Box dich fit!
Produktvorstellung

Box dich fit!

Theresa Schieder
Zürich, am 25.08.2016
Fitboxen ist voll im Trend! Dabei stehen nicht harte Kontakte, die Frage nach Sieg oder Niederlage oder gar Gewalt im Mittelpunkt, sondern vor allem Spass, Ausdauer, Kraft, Reaktionsfähigkeit, Beweglichkeit, Schnelligkeit, Körperbeherrschung, Konzentration sowie Körper- und Selbstbewusstsein. Wir stellen dir den neuen Trendsport vor und bieten dir eine umfassende Ausrüstung für dieses effektive Ganzkörpertraining.

Fitboxen: Boxen ohne Körperkontakt

Der Trend Fitboxen kommt aus den USA. Anders als beim «herkömmlichen» Boxen gibt es beim Fitboxen keinerlei Körperkontakt mit einem Gegenüber. Es handelt sich vielmehr um ein ganzheitliches Workout, in welchem Trainingselemente vom Boxen angewandt werden, etwa Pratzentraining, Schattenboxen, Kicken und Sandsack- oder Speedballtraining. Neben diesen Elementen werden Kondition und Kraft durch gezielte Übungen (Bauchmuskeltraining, Liegestützen, Bankdrücken, Springseil-Training) sowie durch Lauftraining und Aerobic aufgebaut, welche das Fitboxen komplementieren.

Zur Erlernung der sauberen Boxtechniken (Stellung, Deckung, Schläge mit Führ- und Deckhand, etc.) und zum besseren Verständnis des Gesamtkonzepts dieser Sportart empfiehlt sich insbesondere für Einsteiger ein spezifischer Fitbox-Kurs. Einfachere Kick- und Boxübungen z.B. mit Sandsack, Speedball oder Boxpratzen sowie Ergänzungsübungen z.B. mit dem Springseil oder mit Gewichten kannst du problemlos auch zu Hause trainieren.

Deine Grundausrüstung

Zur Grundausrüstung beim Fitboxen zählen neben einem Boxsack oder Speedball vor allem Boxhandschuhe sowie Boxpratzen, wenn du mit einer weiteren Person trainieren kannst.

Punching Bag Canvas Type (120cm, 30kg)
Boxsack/>
adidas Punching Bag Canvas Type (120cm, 30kg)
Profi (160cm, 25kg)
Boxsack
–27%
64.70statt vorher 89.–1
Hudora Profi (160cm, 25kg)
Sparring Pro (80cm)
Boxsack
–22%
85.70statt vorher 110.–1
Hammer Sparring Pro (80cm)

Zu allen Boxhandschuhen // Zu allen Boxsäcken

Mehr Box-Equipment: Was du sonst noch brauchst

Zum Schutz von Hand-, Daumen- und Fingergelenken eignen sich Boxbandagen am besten. Deine Füsse kannst du mit einem speziellen Fussschutz zusätzlich schützen, da diese beim Fitboxen teils stark belastet werden. Auch die Zähne sollten durch einen extra Zahnschutz vor Stössen gesichert werden. Ebenfalls zum Zusatzequipment eines Fitboxers sollte das Springseil gehören:Übungen mit dem Springseil sind perfekt zum Aufwärmen und grundsätzlich zum Aufbauen von Kraft, Ausdauer und Koordination. In einer coolen Sporttasche hast du all dein Equipment immer dabei.

Camouglage
Tasche/>
Boxeur des Rues Camouglage

Zum gesamten Kampfsport-Zubehör

Dein Outfit

Fitnessbekleidung und normale Hallen- oder Fitnessschuhe eignen sich am besten für dein Boxtraining.

Für sie

Für ihn

Zum gesamten Kampfsport-Sortiment

8 Personen gefällt dieser Artikel


Theresa Schieder
Theresa Schieder
Senior Category Marketing Manager, Zürich
Weil ich nicht kochen kann, Mühe bei der Wohnungseinrichtung habe und kein IKEA-Gestell richtig aufmontieren kann, bin ich bei Galaxus begeisterte Sport-Marketing Managerin. Auch privat bin ich beim Sport voll in meinem Element – auf dem Velo, dem Tennisplatz, der Skipiste, im Schwimmbecken oder im Fitnessstudio. Auch der Fussball – und ganz besonders der FC Bayern München – ist meine grosse Leidenschaft.

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren