Das Urban Bike Festival fand 2017 zum zweiten Mal in Zürich statt.
Das Urban Bike Festival fand 2017 zum zweiten Mal in Zürich statt.
Das Urban Bike Festival fand 2017 zum zweiten Mal in Zürich statt.
Das Urban Bike Festival fand 2017 zum zweiten Mal in Zürich statt.
An der Urban Bike Expo im Schiffbau präsentierten zahlreiche Marken ihre Neuheiten.
An der Urban Bike Expo im Schiffbau präsentierten zahlreiche Marken ihre Neuheiten.
News & Trends

Die Velo-Highlights am Urban Bike Festival

Theresa Schieder
Zürich, am 12.04.2017
Vom 7. bis 9. April 2017 fand die zweite Ausgabe des Urban Bike Festivals in Zürich statt und lockte etwa 22'000 Besucher an. Ich war ebenfalls vor Ort und habe für dich die schönsten Velos des Festivals fotografiert.

Creme Cycles

Wie schon im letzten Jahr war der Stand von Creme Cycles mein absoluter Favorit. Die Citybikes sind rein optisch absolute Hingucker und zudem sehr hochwertig. Die Velos der Holymoly-Serie verfügen über einen praktischen Gepäckträger und einen hübschen Lenkerkorb.

Holymoly Doppio (54cm, 28")
Citybike/>
Creme Cycles Holymoly Doppio (54cm, 28")
Caferacer Solo (60.50cm, 28")
Citybike/>
Creme Cycles Caferacer Solo (60.50cm, 28")

Gangurru

Bisher kannten wir Gangurru für Citybikes in bunten, knalligen Farben. Das neue Modell in zartem Champagner ist etwas eleganter und zeitloser. Kombiniert mit einem schönen Velokorb ist das «Urban Champagne» das perfekte Stadtvelo.

Urban Champagne
Citybike
499.–
Gangurru Urban Champagne

Bombtrack

Die neuen Modelle von Bombtrack kommen sehr sportlich und gewohnt schlicht daher. Mein Highlight ist das neue Modell «Arise» – ein goldenes Singlespeed im Rennvelo-Stil. Mit dem «Hook Al Grey» folgt Bombtrack dem allgemeinen Gravelbike-Trend und hat eine schöne Kreuzung aus Bike und Rennvelo entwickelt. Diese Art von Velo ist ideal für längere Touren, die auch mal über Kies- oder Waldwege führen können.

Coboc

Das «ONE Soho» von Coboc ist definitiv mein Favorit unter den E-Bikes. Und zwar einfach weil man nicht erkennt, dass es sich um ein E-Bike handelt. Der Akku ist komplett im wunderschönen, silbernen Rahmen verbaut. Der Brooks-Sattel aus Naturkautschuk und organischer Baumwolle rundet die perfekte Optik des Velos ab.

Stöckli

Der Name der Stöckli-Neuheit «E.T.» deutet das futuristische Design des 45km/h-schnellen E-Bikes schon an. Der Akku ist in die Sattelstütze integriert und in zwei Versionen mit einem 522Wh- oder einem 724Wh-Akku erhältlich.

E.T. (50cm)
E-Bike/>
Stöckli Bike E.T. (50cm)

Flyer

Das vollgefederte E-Mountainbike der Schweizer Marke Flyer überzeugt durch eine elegante und zugleich sportliche Geometrie, schöne Farbgebung sowie extrem hochwertige Komponenten.

Uproc3 4.10 (42cm)
E-Bike/>
Flyer Uproc3 4.10 (42cm)

Early Rider

Beim Laufrad-Parcours auf dem Turbinenplatz konnten sich die ganz Kleinen auf verschiedensten Early Rider-Modellen so richtig austoben.

Alley Runner (Aluminium)
Laufrad
149.–
Early Rider Alley Runner (Aluminium)
Alley Runner 14" Road (Aluminium)
Laufrad
213.–
Early Rider Alley Runner 14" Road (Aluminium)
Classic (Holz)
Laufrad
151.–
Early Rider Classic (Holz)

15 Personen gefällt dieser Artikel


Theresa Schieder
Theresa Schieder
Senior Category Marketing Manager, Zürich
Weil ich nicht kochen kann, Mühe bei der Wohnungseinrichtung habe und kein IKEA-Gestell richtig aufmontieren kann, bin ich bei Galaxus begeisterte Sport-Marketing Managerin. Auch privat bin ich beim Sport voll in meinem Element – auf dem Velo, dem Tennisplatz, der Skipiste, im Schwimmbecken oder im Fitnessstudio. Auch der Fussball – und ganz besonders der FC Bayern München – ist meine grosse Leidenschaft.

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren