Du bist nicht mit dem Internet verbunden.
Galaxus Logo
News & Trends Heimkino2115

Trailer Tuesday: Terminator 6, Star Trek und Westworld

«Terminator» kehrt mal wieder zurück, Patrick Stewart kriegt als Jean-Luc Picard seine eigene «Star Trek»-Serie und «Westworld» geht ab 2020 in die dritte Runde. Das sind die sehenswertesten Trailer der Woche.

Der neue Trailer zu Quentin Tarantinos «Once Upon a Time in Hollywood» verrät endlich etwas mehr zur Story. Gut so. Mit dem ersten Teaser konnte ich kaum was anfangen. Produzent James Cameron gibt uns den sechsten «Terminator»-Teil. Zum ersten Mal seit «Terminator 2» mit an Bord: Linda Hamilton als Sarah Connor. Aber nach dem grauenhaften «Terminator 5» stecke ich meine Erwartungen lieber nicht zu hoch. Im finalen Trailer zu «Godzilla» gibt’s noch etwas Monster-Action und der «Star Trek: Picard»-Teaser macht Lust auf mehr. Zum Schluss: «Westworld», Staffel 3, kommt irgendwann im nächsten Jahr. Sieht jetzt schon grandios aus.

Once Upon a Time in Hollywood

Wenn Quentin Tarantino einen Film macht, dann ist das sowas wie Pflichtlektüre. «Once Upon a Time in Hollywood» ist sein neunter und laut eigener Aussage zweitletzter Film. Denn nach dem Zehnten ist Schluss. Dank dem neuen Trailer wissen wir endlich, worum’s eigentlich geht: Los Angeles, 1969. Fernsehstar Rick Dalton (Leonardo DiCaprio) und sein langjähriges Stuntdouble Cliff Booth (Brad Pitt) sehen sich einem immer schneller verändernden Hollywood gegenüber, das sie kaum noch kennen. Sieht spassig aus.

Kinostart: 15. August 2019

Terminator: Dark Fate

«Terminator» ist eine Mischung aus Science Fiction und Horror. Teil 2 – «Terminator: Judgement Day» – bricht anno 1991 mit dem Konzept: mehr Action zugunsten der Massentauglichkeit. Seit dem hat’s keinen richtig guten Terminator-Film mehr gegeben. Im Teaser zum mittlerweile sechsten Teil, «Terminator: Dark Fate», wird angenehm wenig verraten: Arnold Schwarzenegger ist dabei, sein Bart steht ihm. Linda Hamilton kehrt zurück, das Alter steht ihr auch. Und die von den Machern in «Terminator: Genisys» völlig kaputt gemachte Zeitlinie dürfte noch kaputter gemacht werden. Ich brauche Popcorn. Jetzt.

Kinostart: 24. Oktober 2019

Godzilla: King of the Monsters

«Godzilla: King of the Monsters» ist auf der trashigen Seite des Lebens. Spätestens nach diesem Trailer, der so rein gar nichts von der schlichten Eleganz des finalen Trailers mit seinem epischen «Somewhere over the Rainbow»-Cover hat. Aber: Verwandelt sich Godzilla in Minute 0:46 gerade in eine Art Super-Saiyajin-Godzilla? Falls du’s weisst, schreib mir die Antwort bitte in die Kommentarspalte.

Kinostart: 29. Mai 2019 (Mai, nicht Oktober... danke @IBuyStuff für den Hinweis. Da hatte ich wohl grad ein bisschen Blöd.)

Star Trek: Picard

Gerade erst letzten Monat haben die Dreharbeiten zur CBS-Serie «Star Trek: Picard» begonnen. Endlich. Denn der von Schauspieler-Legende Patrick Stewart gespielte Jean-Luc Picard (Patrick Stewart) gehört bei Fans zu den beliebtesten Figuren im Star-Trek-Universum. Ehrensache, kriegt der Mann, der am liebsten heissen Earl-Grey-Tee trinkt, seine eigene Serie. Ausserhalb von Nordamerika wird die Picard-Serie nicht etwa wie das ebenfalls von CBS produzierte «Star Trek: Discovery» auf Netflix zu sehen sein, sondern auf Amazon Prime Video (danke @Arborman für den Hinweis!).

Startdatum: Ende 2019, CBS (USA)

Westworld, Staffel 3

Was bedeutet Realität im virtuellen Zeitalter? Der Teaser zur dritten Staffel der HBO-Serie «Westworld» geht mir nicht mehr aus den Kopf. Die erste Staffel beginnt mit einem futuristischen Vergnügungspark, in dem Gäste mithilfe von Robotern Geschichten des Wilden Westens nachspielen. Darüber sind wir bei Staffel 3 hinaus. Aber ich will nicht spoilern. Falls du die Serie noch nicht kennst, solltest du das ändern. Denn «Westworld» ist deshalb so gut, weil es anders als Netflix «Black Mirror» gar nicht mehr erst vor Technologie warnt, sondern sich fragt, wie wir mit ihr umgehen sollen, wenn sie nun mal da ist. Grosses Kino.

Startdatum: 2020, HBO

Apropos Trailer. Die sind ja immer in Originalsprache eingepflegt. Die ist meistens Englisch. Einerseits gehört sich das für viele Kino-Enthusiasten so, andererseits macht es die Übersetzungsarbeit für andere Sprachregionen der Schweiz etwas einfacher. Trotzdem möchte ich von dir gerne wissen:

Trailersprache
In welcher Sprache sollen die Trailer künftig eingepflegt werden?

Wenn du den Trailer Tuesday magst und du viele weitere Hintergründe und News rund um die Welt des Kinos und der Fernsehserien nicht verpassen möchtest, dann folge mir mit einem Klick auf den «Autor folgen»-Button.

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren

And cut! Neo aus <strong>The Matrix</strong> hat keine Persönlichkeit
HintergrundHeimkino

And cut! Neo aus The Matrix hat keine Persönlichkeit

<strong>Krieg der Kinobranche</strong>: Zerstört Netflix das Kino, wie wir es kennen?
HintergrundHeimkino

Krieg der Kinobranche: Zerstört Netflix das Kino, wie wir es kennen?

Huaweis <strong>8K-Fernseher mit 5G</strong>: Was wohl dahinter steckt
HintergrundHeimkino

Huaweis 8K-Fernseher mit 5G: Was wohl dahinter steckt

Avatar

Luca Fontana, Zürich

  • Editor
Abenteuer in der Natur zu erleben und mit Sport an meine Grenzen zu gehen, bis der eigene Puls zum Beat wird — das ist meine Komfortzone. Zum Ausgleich geniesse ich auch die ruhigen Momente mit einem guten Buch über gefährliche Intrigen und finstere Königsmörder. Manchmal schwärme ich für Filmmusik, minutenlang. Hängt wohl mit meiner ausgeprägten Leidenschaft fürs Kino zusammen. Was ich immer schon sagen wollte: «Ich bin Groot.»

21 Kommentare

3000 / 3000 Zeichen
Es gelten die Community-Bedingungen

User typej2266

hoffe Star Trek: Picard wird endlich wieder "richtig" Star Trek, damit ich mein Discovery Trauma endgültig begraben kann. ;-)

28.05.2019
User Anonymous

Discovery war super ^^

28.05.2019
User t-info

Ich fand Discovery auch allerfeinst !

28.05.2019
User typej2266

Über Geschmack lässt sich bekanntlich ja immer streiten :)
Frage: wie alt seid ihr? Habt ihr auch TNG, DS9 etc. gesuchtet?

28.05.2019
User ZeroGo81

fand discovery auch genial. schaue auch neben bei TNG

29.05.2019
User daccurda

Ich finde es unglücklich, dass in Discovery Kraftausdrücke vorkommen (Fuck, etc). Ich fand es immer cool, dass es in Star Trek eigentlich immer so war, dass die Menschheit von dieser Art von Ausdrücken weggekommen ist (vor allem in den älteren Serien, speziell in Zeitreise-Episoden wo man gesehen hat, dass sich die Crews nicht ausdrücken konnten weil diese Art von Begriffen verschwunden ist)

Spock ist total ruiniert. Der neue Spock hat mit dem alten vom Character her gar nichts zu tun. Natürlich ist es in der Zeitleiste vor TOS angesiedelt, daher muss sich Spock noch zum klassischen Spock entwickeln, jedoch ist der Character verglichen zum originalen komplett irrational.

Die neuen Klingonen finde ich nicht cool. Allerdings wurden Klingonen schon so oft verändert, dass man sich da eigentlich nicht drüber beschweren kann. Aber, die neuen Klingonen kommen mir hirnloser / blöder vor. Das ist schade.

Eigentlich ist DISC in etwa gleich schlecht wie VOY

29.05.2019
Antworten
User arborman

Star Trek: Picard
...."Hierzulande werden die Vertriebsrechte wahrscheinlich bei Netflix landen"..... ich habe da aber andere Infos, das kommt doch auf Amazon Prime? Oder weiss da jemand mehr? Nicht dass da falsche Hoffnungen gemacht werden?????

28.05.2019
User Luca Fontana

Da hast du Recht, kommt tatsächlich fix auf Amazon Prime Video. Hab's gefixt, danke dir für den Hinweis und sorry für's falsche Hoffnungen machen :-).

28.05.2019
User arborman

:-) kein Ding. Da ich leider nur Netflix habe, hatte ich mich schon gefreut, dass das Digitec Team Insider Infos hat. Hätte können sein.....

28.05.2019
User daccurda

Yarr har fiddle dee dee, Being a pirate is alright to be. Do what you want cause a pirate is free… *sing*

28.05.2019
User ragnarq

Steht ja schon im Titel des Trailers Amazon Prime

28.05.2019
User amigafreak

Werde trotzdem kein Amazon prime abonnieren. Hatte es ein mal und es war unterirdisch, insbesondere für Kunden in der Schweiz

30.05.2019
Antworten
User michabadan

Zur Sprache der Trailer: Ideal finde ich immer Englisch im Original mit englischen Untertiteln.

29.05.2019
User amigafreak

Bitte überhaupt keine untertitel. Diese unsinnige Schrift drunter ruiniert das ganze Erlebnis. Dunkle Szenen zum spannungsaufbau und dann steht unten in dicken weissen Buchstaben "<breathing>". Dann lieber sync Version, aber bitte keine untertitel!

30.05.2019
Antworten
User bkeleanor

warum geben eure umfrageprozente eigentlich nie eine summe von 100%
80% und 19% gestern woanders waren es 49%, 45%, 5% ist da irgendwo ein rundungsfehler drin?

29.05.2019
User Eigor

Bitte keine Neuverfilmungen mit ehemaligen Stars!
Diese in die Jahre gekommenen Schauspieler schockieren mich mehr als es mich nach Nostalgie sehnt.

29.05.2019
User iBuyStuff

Digitec you say Godzilla releases on "Release date in Swiss cinemas: 17/10/2019"

my sources tell me though that you can actually go see it already as early as 29th of May sooooo like TODAY....

Kitag cinemas already released this movie... i dunno where you are getting October from, you guys must be on a different realm... when the official International release is 31st of May, (some countries get to release sooner than others).

and i dont think he is going super saiyan or anything... he is just fighting a monster on a volcano and thats where they find out that he is immune to lava/magma/fire... i mean come on tis GODZILLA... if you aint fighting a three headed monster on top of a volcano thats erupting, then is no true Godzilla monster brawl..

29.05.2019
User Tacheles

»Der von Schauspieler-Legende Patrick Stewart gespielte Jean-Luc Picard (Patrick Stewart)« – wer spielt nun Picard? Stewart oder Stewart?

30.05.2019
User Luca Fontana

Na Stewart, denk!

31.05.2019
Antworten