Du bist nicht mit dem Internet verbunden.
Galaxus Logo
News & Trends GamingComputing1020

Computex: Was die neuen X570 Motherboards von Asus über die Leistung der Ryzen 3000 verraten

Bei der Leistung von AMDs neuen Ryzen-3000-Prozessoren müssen wir vorerst auf die Angaben vom Hersteller selbst vertrauen. Die Präsentation der neuen Asus Mainboards verrät aber einiges zur Performance.

Asus könnte mit dem Line-up der neuen X570 Motherboards eine Fussballmannschaft gründen. Elf Modelle hat der Hersteller vorgestellt. Sechs davon alleine in der Rog-Serie. Beim Vorgänger X470 waren es gerade mal zwei Modelle in dieser Serie. Der Hersteller scheint grosses Vertrauen in den Absatz der Ryzen 3000 zu setzen, speziell im Gaming-Bereich. Wir haben Andrew Wu von Asus dazu befragt.

Asus – einer der grössten, wenn nicht der grösste Hersteller von Mainboards – hat also enormes Vertrauen in den Erfolg der neuen Ryzen-Prozessoren. Sonst würden sie nicht eine ganze Fussballmannschaft an Modellen herausgeben. Hinzu kommt dass AMD als erster auf PCIe 4.0 setzt. Für die Leistung der Prozessoren spricht das Bände: Zumindest in die Nähe der von AMD gemachten Angaben müssten die Prozessoren kommen.

Computex: AMD Ryzen 3000 mit bis zu 12 Kernen
News & TrendsComputing

Computex: AMD Ryzen 3000 mit bis zu 12 Kernen

Im Vorfeld des Releases der neuen Chipsets wurden Gerüchte zur Hitzeentwicklung laut. Die X570-Chipsets sollen sehr heiss werden. Diese Probleme bestätigen nun die Mainboard-Modelle. Das sagt Andrew Wu dazu:

Die Chipsets laufen also tatsächlich etwas heiss und deshalb die aktive Kühlung. Alle ATX-Mainboards von Asus kommen mit zwei CPU-Power-Anschlüssen. Damit sind bis zu 650 Watt möglich. Mit dieser Leistung können auch Prozessoren befeuert werden, die noch stärker sind, als die vorgestellten Ryzen-3000-Modelle. Ein Ryzen 3000 mit 16 Kernen wäre also möglich.

Von den Ryzen-3000-Prozessoren können wir einiges erwarten und sehr wahrscheinlich haben wir das Topmodell noch nicht zu Augen bekommen. Die Entwicklung der x86-CPUs wird immer spannender. Als Kunde kannst du davon nur profitieren. Intel ist jetzt unter Zugzwang. Das Intel nervös ist, zeigt der Launch des Core i9-9900KS – ebenfalls im Rahmen der Computex. Es handelt sich dabei um einen lauwarmen Aufguss des i9-9000K. Der i9-9900KS taktet auf allen Kernen mit 5 GHz. Der i9-9900K garantiert nur im Single-Core 5 GHz, im Multicore sind’s 4.7 GHz.

Andrew Wu hat uns am Rog-Stand an der Computex die sechs Rog-Modelle der X570-Serie vorgestellt. Das ungeschnittene Video will ich dir nicht vorenthalten.

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren

digitec an der Computex 2019
News & TrendsGaming

digitec an der Computex 2019

Computex: AMD Ryzen 3000 mit bis zu 12 Kernen
News & TrendsComputing

Computex: AMD Ryzen 3000 mit bis zu 12 Kernen

Avatar

Kevin Hofer, Zürich

  • Editor
Technologie und Gesellschaft faszinieren mich. Die beiden zu kombinieren und aus unterschiedlichen Blickwinkeln zu betrachten ist meine Leidenschaft.

10 Kommentare

3000 / 3000 Zeichen
Es gelten die Community-Bedingungen

User Anonymous

Hinzu kommt dass AMD als erster auf PCIe 4.0 setzt. Buildzoid erklärt in einem Video relativ klar, dass PCI-E 4.0 nicht wirklich was bringen wird in den nächsten paar Jahren. Gamehersteller wollen die Masse ansprechen und können darum keine Games herstellen für die man zuerst auf ein Mainboard mit PCI E4.0 upgraden muss weil sie damit viel Geld der Konkurenz überlassen würde. Somit Programmiert man in den nächsten Jahren sicher noch so, dass die Bandbreite von PCIE3 ausgenutzt wird aber noch nicht höher. youtu.be/ZbFQWwKEDec

29.05.2019
User Pc_Reparatur

Ja, aber die neue Nvme SSD kann gute profitieren von diese vorteil. Die schnelligkeit ist: 5 Gb /s und 4.3 Gb/s. Heute sehr viele Leute benutzen 3.5Gb/s 3.0 Gb/s Nvme SSD. Die Technologie geht vorne ohne unsere erlaubnis. Hat mich niemand gefragt will ich 5G oder Intel Tunderbolt 3 haben, es hat einfach gekommen. Upgraden muss nicht, das ist nur eine option.

30.05.2019
User j.elkuch

Es gibt pcie 4.0 ssd raid enclosures mit bis zu 15000mbps read und write

30.05.2019
Antworten
User Eigor

Bevor einige hier wieder über die aktive Kühlung der Chipsets schimpfen - ich betreibe seit über 11 Jahren immer noch ein nForce 650i SLI Board mit aktiver Kühlung. Der Lüfter ist unhörbar und funktioniert auch heute noch wunderbar. Dies sollte also nicht das Totschlagargument sein um sich den neuen Mainboards zu entziehen, auch mit dem Hintergrund, dass diese Kühllösung mit der steigenden Leistung der Technik unumgänglich wird.

29.05.2019
User Luagsch

Ich sehe ein Revival des Thermalright HR-05 auf uns zukommen :D

29.05.2019
Antworten
User marco184

Habt Ihr Ueli Maurer vor Ort entsendet?

01.06.2019
User qerror

Ich war stets einen Intel Fan, aber seit Ryzen 2000 hab ich den Pc meiner Freundin angepasst und mit dem 12 Kerner werde ich meinen auf jeden Fall nachziehen. Freue mich saumässih drauf! Nur der P/S2 anschluss stört mich extrem....

30.05.2019
User Annihilator

der PS/2 anschluss wird aber von vielen gamern genutzt, da er niedrigere latenzen hat als über USB :)

04.06.2019
Antworten
User roqueriz0r

Der i9-9900KS ??? KF oder?

14.06.2019
User MSI-Support

Better buy den Roten Drachen MSI :-)

04.06.2019