Windows auf dem Mac: Microsoft schickt den PC in die Cloud
News & TrendsBüroComputing

Windows auf dem Mac: Microsoft schickt den PC in die Cloud

Coya Vallejo Hägi
Zürich, am 16.07.2021

Microsoft lanciert einen neuen Cloud Computing-Dienst. Damit können lizenzierte Mitarbeitende eines Unternehmens Windows 10 und bald auch Windows 11 über ein beliebiges Browserfenster aufrufen – unabhängig von Ort, Betriebssystem oder Geräteart.

Der redmonder Tech-Riese rüstet seine Produkte für die hybride Arbeitsära auf. In einem Blogpost hat Microsoft ihren neuen Windows 365 Cloud PC vorgestellt.

Der Dienst erlaubt es lizenzierten Nutzerinnen und Nutzern als Teil eines Unternehmens von einem beliebigen Browserfenster aus auf eine gestreamte Version von Windows 10 zuzugreifen – bald auch auf Windows 11 sobald dieses in wenigen Monaten für das breite Publikum zugänglich gemacht wird.

Um den Windows 365 Cloud PC nutzen zu können, brauchst du also lediglich eine Internetverbindung, ein Browserfenster und eine monatliche Lizenz von deinem Arbeitgeber.

So können User völlig unabhängig von Betriebssystem oder Geräteart auf eine persönliche Windows-Version zugreifen. Das heisst, beim Öffnen des Browser-Streams auf deinem iPhone soll dir der exakt gleich personalisierte Desktop zulachen, den du an deinem physischen Arbeitsplatz am Lenovo-Laptop zurückgelassen hast. So auch mit Tablets oder Linux-Geräten.

Mit dem Software-Dienst wollen die Redmonder an die Realität der aktuellen Arbeitswelt anknüpfen – und besonders bei den pandemiebedingten Hürden der hybriden Zusammenarbeit Lösungen anbieten.

Was ist ein Cloud PC?

Cloud PCs verfügen über keine direkte physische Infrastruktur, weshalb keine Daten lokal gespeichert werden. Cloud PCs virtualisieren den Desktop und dessen Inhalte und ermöglichen den Nutzern, das eigene Gerät als Thin Client zu verwenden. Zwar bieten Cloud PCs grosse Flexibilität im Bezug auf den Zugriff, doch dafür ist eine angenehme Nutzererfahrung auch eng an die Qualität der Internetverbindung gekoppelt.

Gewisse Computer sind auf Cloud Computing ausgelegt wie etwa das Chromebook. Diese Geräte bieten fast keinen lokalen Speicher und sind so konzipiert, dass alle Applikationen über das Internet laufen. Deshalb kostet die physische Infrastruktur auch viel weniger als andere Modelle mit mehr lokalem Speicher.

Chromebook 14 (14 ", Intel Celeron N4120, 8 GB)
462.–
Acer Chromebook 14 (14 ", Intel Celeron N4120, 8 GB)

Billiger und einfacher

Dabei sind Cloud PCs bei weitem nichts neues. Citrix bietet ähnliche Dienste bereits seit Jahren an. Auch aus dem Hause Microsoft gibt es die Azure Virtual Desktop-Lösung. Doch Windows 365 soll spezieller sein. Vor allem preislich und im Bezug auf die Handhabung soll sich der neue Microsoft-Dienst merklich von bisherigen Anbietern unterscheiden.

Der Redmonder Tech-Riese soll bereits seit mehreren Jahren an der Lösung tüfteln. Die Ursprünge des Dienstes sollen bei einem 2013 geplanten Projekt für einen Cloud Gaming Service liegen, berichtet The Verge. Zwar sei der Game-Streaming-Dienst nicht zustande gekommen, doch dafür die Idee und Initiative für Windows 365 geboren.

1557de2784161fa9d4c0a249d095eb08359deda32b0e9515da2439c2a4235deb

Preise noch nicht bekannt

Den Cloud PC wird es in zwei Paketen geben: Windows 365 Business und Windows 365 Enterprise mit insgesamt zwölf Konfigurationen, wobei die Leistungsfähigkeit skalierbar sein wird.

Microsoft hat noch nicht kommuniziert, wie viel Windows 365 kosten wird. Die Preise der Lizenzen werden am 2. August bekanntgegeben, wenn der Dienst freigeschaltet wird. Der Cloud PC von Microsoft wird vorerst nur für Unternehmen verfügbar sein. Ob zu einem späteren Zeitpunkt auch Privatkunden den Dienst nutzen können, ist zurzeit noch unklar.

32 Personen gefällt dieser Artikel


Coya Vallejo Hägi
Coya Vallejo Hägi

Redaktorin, Zürich

«Ich will alles! Die erschütternden Tiefs, die berauschenden Hochs und das Sahnige dazwischen» – diese Worte einer amerikanischen Kult-Figur aus dem TV sprechen mir aus der Seele. Deshalb praktiziere ich diese Lebensphilosophie auch in meinem Arbeitsalltag. Das heisst für mich: Grosse, kleine, spannende und alltägliche Geschichten haben alle ihren Reiz – besonders wenn sie in bunter Reihenfolge daherkommen.

Büro

Folge Themen und erhalte Updates zu deinen Interessen


Computing

Folge Themen und erhalte Updates zu deinen Interessen


Diese Beiträge könnten dich auch interessieren