Der erste tragbare Menstruationstassen-Reiniger

Der erste tragbare Menstruationstassen-Reiniger

Pia Seidel
Zürich, am 14.01.2021
Das Reinigen der Menstruationstasse auf öffentlichen WCs ist für viele ein Graus. Kann der Cup-Reiniger «Emanui» das ändern?

Den Mens-Cup unterwegs säubern, ohne ein öffentliches Waschbecken zu nutzen? Das soll mit dem gerade mal 115 Gramm schweren Behälter Emanui funktionieren. Er basiert auf einem ausgeklügelten Reinigungssystem. Dafür benötigt er bloss ein bisschen Wasser. Dieses fügst du hinzu, indem du den cremefarbenen oberen Teil vom Hauptkörper abschraubst. Nach dem Befüllen verschliesst du ihn und verschwindest in eine Toilettenkabine. Dort angekommen, schraubst du den unteren pinken Teil, den Deckel, vom Hauptkörper ab und leerst das Blut aus der Tasse in die WC-Schüssel. Danach setzt du die Tasse in die Vertiefung ein und schraubst den unteren Teil und den Hauptkörper wieder zusammen. Dann heisst es drücken, reiben und schütteln. Denk dabei an einen Cocktail Shaker. Wie das aussieht, zeigt dieser Animationsfilm.

Auf diese Weise reinigen die Bürste und das Wasser im Innern von Emanui die Tasse. Zum Schluss giesst du die Flüssigkeit durch den orangefarbigen Auslauf am oberen Teil in die Schüssel. Jetzt ist deine Tasse wieder sauber.

Nachhaltige Lösung

Obwohl unter meinen Freundinnen grösstenteils nur Millennials vertreten sind, wagte sich bisher kaum jemand an die Menstruationstasse heran. Und das nur, weil sie Angst vor dem Ausleeren in öffentlichen Toiletten haben. Erst mit dem Beginn der Corona-Pandemie haben sich die ersten Freundinnen zum Cup-Test durchringen können, da sie vorwiegend zu Hause sind. Wie wird das aussehen, wenn wir uns wieder vermehrt draussen bewegen? Emanui könnte die Antwort sein.

Der Reiniger wurde von Iga Słowik und Paul Lequay 2018 in einem Design-Masterprojekt konzipiert und zwei Jahre lang entwickelt. «Von der Anfangsphase der frühen Entwurfsphasen bis zu den endgültigen Produktspezifikationen und Tests haben wir rund 20 Prototypen erstellt», erklärt Iga. «Dabei haben wir mit rund 65 Frauen unterschiedlicher Altersgruppen die Verwendung in beengten Räumen getestet.»

Der Reiniger lässt sich mit einem Haken aufhängen, damit du deine Hände frei hast. Bild: Emanui
Der Reiniger lässt sich mit einem Haken aufhängen, damit du deine Hände frei hast. Bild: Emanui
Die Vorrichtung ist mit den meisten gängigen Silikontassen sowie unterschiedlichen Grössen kompatibel. Bild: Emanui
Die Vorrichtung ist mit den meisten gängigen Silikontassen sowie unterschiedlichen Grössen kompatibel. Bild: Emanui

Durch unser Produkt sollen menstruierende Menschen keinen Handstand machen müssen, um sich den Gesundheitsrisiken und der Scham auf öffentlichen Toiletten zu entziehen. «Emanui soll dazu ermutigen, die Mens-Cup zu verwenden und eine nachhaltige Lösung bieten», sagt Iga. «Das Design soll dazu beitragen, dass es keine Barrieren mehr gibt, wenn es darum geht, die Menstasse in einem geteilten Waschbecken zu reinigen oder in der WG-Küche zu sterilisieren.»

Zum Sterilisieren kann der Reiniger in der Mikrowelle erhitzt oder in einem Topf mit Wasser abgekocht werden. Bild: Emanui
Zum Sterilisieren kann der Reiniger in der Mikrowelle erhitzt oder in einem Topf mit Wasser abgekocht werden. Bild: Emanui

Ganz nebenbei trägt Emanui zu einem umweltbewussten Umgang mit Ressourcen bei. «Emanui benötigt nur 60 Milliliter Wasser», erklärt Paul. «Eine Standardreinigung unter fliessendem Wasser für 10 Sekunden benötigt im Vergleich 1 bis 2 Liter.» Auf eine ähnliche Rechnung kommen die zwei Gründer auch bei einer Sterilisation in einem Topf mit kochenden Wasser, für die durchschnittlich 25-mal weniger Wasser benötigt wird.

Das Design besteht aus einem medizinischen Silikon, das auch für Mens-Cups verwendet wird. Bild: Emanui
Das Design besteht aus einem medizinischen Silikon, das auch für Mens-Cups verwendet wird. Bild: Emanui
Eine zurückhaltende Form- und Farbgebung lassen den Behälter wie einen Coffee to go aussehen. Bild: Emanui
Eine zurückhaltende Form- und Farbgebung lassen den Behälter wie einen Coffee to go aussehen. Bild: Emanui

Zukünftig soll das Produkt auch ohne Zugang zu Wasser verwendet werden können. Sicher kann es auch noch die eine oder andere Optimierung vertragen. Doch für diese braucht es Nutzende, die sich darauf einlassen und es mitformen. Nur so kann Emanui die Verwendung von Cups revolutionieren. Derzeit liegt der Preis für den Reiniger bei knapp 65 Franken. Ob der Reiniger zu einem späteren Zeitpunkt bei uns im Shop erhältlich sein wird, klären wir noch ab. Bis dahin kannst du es über die Homepage online bestellen. Emanui liefert in die Schweiz.

Deine Meinung zum Reiniger Emanui

Würdest du den Cup-Reiniger to go ausprobieren?

  • Ja
    75%
  • Nein
    12%
  • Vielleicht
    11%

Der Wettbewerb ist inzwischen beendet.

150 Personen gefällt dieser Artikel


Pia Seidel
Pia Seidel
Senior Editor, Zürich

Es gibt zwei Arten, sein Leben zu leben: entweder so, als wäre nichts ein Wunder, oder so, als wäre alles ein Wunder. Ich glaube an Letzteres. – Albert Einstein


Diese Beiträge könnten dich auch interessieren