Zurück zum Produkt
A2+ (1 Paar, 60 W)
298.–
Audioengine A2+ (1 Paar, 60 W)

Deine Bewertung

Ausgezeichnet

Erfüllt meine Erwartungen voll und ganz

Produktbewertungen

4.7

18 Sternebewertungen

Filtere die Rezensionen nach der Anzahl Sterne.

Es kann nur nach Anzahl Sternen gefiltert werden, wenn passende Rezensionen vorhanden sind.

Hilfreichste positive vs. negative Rezension

keine Informationen über dieses Bild verfügbar
Anonymous

vor 10 Monaten

4

0

5 von 5 Sternen

Sehr guter Klang für den Schreibtisch / Nahfeld-Einsatz. Hochwertig verarbeitet.

Allgemeine Anmerkungen: - Wirken real noch kleiner als auf Fotos, ideal für Schreibtische. - Ich finde den Klang sehr gut. Bin nicht audiophil und daher kein Kenner, lege aber durchaus Wert auf guten Klang. Anschluss via USB (sagte man mir) am PC/Mac sei ideal für bessere Klangqualität (DAC somit von A2+). Habe sowohl komprimierte MP3, AAC (256-320kpbs) wie Lossless-Stücke abgespielt. Selbst Audio-Freaks scheinen die A2+ zu mögen für den Einsatz am Schreibtisch oder sogar für kleine Räume. - Wie mehrfach vermerkt werden sich Freunde basslastiger Musik wohl zu den A2+ noch einen Subwoofer zulegen müssen. Man kann die A2+ ja daheim zuerst mal ohne testen. - Den zweiten oft erwähnten Nachteil (Volume-Regler hinten am Gerät) kann ich nicht nachvollziehen. Ich habe die A2+ fix auf ca. 40% am Regler eingestellt und regle die Lautstärke an der Quelle (also PC oder Smartphone/Tablet). Dies scheint mir eh viel praktischer. - Die grösseren und teureren Alternativen A5+ oder H6 des gleichen Herstellers (um einen grösseren Raum zu beschallen) konnte ich leider nicht testen. Vielleicht wäre dies eine Ueberlegung wert als "nur" etwas für den Schreibtisch oder eine Ecke zu kaufen, andererseits sind die kleinen A2+ sehr platzsparend. - Drei alternative Namen von denen ich Gutes hörte wären kleine Studio-Lautsprecher wie etwa die T5V von Adam Audio, die Dali Spektor 2 oder die etwas teureren ELAC Debut 2.0 B5.2 (wenn man bereits einen Verstärker hat und Passiv-Lautsprecher bevorzugt). Ich wollte aber kein Gebastel mit vielen Zusatzgeräten, Verstärkern oder Hubs; so gesehen sind die A2+ ideal, da man sie direkt auch via Bluetooth (Bluetooth 5.0) bespielen kann. PS: @Digitec. Die A2+ gibt es nicht nur in schwarz. Das Produkt ist auch in WEISS nach wie vor bestellbar in der Schweiz/Europa. Ihre Angabe ("ausverkauft") stimmt Stand Ende 2020 nicht, ich stellte hier mal eine Frage dazu. Das Produkt kann in weiss nachbestellt werden. Bitte nochmals bei den Lieferanten anfragen.


VS

keine Informationen über dieses Bild verfügbar
Anonymous

vor 11 Monaten
hat dieses Produkt gekauft

1

0

3 von 5 Sternen

Sind O-Kee

Die Bewertung des Klangs findet gegen meine DT 990 statt. Ich werde vielleicht etwas Bass wegnehmen müssen. Mol luege.

11 Rezensionen

  • keine Informationen über dieses Bild verfügbar
    josefvesel

    vor 6 Tagen
    hat dieses Produkt gekauft

    0

    0

    5 von 5 Sternen

    PC Lautsprecher Audioengine A2+ für gehobene Ansprüche ...

    Ich habe mir die Boxen eine Woche lang intensiv mit allerlei Musik von Jazz, Klassik, Rock, Pop, Elektronik etc. angehört. Immer wieder im Vergleich mit zwei Z10 und AKG872 Kopfhörer.

    Also die A2+ klingen auf meinem Tisch
    wunderbar. In meinen Augen wirklich kein Vergleich zu den Logitech Z10. Der Stereobetrieb der A2+ ist viel klarer aufgebaut und sauberer. Instrumente klingen für meine Ohren endlich nach Instrumenten. Aber den Unterschied erkennt man auch erst nach einem direkten Vergleich.

    Tipp: Für diejenige, die noch mehr Bass wollen, gibt es passenden Subwoofer Adioengine S8.
     

  • keine Informationen über dieses Bild verfügbar
    WFehlmann

    vor 24 Tagen
    hat dieses Produkt gekauft

    0

    0

    5 von 5 Sternen

    Bei der Grösse... noch nichts besseres gehört!

    Ist jetzt die zweite Garnitur die ich mir angeschafft habe. Die Dinger "blasen" satt über's Pult. Einen Woofer vermisse ich nicht. Mit den Unterlegkeilen wäre der Klang wohl noch etwas direkter. Aber man kann dann halt nichts mehr drauf legen. Und wenn die Feinmotorik nicht komplett versagt, bleibt die HT-Kalotte unversehrt.  

    Pro

    • Klang
    • Grösse
    • Verarbeitung
  • keine Informationen über dieses Bild verfügbar
    Das Loki

    vor einem Monat
    hat dieses Produkt gekauft

    0

    0

    5 von 5 Sternen

    Audioengine A2+

    ich empfehle die boxen nur an Käufer, denen Klangqualität wichtiger ist als Lautstärke.

    Pro

    • sehr ausgeglichener Klang
    • Kommt tief runter für die Grösse der Boxen
    • sehr klar
  • keine Informationen über dieses Bild verfügbar
    teemacs

    vor 7 Monaten
    hat dieses Produkt gekauft

    1

    0

    5 von 5 Sternen

    Klein, schön und klingt gut!

    Gekauft, um alte Logitech-Computerlautsprecher zu ersetzen. Sofortige Verbesserung der Klangqualität.

    Pro

    • Alles

    Contra

    • Nichts
  • keine Informationen über dieses Bild verfügbar
    piakraft62

    vor 7 Monaten
    hat dieses Produkt gekauft

    0

    1

    5 von 5 Sternen

    Lieferzeit

    Contra

    • Von der Bestellung bis zur Lieferung dauerte es mehr als 3 Monate
  • keine Informationen über dieses Bild verfügbar
    Anonymous

    vor 10 Monaten

    4

    0

    5 von 5 Sternen

    Sehr guter Klang für den Schreibtisch / Nahfeld-Einsatz. Hochwertig verarbeitet.

    Allgemeine Anmerkungen:

    - Wirken real noch kleiner als auf Fotos, ideal für Schreibtische.

    - Ich finde den Klang sehr gut. Bin nicht audiophil und daher kein Kenner, lege aber durchaus Wert auf guten Klang. Anschluss via
    USB (sagte man mir) am PC/Mac sei ideal für bessere Klangqualität (DAC somit von A2+). Habe sowohl komprimierte MP3, AAC (256-320kpbs) wie Lossless-Stücke abgespielt. Selbst Audio-Freaks scheinen die A2+ zu mögen für den Einsatz am Schreibtisch oder sogar für kleine Räume.

    - Wie mehrfach vermerkt werden sich Freunde basslastiger Musik wohl zu den A2+ noch einen Subwoofer zulegen müssen. Man kann die A2+ ja daheim zuerst mal ohne testen.

    - Den zweiten oft erwähnten Nachteil (Volume-Regler hinten am Gerät) kann ich nicht nachvollziehen. Ich habe die A2+ fix auf ca. 40% am Regler eingestellt und regle die Lautstärke an der Quelle (also PC oder Smartphone/Tablet). Dies scheint mir eh viel praktischer.

    - Die grösseren und teureren Alternativen A5+ oder H6 des gleichen Herstellers (um einen grösseren Raum zu beschallen) konnte ich leider nicht testen. Vielleicht wäre dies eine Ueberlegung wert als "nur" etwas für den Schreibtisch oder eine Ecke zu kaufen, andererseits sind die kleinen A2+ sehr platzsparend.

    - Drei alternative Namen von denen ich Gutes hörte wären kleine Studio-Lautsprecher wie etwa die T5V von Adam Audio, die Dali Spektor 2 oder die etwas teureren ELAC Debut 2.0 B5.2 (wenn man bereits einen Verstärker hat und Passiv-Lautsprecher bevorzugt).
    Ich wollte aber kein Gebastel mit vielen Zusatzgeräten, Verstärkern oder Hubs; so gesehen sind die A2+ ideal, da man sie direkt auch via Bluetooth (Bluetooth 5.0) bespielen kann.


    PS: @Digitec. Die A2+ gibt es nicht nur in schwarz. Das Produkt ist auch in WEISS nach wie vor bestellbar in der Schweiz/Europa. Ihre Angabe ("ausverkauft") stimmt Stand Ende 2020 nicht, ich stellte hier mal eine Frage dazu. Das Produkt kann in weiss nachbestellt werden. Bitte nochmals bei den Lieferanten anfragen.
     

    Pro

    • Hochwertige Verarbeitung und Verpackung in Stoff-Säcklein, Liebe zum Detail
    • Alle Kabel im Lieferumfang (was man zu diesem Preis aber auch erwarten darf)
    • Dynamisches Erkennen der Quellen Wireless oder via Kabel
    • Keine Passwörter/Apps. Alles direkt an Quelle einstellbar (analoge Eingänge habe ich nicht getestet)
    • Zeitloses, schlichtes Design (in weiss oder schwarz erhältlich)
    • Sehr gute Preis-Leistung (im Vergleich zu High-End-Regal-Lautsprechern die viel mehr kosten)
    • Wireless mit Bluetooth 5.0 (also auch kabellos gute Qualität dank aptX, AAC)
    • USB-in, d.h. Zugang zum internern DAC (der meist besser als an der PC/Smartphone/Tablet-Quelle ist)

    Contra

    • Teure Zubehörpreise (Speaker Stand DS1, separater Subwoofer)
    • Wer viel Bass mag wird wohl einen Subwoofer brauchen.