Computex: Was die neuen X570 Motherboards von Asus über die Leistung der Ryzen 3000 verraten
News & TrendsGamingComputing

Computex: Was die neuen X570 Motherboards von Asus über die Leistung der Ryzen 3000 verraten

Kevin Hofer
Zürich, am 29.05.2019
Mitarbeit: Martin Jud
Bei der Leistung von AMDs neuen Ryzen-3000-Prozessoren müssen wir vorerst auf die Angaben vom Hersteller selbst vertrauen. Die Präsentation der neuen Asus Mainboards verrät aber einiges zur Performance.

Asus könnte mit dem Line-up der neuen X570 Motherboards eine Fussballmannschaft gründen. Elf Modelle hat der Hersteller vorgestellt. Sechs davon alleine in der Rog-Serie. Beim Vorgänger X470 waren es gerade mal zwei Modelle in dieser Serie. Der Hersteller scheint grosses Vertrauen in den Absatz der Ryzen 3000 zu setzen, speziell im Gaming-Bereich. Wir haben Andrew Wu von Asus dazu befragt.

Asus – einer der grössten, wenn nicht der grösste Hersteller von Mainboards – hat also enormes Vertrauen in den Erfolg der neuen Ryzen-Prozessoren. Sonst würden sie nicht eine ganze Fussballmannschaft an Modellen herausgeben. Hinzu kommt dass AMD als erster auf PCIe 4.0 setzt. Für die Leistung der Prozessoren spricht das Bände: Zumindest in die Nähe der von AMD gemachten Angaben müssten die Prozessoren kommen.

Computex: AMD Ryzen 3000 mit bis zu 12 Kernen
placeholder

placeholder

Im Vorfeld des Releases der neuen Chipsets wurden Gerüchte zur Hitzeentwicklung laut. Die X570-Chipsets sollen sehr heiss werden. Diese Probleme bestätigen nun die Mainboard-Modelle. Das sagt Andrew Wu dazu:

Die Chipsets laufen also tatsächlich etwas heiss und deshalb die aktive Kühlung. Alle ATX-Mainboards von Asus kommen mit zwei CPU-Power-Anschlüssen. Damit sind bis zu 650 Watt möglich. Mit dieser Leistung können auch Prozessoren befeuert werden, die noch stärker sind, als die vorgestellten Ryzen-3000-Modelle. Ein Ryzen 3000 mit 16 Kernen wäre also möglich.

Von den Ryzen-3000-Prozessoren können wir einiges erwarten und sehr wahrscheinlich haben wir das Topmodell noch nicht zu Augen bekommen. Die Entwicklung der x86-CPUs wird immer spannender. Als Kunde kannst du davon nur profitieren. Intel ist jetzt unter Zugzwang. Das Intel nervös ist, zeigt der Launch des Core i9-9900KS – ebenfalls im Rahmen der Computex. Es handelt sich dabei um einen lauwarmen Aufguss des i9-9000K. Der i9-9900KS taktet auf allen Kernen mit 5 GHz. Der i9-9900K garantiert nur im Single-Core 5 GHz, im Multicore sind’s 4.7 GHz.

Andrew Wu hat uns am Rog-Stand an der Computex die sechs Rog-Modelle der X570-Serie vorgestellt. Das ungeschnittene Video will ich dir nicht vorenthalten.

22 Personen gefällt dieser Artikel


Kevin Hofer
Kevin Hofer
Editor, Zürich
Technologie und Gesellschaft faszinieren mich. Die beiden zu kombinieren und aus unterschiedlichen Blickwinkeln zu betrachten ist meine Leidenschaft.

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren