Vier einfache Schritte zu deiner Bilderwand

Pia Seidel
Zürich, am 25.04.2017

Es gibt einfache Tricks zum zielsicheren Anbringen einer Galerie-Wand. Sie ersparen dir zahlreiche Löcher und geben dir den Mut, deine Wände umzugestalten.

Schritt 1: Finde deinen Look

Weil es viele Kombinationsmöglichkeiten gibt, ist es wichtig, dass du dich zuerst für einen Stil entscheidest, der zu deinen Fotos und Bilderrahmen passt. Wir haben unsere Lieblings-Styles ausgesucht – Lass dich inspirieren.

Petersburger Hängung: Für alle, die gern viele Formen mit lockeren Abständen kombinieren. Bild links: House Doctor. Bild rechts: Bloomingville
Aufgestellt: Falls du dich nicht traust für Bilder ein Loch zu bohren, bleibst du mit Präsentationsflächen wie Bilderleisten flexibel. Bilder: House Doctor
Reihenhängung: Besonders geeignet für zurückhaltende Typen und Bildserien sind vertikale oder horizontale Reihen.
Einheitlich: Wenn du deine Werke als grosses Ganzes siehst, hängst du sie ohne Abstände wie ein Puzzle auf.

Schritt 2: Die Trockenübung

Bevor du Hand an deine Wände anlegst, kannst du eine erste Auslegung auf dem Boden machen, Abstände festlegen und verschiedene Kompositionen testen.

Schritt 3: «Fake it»

Ohne vorher gross bohren zu müssen, hängst du am besten zuerst Papierstücke in der Grösse deiner Bilderrahmen und gewünschten Abständen auf, bis du mit der Höhe und Anordnung deiner Sammlung zufrieden bist.

Schritt 4: Los geht's!

Jetzt heisst es nur noch Nägel und Hammer in die Hand nehmen! Einfach auf dem Papier an passender Stelle platzieren, danach die Schablonen entfernen, Bilder aufhängen – et voilà. Fertig ist die Privat-Galerie!

Passende Bilder zum Look:

Poster (50 x 70 cm)
Bloomingville Poster (50 x 70 cm)
Drops On A String (40 x 55 cm)
House Doctor Drops On A String (40 x 55 cm)
1
Abstraction (50 x 70 cm)
Ferm Living Abstraction (50 x 70 cm)
Kataja (Einzelrahmen, 27 x 35 cm, 20 x 25 cm)
Hübsch Kataja (Einzelrahmen, 27 x 35 cm, 20 x 25 cm)

Zu allen Bildern // Zu allen Bilderrahmen

25 Personen gefällt dieser Artikel


User Avatar
User Avatar

Es gibt zwei Arten, sein Leben zu leben: entweder so, als wäre nichts ein Wunder, oder so, als wäre alles ein Wunder. Ich glaube an Letzteres.
– Albert Einstein


Wohnen
Folge Themen und erhalte Updates zu deinen Interessen

Basteln
Folge Themen und erhalte Updates zu deinen Interessen

Garten
Folge Themen und erhalte Updates zu deinen Interessen

Pflanzen
Folge Themen und erhalte Updates zu deinen Interessen

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren

  • Skeleton Loader

    Skeleton Loader

  • Skeleton Loader

    Skeleton Loader

  • Skeleton Loader

    Skeleton Loader