Du bist nicht mit dem Internet verbunden.
Galaxus Logo
HeimkinoSmartphoneNews & Trends 3328

Disney Plus: Das Ende des Disney Bunker ist nah

Wenn Disneys Streaming Service startet, dann endet eine Ära. Der Bunker, in dem Disney seine Filme aufbewahrt und nur selten ans Tageslicht lässt, wird aufgelöst.

Disneys Filme laufen nie im Fernsehen. Disneys Filme laufen auf keinem Streaming-Portal. Disneys Filme laufen im Kino, dann auf DVD oder BluRay. Disney hat sich seit den 1920er-Jahren eine Sammlung von unzähligen Filmen angelegt, die du entweder privat kaufst oder bei seltenen Wiederaufführungen im Kino sehen kannst.

Das wird sich im Jahr 2019 ändern.

Denn Disney lanciert einen eigenen Streaming Service mit dem Namen Disney Plus. Spannend dabei: Es gibt die Website sicher mal auf Deutsch.

Die Website des Disney Streaming Service im März 2019

«Disney Plus wird das gesamte Filmarchiv Disneys beinhalten», sagt Disney CEO Bob Iger zum Online News Portal Polygon.

100 Jahre Disneyfilme

Bob Igers Statement ist im Wesentlichen die Aussage «Der Bunker gehört der Vergangenheit an», denn mit dem Launch von Disney Plus – das genaue Datum ist noch unbekannt – werden alle Filme, die Disney je produziert hat, auf dem Portal veröffentlicht werden. Das heisst, dass du Schneewittchen jederzeit sehen kannst. Genau wie auch die neue Live-Action-Verfilmung der Serie «Kim Possible»

Denn bisher ging das bei Disney so: Ein Film, vor allem die Animationsklassiker, erscheinen im Kino. Du gehst den Film schauen. Dann erscheint eine Auflage für Home Video Releases. Wenn die ausverkauft ist, dann ist das halt so. Zweite Auflage? Irgendwann vielleicht mal. Wenn du also «Robin Hood» aus dem Jahre 1973 auf VHS hast, dann hast du Glück gehabt. Dann und wann wieder macht Disney eine Ausnahme und zeigt einen Film wieder im Kino. Manchmal wird sogar ein Film für Home Video neu aufgelegt. So geschehen mit «The Lion King» anno 2003 nachdem der Film auf DVD und VHS zwischen 1995 und 1997 erhältlich war.

Doch mit Filmen alleine ist es für Disney nicht getan. Nebst den Animations- und Live-Action-Filmen werden auch alle TV-Serien, von «Walt Disney's Wonderful World of Colour» aus dem Jahre 1954 bis hin zur vierten Staffel von «Star vs. The Forces of Evil» aus dem Jahr 2019 und was denn auch immer noch kommen möge.

Dazu Star Wars, Marvel, National Geographic

Doch nur mit Disney-Filmen ist es bei Disney Plus nicht getan, denn Disney ist mehr als nur ein Animationsstudio mit Fernsehsender. Disney ist ein Konzern, der sich in den vergangenen Jahren als Hai im Becken der Unterhaltungskonzerne einen Namen gemacht hat. Anno 2009 hat Disney Marvel gekauft. Sprich: Alle Marvelfilme und -serien werden auf Disney Plus zu sehen sein. Dazu alle Star-Wars-Filme und -Serien, da Disney im Jahre 2012 die Rechte an der Marke gekauft hat.

Ferner werden Dokumentarfilme des Senders National Geographic auf Disney Plus sein, darunter wohl auch der Oscargewinner «Free Solo».

Ach, und Pixar auch. Nur, damit das auch noch gesagt ist.

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren

<strong>Pokémon: Detective Pikachu</strong>: Welches Pokémon ist flauschig? Welches nicht?
HeimkinoNews & Trends

Pokémon: Detective Pikachu: Welches Pokémon ist flauschig? Welches nicht?

And cut! Die wunderschöne Gewalt in <strong>Saving&nbsp;Private&nbsp;Ryan</strong>
HeimkinoHintergrund

And cut! Die wunderschöne Gewalt in Saving Private Ryan

<strong>Samsung First Look</strong>: Wenn Samsung mit Apple Geschäfte macht
HeimkinoNews & Trends

Samsung First Look: Wenn Samsung mit Apple Geschäfte macht

Avatar

Dominik Bärlocher, Zürich

  • Senior Editor
Journalist. Autor. Hacker. Ich bin Geschichtenerzähler und suche Grenzen, Geheimnisse und Tabus. Ich dokumentiere die Welt, schwarz auf weiss. Nicht, weil ich kann, sondern weil ich nicht anders kann.

33 Kommentare

3000 / 3000 Zeichen
Es gelten die Community-Bedingungen.

User Saccara

Disneys Filme laufen nie im Fernsehen?
Vielleicht, wenn man nur Al Jazeera empfängt....

11.03.2019
User darnok16

Ist ja toll, sollte man noch ein neues Abonnement bezahlen...

11.03.2019
User Ghostking

Ja und dann erwartet man viel und dann läuft dann eh wieder nur die Hälfte oder noch weniger in der Schweiz... und VPNs sind auch dort nicht erlaubt wie bei Netflix XD

11.03.2019
User Anonymous

Die Guten werden aber trotzdem funktionieren, wie bei Netflix ;)

12.03.2019
User vasilyko

Welche VPN kannst du denn empfehlen? In der Schweiz ist einfach zu wenig auf Netflix im Gegensatz zu anderen Länder.

12.03.2019
User Redheido

nordVPN ist super

12.03.2019
User amey1990

Läuft nordvpn bei dir für netflix?

12.03.2019
Antworten
User oli.beutler

Die Marvel Filme haben bei mir an Reiz verloren. Von Starwars will ich gar nicht erst anfangen. Und für den Rest gehöre ich wahrscheinlich gar nicht zu Disney's Zielgruppe. Irgendwie hoff ich sogar die fallen auf die schnauze! Wenns so weitergeht muss man für jede Franchise ein Abo lösen.

11.03.2019
User bebby

Du gibst Dir selber die Antwort: die Zielgruppe. Die Zielgruppe kauft Merchandising und geht in den Disney Park. Besser gesagt deren Eltern bezahlen das alles. Und Disney ist sehr gut darin, eine Marke global aufzubauen. Die Filme sind quasi Teil der Produktewerbung.

11.03.2019
User danyfreax

Ich bin entsetzt! Das MCU ist zur Zeit auf dem absoluten Höhepunkt. So etwas hat das Kino noch nie erlebt. Ich empfehle Dir alle 21 Filme zu schauen. Starte mit Captain America oder Iron Man. Eine Liste mit "Best Order to Watch the Marvel Movies" findest du im Internet. Beste Grüsse von einem absoluten Marvel Fan!

12.03.2019
Antworten
User peterlehner

Ich bin doch nicht bereit für jeden Streaming Dienst zu abonnieren und zu bezahlen.
Ich habe lieber Portal, wo man alles Mieten / Kaufen kann.

11.03.2019
User bebby

Wenn ich mir vorstellen müsste, was ich und meine Familie für den content, den wir über netflix beziehen, bei Apple oder Swisscom alles bezahlen würden, bin ich froh, gibt es die Streamingdienste. Bei den Schweizer Preisen für Miete hast Du bei 2 Filmen bereits die Monatsgebühr für Netflix drin.
Viel teurer ist die neue TV-Gebühr, für ein SRF, das wir gar nicht benutzen.

11.03.2019
Antworten
User LUCASINO1993

Wer abonniert den sowas in einem Land wo man alles legal downloaden kann oftmals noch in besserer Qualität^^

11.03.2019
User Mr.Shin-Chan

Sags nicht zu laut, plötzlich heisst es für uns über VPNs zu saugen.. >.<

11.03.2019
User Gilgwath

Wer bezahlt, um urheberrechtlich geschützte Inhalte zu konsumieren? All diejenigen denen das Internet in seiner jetzigen Form lieb und teuer ist. Den Mediengiganten ist es schnuppe was ihre Bemühungen ihre Produkte zu monetarisieren alles zerstört im Rest der Internetkultur. Upload Filter, Netzsperren, Geoblocking und all die feinen Dinge werden zum grössten Teil von einer Lobby dieser Firmen vorangetrieben. Man schaue sich die Artikel 11/13 Diskussion in DE an. Wir können nicht ein freies und faires Internet fordern, wenn wir nicht auch die Firmen die an diesem Markt teilnehmen und fair behandeln.

12.03.2019
User Mr.Shin-Chan

Ich lass mich auch ungerne von Firmen ausbäuten die ständig schnelles Geld versuchen zu machen. Wenn ich einen Film schaue der mir gefällt, kaufe ich den idr auch. Sei es online oder als Bluray. Aber mittlerweile hat jeder Kinofilm am anfang diesem "Brrrre" *spannend machende buzzer sound effekt* drin. Gleiche Storys (ein guter Amerikaner verteidigt Familie vom bösen der dann sogar international eine gefahr ist). Serien wie z.B. Narcos oder PrisonBreak habe ich gekauft, weil ich sie persönlich echt gut finde. Alles was es aber im FreeTV gab hane ich mir gesogen, die mag ich nun wirklich nicht aufnehmen

12.03.2019
User LUCASINO1993

Die Werke, die ich wirklich schätze und den Macher unterstützen will die kaufe ich auch ABER bei meinem Konsum alles kaufen was ich mir so ansehe würde mich einen 4-stelligen Betrag im Monat kosten^^ und das Geld habe ich definitiv nicht über für sowas

12.03.2019
Antworten
User Dr. Ache

Seien wir ehrlich; die Bunkergeschichte ist schon länger ein alter Hut. Disney hat vor ein paar Jahren damit begonnen, ihre Filme in Billigeditionen zu veröffentlichen mit dem Titel des Films und einem computergerenderten Bild des Hauptcharakters auf dem Cover. Seit mindestens 5 Jahren ist diese Spezialität verloren.

Bezüglich Disney Plus: Viel mehr erhoffe ich mir, ein paar Serienklassiker darauf zu sehen, die das Licht der Fernsehwelt wohl nie mehr sehen werden, wie z.B. Darkwing Duck, Aladdin, DuckTales (1987) und vielleicht sogar ganz seltene Stücke wie Bonkers oder Disneys Marsupilami...

12.03.2019
User niemandsmensch

Ach, die Blütezeit von Super RTL.. schade sind diese auch da vom Erdboden verschwunden.

12.03.2019
User reecube

Marsupilami habe ich ewig nicht mehr gehört, danke für das Nostalgiefeeling :)

12.03.2019
User Dr. Ache

@Reecube: Aber nicht mit der Serie verwechseln, die jahrelang zwischen 2000 und 2010 auf Super RTL lief. Es gab auch eine Version von Disney, wo es sprechen konnte. Gesehen habe ich sie nie, sie lief zuletzt 2000 auf SRTL.

13.03.2019
Antworten
User f0rky

In Zukunft wird das halbwegs legale herunterladen von Filmen wohl doch wieder zum Thema werden. ^_^'

12.03.2019
User 7Horizon

Hoffen wir mal es bleibt legal ^^

12.03.2019
Antworten
User firefox_mozilla

Kürzlich lief Lion King im Free TV. Wie ging das jetzt mit dem Bunker?

11.03.2019
User pati.calabrese

was mit dem disney channel?

11.03.2019
User AriGold

"Sorry, Disney+ is not available in your country."

Und die Fragen sich, warum es noch immer so viele Piraten gibt :)

12.03.2019
User ForceUser

Ich hoffe mal Disney Filme bleiben auf moviesanywhere...

11.03.2019
User a.carusone13

Und was ist mit den 21st Century Fox Franchise?

11.03.2019
User bebby

Kommt auch in den Streaming Dienst. Der Katalog kann in house sicher besser monetarisiert werden als via Netflix.

11.03.2019
Antworten