Disney Plus: Das Ende des Disney Bunker ist nah
News & Trends

Disney Plus: Das Ende des Disney Bunker ist nah

Dominik Bärlocher
Zürich, am 11.03.2019
Wenn Disneys Streaming Service startet, dann endet eine Ära. Der Bunker, in dem Disney seine Filme aufbewahrt und nur selten ans Tageslicht lässt, wird aufgelöst.

Disneys Filme laufen nie im Fernsehen. Disneys Filme laufen auf keinem Streaming-Portal. Disneys Filme laufen im Kino, dann auf DVD oder BluRay. Disney hat sich seit den 1920er-Jahren eine Sammlung von unzähligen Filmen angelegt, die du entweder privat kaufst oder bei seltenen Wiederaufführungen im Kino sehen kannst.

Das wird sich im Jahr 2019 ändern.

Denn Disney lanciert einen eigenen Streaming Service mit dem Namen Disney Plus. Spannend dabei: Es gibt die Website sicher mal auf Deutsch.

Die Website des Disney Streaming Service im März 2019
Die Website des Disney Streaming Service im März 2019

«Disney Plus wird das gesamte Filmarchiv Disneys beinhalten», sagt Disney CEO Bob Iger zum Online News Portal Polygon.

100 Jahre Disneyfilme

Bob Igers Statement ist im Wesentlichen die Aussage «Der Bunker gehört der Vergangenheit an», denn mit dem Launch von Disney Plus – das genaue Datum ist noch unbekannt – werden alle Filme, die Disney je produziert hat, auf dem Portal veröffentlicht werden. Das heisst, dass du Schneewittchen jederzeit sehen kannst. Genau wie auch die neue Live-Action-Verfilmung der Serie «Kim Possible»

Denn bisher ging das bei Disney so: Ein Film, vor allem die Animationsklassiker, erscheinen im Kino. Du gehst den Film schauen. Dann erscheint eine Auflage für Home Video Releases. Wenn die ausverkauft ist, dann ist das halt so. Zweite Auflage? Irgendwann vielleicht mal. Wenn du also «Robin Hood» aus dem Jahre 1973 auf VHS hast, dann hast du Glück gehabt. Dann und wann wieder macht Disney eine Ausnahme und zeigt einen Film wieder im Kino. Manchmal wird sogar ein Film für Home Video neu aufgelegt. So geschehen mit «The Lion King» anno 2003 nachdem der Film auf DVD und VHS zwischen 1995 und 1997 erhältlich war.

Doch mit Filmen alleine ist es für Disney nicht getan. Nebst den Animations- und Live-Action-Filmen werden auch alle TV-Serien, von «Walt Disney's Wonderful World of Colour» aus dem Jahre 1954 bis hin zur vierten Staffel von «Star vs. The Forces of Evil» aus dem Jahr 2019 und was denn auch immer noch kommen möge.

Dazu Star Wars, Marvel, National Geographic

Doch nur mit Disney-Filmen ist es bei Disney Plus nicht getan, denn Disney ist mehr als nur ein Animationsstudio mit Fernsehsender. Disney ist ein Konzern, der sich in den vergangenen Jahren als Hai im Becken der Unterhaltungskonzerne einen Namen gemacht hat. Anno 2009 hat Disney Marvel gekauft. Sprich: Alle Marvelfilme und -serien werden auf Disney Plus zu sehen sein. Dazu alle Star-Wars-Filme und -Serien, da Disney im Jahre 2012 die Rechte an der Marke gekauft hat.

Ferner werden Dokumentarfilme des Senders National Geographic auf Disney Plus sein, darunter wohl auch der Oscargewinner «Free Solo».

Ach, und Pixar auch. Nur, damit das auch noch gesagt ist.

28 Personen gefällt dieser Artikel


Dominik Bärlocher
Dominik Bärlocher
Senior Editor, Zürich
Journalist. Autor. Hacker. Ich bin Geschichtenerzähler und suche Grenzen, Geheimnisse und Tabus. Ich dokumentiere die Welt, schwarz auf weiss. Nicht, weil ich kann, sondern weil ich nicht anders kann.

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren