alles. Auf Brusthöhe stehen beidseitig zwei Taschen zur Verfügung. Oder sollte ich sagen Netze? Denn Reissverschlüsse fehlen komplett. Das Aufbewahren von Bargeld, Ausweis oder einem teuren Smartphone in den inneren Brusttaschen ist also keine besonders gute Idee. Das Risiko, deine Wertsachen zu verlieren, ist zu hoch. Die zwar verschliessbare Brusttasche aussen ist keine Option, da ich mein Smartphone so nahe am Körper tragen möchte wie möglich, um den Akku zu schonen. Eine verschliessbare Tasche befindet sich auch am linken Ärmel, knapp oberhalb der Hand. Genügend Platz für Lift-Abo, Ausweis und Bargeld, jedoch nicht für ein Smartphone.

Burton Pillwln Anorak und Reserve Bib Hose.
Burton Pillwln Anorak und Reserve Bib Hose.
Foto: Patrick Bardelli

Was Burton an Front und Taschen am Reissverschluss gespart hat, wurde offensichtlich grosszügig an den Seiten verarbeitet. Links und rechts ziehen sich hier Reissverschlüsse vom unteren Saum bis zur Achselhöhle. Du kannst die Jacke also auf beiden Seiten öffnen und ein Cape daraus machen. Gäbe es jetzt noch eine rote Rückenpartie und ein Superman-Emblem auf der Brust, wäre die Idee ja kreativ. Ansonsten sehe ich für diese Funktion keinen Verwendungszweck.

Burton Pillwln
Skijacke
noch 3 von 3 Stück
243.–statt 347.–

Burton Pillwln

Halt den Latz

Überraschenderweise besitzt die Hose zwei verschliessbare Taschen im Latz. Die sollen also den fehlenden, sicheren Stauraum der Jacke kompensieren. Auch die Fronttaschen haben einen Reissverschluss, während die Gesässtaschen beide nur mit einem Klettverschluss ausgestattet sind. Weitere Features gibt es nicht und es schaut so aus, als ob die Hose lediglich die Aufgabe besitzt, den Latz zu halten.

Erster Eindruck: Das kann Burton besser

Bei meinem Test hat mich der Minimalismus dieser Garnitur nicht aus den (warmen) Socken gehauen. Mit der Gore-Tex Membran erfüllt sie ihren Zweck, mehr aber auch nicht. Sie besitzt keinerlei Innenfutter oder Features wie zum Beispiel einen Schlitz, um ein Headset von innen nach aussen zu führen. Auch die Grössenbeschreibung «Regular Fit sitzt genau richtig: Nicht zu eng und nicht zu weit» ist für meinen Geschmack etwas zu spärlich gehalten. Was genau Burton damit meint, erschliesst sich mir nicht. Als schwarzer, unfunktionaler Kehrichtsack auf der Piste unterwegs zu sein, hat mir nicht sonderlich gefallen. Meiner Meinung nach kann das Burton besser.

11 Personen gefällt dieser Artikel


User AvatarUser Avatar

Molekular- und Muskelbiologe. Forscher an der ETH Zürich. Kraftsportler.


Wintersport
Folge Themen und erhalte Updates zu deinen Interessen

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren

  • Skeleton Loader

    Skeleton Loader

  • Skeleton Loader

    Skeleton Loader

  • Skeleton Loader

    Skeleton Loader

19 Kommentare

Avatar