Du bist nicht mit dem Internet verbunden.
Inspiration

Winterbräuche, Wahlfaule und Social Media – so vielseitig sind die Diplomarbeiten der ZHdK

An der Zürcher Hochschule der Künste ZHdK entstehen in der Fachrichtung «Cast / Audiovisual Media» Projekte in unterschiedlichsten Formen und mit unterschiedlichsten Inhalten. Hier sind die Trailer zu den kreativen und ausgefallen diesjährigen Abschlussarbeiten der jungen Studenten.

Zum dritten Mal zeigen wir die Abschlussarbeiten der jungen Künstler der ZHdK. Genauer gesagt, ihre Trailer dazu. In Inhalt und Form könnten die Arbeiten der Fachrichtung Cast / Audiovisual Media unterschiedlicher nicht sein. Aber überzeugt euch selbst.

Klar Ton von Davide Arizzoli

Das Erklärstück neu erzählt

Wie erzählt man komplexe Themen in einer unterhaltenden Form auf einem YouTube Kanal? Für den You-Tube-Kanal «Klar Ton» setzt sich Davide Arizzoli in seiner Diplomarbeit mit dieser Frage auseinander. Der Kanal beschäftigt sich mit musikwissenschaftlichen Themen. Dafür produzierte er zwei Erklärstücke mit einem unverwechselbar animierten Stil, welcher sich aus 90er-Jahre-Grafiken und Found-Footage zusammensetzt. Das Video «Was bringt Musik?» umfasst fünf Theorien zum evolutionären Nutzen der Musik. Das zweite Video «Bisch du musikalisch?» widmet sich der Frage, was Musikalität bedeutet und wie man sich selber diesbezüglich einschätzt. Auf seinem Tumbler-Blog gewährt er Einblicke in den Entstehungsprozess seines visuellen, auditiven und inhaltlichen Erzählstils.

www.mehrmusik.tumblr.com

Christchindli von Jan Dino Kellenberger

Eine Auseinandersetzung zwischen der christlichen und nicht-christlichen Schweiz

Mittels Social Media hat Jan Dino Kellenberger eine Begegnungsmöglichkeit für Menschen mit Zugang zum Thema Christentum geschaffen. Es werden kritische Fragen aufgeworfen und in den Kommentarfunktionen wird über Glaube und Weltbilder diskutiert. Jan Dino hat dazu Videobeiträge produziert, welche auf dreizehn Interviews mit Christen, Agnostikern und Atheisten basieren. Die Interviewpartner stellen sich dabei kritischen Fragen zu ihrem Weltbild. Das Ganze wird über eine eigene Kommentarebene des Autors und seinem persönlichen Zugang zum Thema verbunden.

www.christchind.li

FREIHÄIT von Joanna-Yulia Wierig und Valentina Sproge

Ein crossmediales Projekt über Strafvollzug und Täterschaft

Das Bachelorprojekt von Joanna-Yulia Wierig und Valentina Sproge gewährt nicht nur Einblicke in den Strafvollzug, sondern auch in den Menschen, der hinter einem Gewaltverbrechen steckt. FREIHÄIT erzählt diese Geschichten crossmedial. Auf Facebook werden die Erzählstränge der Webdokumentation über die Justizvollzugsanstalt REALTA und das Biopic «FREIHÄIT» über den Täter S. abgebildet sowie ein Blog über Gedanken und den Entstehungsprozess dieser Arbeit geteilt. Mit kleinen, animierten Erklärstücken und Umfragen auf Facebook, schaffen Valentina und Joanna eine zusätzliche Vermittlungsebene für ihre gemeinsame Diplomarbeit.

www.dokujvarealta.ch

Windreiten – Faszination Heissluftballon von Lea Senn

Eine Webdokumentation zum Thema Heissluftballon

Die Webdokumentation von Lea Senn zeigt, dass Ballonfahren nicht nur Einsteigen und Abheben bedeutet, sondern viel Wissen über Technik und Wetter dafür notwendig ist. Nach der umfangreichen Vorarbeit erwartet die Passagiere ein unvergleichliches Erlebnis. Lea Senn vermittelt aus unterschiedlichen Perspektiven und in mehreren Videos die Faszination dieser Art der Fortbewegung. Beim 360°-Video lässt Lea den Zuschauer unmittelbar teilhaben an ihrer Faszination für Heissluftballone.

www.windreiten.ch

Winterfeuer von Manuel Schmid

Eine Webdokumentation über Schweizer Winterbräuche

Das Diplomprojekt dokumentiert Schweizer Winterbräuche in verschiedenen Regionen des Landes, die zwischen Februar und März stattfinden. Jede Episode zeigt die Vorbereitungen, die Hintergründe und das Zelebrieren eines Brauches. Manuel Schmid hat mit Personen gesprochen, welche in die Organisation der jeweiligen Festivitäten involviert sind und denen diese sehr am Herzen liegen. Viele Bräuche dieser Jahreszeit verbindet sowohl die Benutzung von Feuer als auch die Absicht «den Winter zu vertreiben». Manuel ermöglicht dem Zuschauer einen Blick hinter die Kulissen dieser Anlässe und zeigt den grossen Aufwand und die Pflege, die erforderlich sind, damit diese Traditionen jedes Jahr erneut aufleben können.

www.winterfeuer.ch

Exile Guayla von Sidney Sutter und Valentin Mettler

Eine Social Media Dokumentation über die eritreische Musikkultur in der Diaspora

Das Projekt «Exile Guayla» rückt eine für die meisten Europäer unbekannte Kultur in den Mittelpunkt und lädt zum Entdecken und Mitgestalten ein. Mit Hilfe der eritreischen Community und der Online-User beleuchten Sidney Sutter und Valentin Mettler die Hintergründe der Musik, den Tanz, die Sprache und das weit ins Exil reichende Netzwerk dieser lebendigen Musikkultur. Ziel des Projektes ist es, eine Kontaktfläche zwischen zwei sehr unterschiedlichen Kulturen zu schaffen.

www.youtube.com/exileguayla

Kunstmuseum St. Gallen goes Social Media von Eloy Martinez

Ein ‘Digital Native’ übernimmt die Social Media Kanäle des Kunstmuseums St.Gallen

Social Media wird für die digitale Kommunikation immer wichtiger und zugleich anspruchsvoller. Besonders Galerien und Museen haben viel Nachholbedarf auf diesem Gebiet. In seiner Diplomarbeit übernimmt Eloy Martinez die Kanäle und Accounts des Kunstmuseums St.Gallen und zeigt auf, wie sich Digitalisierung geschickt ins Marketing und in den Online-Auftritt eines Museums einbinden lässt. Über Facebook, Twitter und Instagram wurden drei Wochen lang innovative und kreative Ansätze von Video bis 360º- Bildern ausprobiert und umgesetzt. Wo setzt man an? Was ist nachhaltig? Wie digitalisiert man ein Kunstmuseum? Diese Kooperation mit dem Kunstmuseum St.Gallen wird so zum beispielhaften Case für die Digitalisierung eines Museums.

www.medium.com/digitalisierung-und-kunst

#Jein von Fabian Stieger

Eine Social Media Kampagne für easyvote

#Jein (frz. #Mouais, ital. #Nì) ist eine dreisprachige, politisch neutrale Social-Media-Kampagne bestehend aus 8 Ads, die für Facebook und Instagram entwickelt und umgesetzt wurden. Das Nicht-Beantworten (Jein) der politischen Entscheidungsfrage (zustimmen=ja oder ablehnen=nein) bildet den Grundstein dieses Diplomprojektes. Die Social-Media-Kampagne wurde von Fabian Stieger für easyvote gestaltet, einer Organisation, die politische Inhalte einfach, verständlich und neutral für junge StimmbürgerInnen in allen Landessprachen aufbereitet. Das Ziel der Kampagne war die Präsenzsteigerung von easyvote auf Social Media vor der nationalen Abstimmung vom 21. Mai 2017. Mit der #Jein Kampagne wurde zusätzlich easyvotes Instagram-Strategie in Form einer aufgefrischten visuellen Sprache neu ausgerichtet.

www.jein-bachelorarbeit.blogspot.ch

Hier gehts zu den Arbeiten des letzten Jahres

snip_2016060911092121.jpeg
Firmenneuigkeiten
Philipp Rüegg

Philipp Rüegg

Teamleader Odin

Benutzerprofil
  • 3 0

Ernährung, Kaffee-Kultur, illegale Go-Kart-Rennen - sechs tolle Studi-Filmprojekte

User

Philipp Rüegg

Als Game- und Gadget-Verrückter fühl ich mich bei digitec und Galaxus wie im Schlaraffenland – nur leider ist nichts umsonst. Wenn ich nicht gerade à la Tim Taylor an meinem PC rumschraube, oder in meinem Podcast über Games quatsche, schwinge ich mich gerne auf meinen vollgefederten Drahtesel und such mir ein paar schöne Trails. Mein kulturelles Bedürfnis stille ich mit Gerstensaft und tiefsinnigen Unterhaltungen beim Besuch der meist frustrierenden Spiele des FC Winterthur.

Keine Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden


Bitte melde dich an.

Du musst angemeldet sein, um einen neuen Kommentar zu erfassen.

Corporate logo