Philips AVENT SCD630/26

Video & Audio, 300 m
/>
Aktuell nicht lieferbar und kein Liefertermin vorhanden.
Artikel 5712890
Teilen

Beschreibung

Der 3.5-Zoll-Flachbildschirm mit Zoomfunktion sorgt dafür, dass du dein Baby mit dem Philips Avent SCD630 Babyphone jederzeit im Blick hast. Auch Nachts: Die Infrarot-Nachtsichtfunktion schaltet sich im...

Spezifikationen

Die wichtigsten Spezifikationen auf einen Blick

Energieversorgung
Netzbetrieb
Babyphone Ausstattung + Funktionen
Nachtsichtfunktion, Schlafliedfunktion, Nachtlichtfunktion, Raumtemperatursensor, Automatische Geräuschwahrnehmung, Gegensprechfunktion, Geräuschpegelanzeige

Testberichte

85%

Durchschnittliche Bewertung 85%

Anzahl Testberichte 2

73%

Stiftung Warentest Babyphones im Test: Nur 2 von 17 sind gut

Platzierung 3 aus 12

Testergebnis 2,6 - befriedigend i

undefined Logo

Ausgabe 02/2018 - Klassische Geräte mit Ton
Klassische Babyphones bestehen aus einem Sender und einem Empfänger. Die Sendeeinheit wird beim Kind aufgestellt, das Empfangsgerät bleibt bei den Eltern. Schlichte Modelle übermitteln nur den Ton.
Wollen Eltern lediglich wissen, wann ihr Kind wach ist, reicht das völlig aus. Doch klassische Babyphones haben eine Schwäche: Ihre Reichweite ist nicht sehr üppig, Eltern können sich mit diesen Geräten nur ein paar Zimmer weit vom Kind entfernen. Eine längere Reichweite bietet das Walkie-Talkie im Test, es übermittelte Geräusche über mehrere Stockwerke stabil. Nachteile birgt es aber auch: Fremde können auf demselben Kanal funken. Die Prüfer der Stiftung Warentest haben eine unfreiwillige Kostprobe erhalten.

Babyphone mit Kamera
Neben den Nur-Ton-Geräten gibt es Babyphones, die zum Ton auch ein Video vom Kind zeigen. Das kann hilfreich sein, wenn sich das Baby beim Aufwachen nicht meldet oder im Schlaf laute Geräusche macht und den Eindruck erweckt, es sei wach. Die Videos der meisten Geräte sind jedoch nicht sehr scharf. Das beste Video-Babyphone im Test funktioniert gut und lässt sich simpel handhaben. Seine Videos sind im Dunkeln verrauscht, das Kind ist aber zu erkennen. Die Reichweite ist befriedigend.

Webcams ermöglichen hohe Reichweite
Riesig ist die Reichweite der smarten Baby-Webcams. Die Kameras verbinden sich über das Internet mit einer App auf dem Smartphone oder Tablet. Macht das Kind Rabatz, meldet sich die App im Idealfall und hält auf dem Telefon ein Video mit Ton bereit. Die Bilder vom Nachwuchs sind überall zu sehen, wo es eine Internetverbindung gibt – ideal für Eltern, die eine längere Distanz überbrücken müssen.

Fremde können auf Baby-Filme zugreifen
Die smarten Webcams bergen aber auch Risiken. Wir haben versucht, die Babyvideos ohne Zugangsberechtigung abzufischen – bei zwei von fünf Webcams ist es uns gelungen. Abgesehen davon eignen sich diese Kameras ohnehin nicht für jedermann. Das Heimnetzwerk der Eltern muss etliche Voraussetzungen erfüllen, damit die Webcams halbwegs ordentlich arbeiten. Auch bei einem Strom- oder Internetausfall reagieren viele Geräte nicht so, wie es Eltern erwarten würden. Mehrere Kameras im Test legten dann selbst ein Schläfchen ein. Unsere Webcam-Erfahrungen sind also eher durchwachsen.

Babyphones ohne Elektrosmog
Viele Eltern machen sich Sorgen um die elektromagnetische Strahlung, die Babyphones im Kinderzimmer absondern. Wir haben die elektrische Feldstärke der Geräte in einem Meter Abstand zum Babybett gemessen – und können Entwarnung geben: Keines der geprüften Babyphones kommt auch nur in die Nähe der laut Bundes-Immisionsschutzgesetz zulässigen Grenzwerte.

Tipp: Je größer der Abstand vom Babybett, desto geringer die Belastung mit elektromagnetischen Feldern.
 

Zum kompletten Testbericht
96%

Testmagazin Vergleichstest Babyphone - Audio-Video-Babyphone

Platzierung 1 aus 10

Testergebnis 95,53% - sehr gut i

undefined Logo
Testsieger

Ausgabe 11/2016 - In der Gruppe der Audio-/Video-Babyphone ist es an der Spitze äußerst knapp. Letzten Endes konnte sich das Philips Avent SCD630/26 durchsetzen und den 1. Platz erzielen. Dies ist vor allem der exzellenten Bild- und Tonqualität, der ordentlichen Reichweite und dem reichen Funktionsbündel zu verdanken ? auch ohne elektrisch verstellbare Kamera. Anschließend (2. bis 5. Platz) positionierten sich die Modelle König KN-BM80, Switel BFC989, Audioline Watch & Care V300 und Motorola MBP854S. Diese Babyphone bieten allesamt ordentliche Bild- und Tonqualitäten und erlauben eine volle Kontrolle über die Kamera. Auch sind reichlich zusätzliche Funktionen (u. a. Lieder und Nachtlicht) mit enthalten. Große Bildschirme (LCD) erleichtern die Anwahl von Funktionen. Wem eine elektrisch voll verstellbare Kamera nicht allzu bedeutsam ist und auch keinen enormen Bildschirm braucht, kann eines der nachstehenden Modelle (6. bis 9. Platz) erwerben: Die Babyphone Audioline Watch & Care V90, Beurer BY77, Beurer BY99 und Switel BCF867 bieten ordentliche Funktionsspektren bei attraktivem Preis; hier können sich aber bei erheblichen baulichen Hindernissen Probleme stellen. 

  • Übertragung
  • Ausstattung
    Zum kompletten Testbericht

    Preisentwicklung

    Transparenz ist uns wichtig – auch bei unseren Preisen. In dieser Grafik siehst du, wie sich der Preis in den letzten 180 Tagen entwickelt hat. Mehr erfahren