1719.–

Apple iPad Pro 2021 (5. Gen)

5G, 12.90 ", 512 GB, Space Grey
Testberichte
heute geliefert
Mehr als 10 Stück in unserem Lager

Farbvariante

Space Grey
Space Grey
Silver
Silver

Speichergrösse

128 GB
512 GB

5G

Ja
Nein

Produktbild
Dieses Produkt kann sich direkt mit dem Mobilfunknetz verbinden. Teste die digitec connect MultiSIM Option im Wert von CHF 60.– für 1 Jahr kostenlos. Löse dazu auf connect.digitec.ch ein Mobilfunk Abo und verbinde dein erstes Gerät.

Das iPad Pro kommt mit dem leistungsstarken Apple M1 Chip für Performance auf einem neuen Level und Batterie für den ganzen Tag. Einem faszinierenden 12,9" Liquid Retina XDR Display, um HDR Fotos und Videos...

Du benötigst ein MDM-fähiges Apple Gerät für dein Unternehmen?

Wenn du dein Apple Gerät über Mobile Device Management (MDM) mit dem Apple Business Manager (ehemals DEP) verwalten möchtest, dann wende dich bitte an unseren B2B Kundendienst (b2b@digitecgalaxus.ch) und wir leiten alles Nötige für dich in die Wege. Mehr Informationen zum Apple Business Manager für Firmenkunden findest du hier (https://www.galaxus.ch/de/wiki/5081).

Die wichtigsten Spezifikationen auf einen Blick

Betriebssystem
iPadOS
Arbeitsspeicher
8 GB
Akkukapazität
7600 mAh
Gewicht
684 g
Max. Bildauflösung
2732 x 2048 Pixels
Artikelnummer
15713945

GesamtbewertungSehr gut90/100
Sehr gut86/100Rang 1 von 20
Stiftung Warentest Logo
Stiftung WarentestTablets im Test Von Sofa-Held bis Outdoor-GerätVeröffentlichungFebruar 2022

"Apple, Samsung, Lenovo, Huawei: Unter den 14 neuen Tablets in der Datenbank sind mehrere Anbieter vertreten, die seit Jahren für starke Tablets stehen. Doch können auch ihre neuen Modelle überzeugen? Und wie sieht es mit kleineren Anbietern wie Alcatel oder Hannspree aus: Sind sie in der Lage, die Großen herauszufordern und mit leistungsstarken Schnäppchen zu punkten?...

Keine Bewertung
CT Magazin Logo
CT MagazinEinzeltestVeröffentlichungOktober 2021

Je nachdem, mit welcher Einstellung man an das neue iPad Pro 12,9" herangeht, lassen sich zwei völlig unterschiedliche Fazits ziehen. Eines wäre, dass sich die in dem Gerät schlummernde enorme Leistung nicht voll ausreizen lässt. Zwar gibt es Video- und Bildbearbeitungsprogramme, die die Power des M1-Chips auf dem iPad Pro bereits einsetzen...