So viel kostet Google Stadia und das sind die Games
News & TrendsGaming

So viel kostet Google Stadia und das sind die Games

Philipp Rüegg
Zürich, am 06.06.2019
Google hat kurz vor der E3 neue Details zum kommenden Game-Streamingdienst bekannt gegeben. Stadia wird eine Mischung aus Abo- und Kaufmodell sein. Zum Launch im November sind 31 Spiele angekündigt.

Die erste Enthüllung von Googles neuem Streaming-Dienst für Games hat hohe Wellen geworfen. Stadia klang und klingt für viele zu gut, um wahr zu sein. Spiele wie «Doom Eternal» sollen angeblich verzögerungsfrei in 4K bei 60 fps laufen. Wie gut das Streaming von hektischen Action-Games über die Cloud schlussendlich funktioniert, werden wir noch herausfinden. Mehr wissen wir dafür endlich über den Preis, die Verfügbarkeit und die Spiele, die in Stadia enthalten sein werden.

Mit *Google Stadia** kannst du AAA-Games in 4K auf dem Handy zocken
placeholder

placeholder

Preis und Abo-Modelle

keine Informationen über dieses Bild verfügbar

Google setzt auf eine Mischung aus Abo- und Kaufmodell. Zwei Versionen sind geplant. Zum Launch wird Stadia Pro erhältlich sein. Stadia Base folgt 2020.

Stadia Pro * 9.99 Dollar pro Monat * 4K, HDR, 60 fps, 5.1 Surround Sound * Games müssen gekauft werden. * Regelmässig Gratis-Spiele. Den Auftakt macht Destiny 2: The Collection. * Rabatt auf Spielkäufe

Stadia Base * Ohne Abokosten * 1080p * 60 fps * Stereo Sound * Spiele müssen gekauft werden. * Keine Gratis-Spiele * Kein Rabatt

Zusätzlich gibt es zum Launch die limitierte Founders Edition * 129 Dollar * 3 Monate Stadia Pro für dich und einen Freund. * Chromecast Ultra * Limitierten Night Blue Controller * Du darfst als erstes einen Usernamen aussuchen.

Der Stadia-Controller kostet separat 69 Dollar und kommt in drei Farben. Spielen kannst du mit einer Reihe von verschiedenen Controllern. Da aber nur der Stadia-Controller direkt mit dem Datencenter verbunden ist, wird das beste Spielerlebnis wohl nur damit möglich sein.

Das Spieleangebot

Der grösste Knüller ist die Ankündigung von «Baldur's Gate 3». Entwickelt wird es allerdings nicht mehr von Bioware wie die ersten beiden Teile, sondern vom belgischen Larian Studio. Das hat mit «Divinity Original Sin» 1 und 2 eine riesige Fan-Gemeinde um sich geschart. Ein Release-Termin wurde jedoch nicht genannt. Das Spiel wird ebenfalls für PC erscheinen. Die folgenden Titel werden zum Launch spielbar sein.

  • Ghost Recon Breakpoint
  • The Division 2
  • Destiny 2 (Charakter ist transferierbar von PC, Xbox One und PS4)
  • Dragon Ball Xenoverse 2
  • Doom Eternal
  • Wolfenstein: Youngblood
  • Power Rangers: Battle For The Grid
  • Metro Exodus
  • Thumper
  • GRID
  • SAMURAI SHODOWN
  • Football Manager 2020
  • Get Packed
  • The Elder Scrolls Online
  • The Crew 2
  • Assassin's Creed Odyssey
  • Trials Rising
  • NBA 2K
  • Borderlands 3
  • Farming Simulator 19
  • Mortal Kombat 11
  • Rage 2
  • Final Fantasy XV
  • Tomb Raider Trilogy
  • Darksiders Genesis
  • Just Dance 2020
  • Gylt (offenbar exklusive)

Wie, wann und wo

keine Informationen über dieses Bild verfügbar

Stadia wird zum Start im November in den folgenden 14 Ländern erhältlich sein. Du darfst drei mal raten, ob die Schweiz auch dabei ist:

Belgien, Italien, Finnland, Niederlande, Kanada, Norwegen, Dänemark, Spanien, Frankreich, Schweden, Deutschland, Grossbritannien, Irland und die USA.

Zur Benutzung von Google Stadia benötigst du einen PC oder ein Notebook mit Chrome. Wenn du auf dem Fernseher zocken willst, brauchst du den Chromecast Ultra. Ob künftig auch Android TVs oder Nvidia Shield unterstützt werden, ist nicht bekannt.

Per App kannst du auch auf dem Smartphone mit Stadia zocken. Anfangs jedoch lediglich mit dem Google Pixel 3 und 3a.

Deine Internetverbindung sollte für Games in 4K mit 60 fps und Surround Sound mindestens 35 Mbps betragen. Mit 10 Mbps liegen immerhin noch 720p drin mit 60 fps und Stereo.

Hier kannst du die ganze Präsentation nachschauen.

Was hältst du von Google Stadia? Interessiert dich das Angebot oder bleibst du deinem PC oder deiner Konsole erstmal treu?

54 Personen gefällt dieser Artikel


Philipp Rüegg
Philipp Rüegg
Senior Editor, Zürich
Als Game- und Gadget-Verrückter fühl ich mich bei digitec und Galaxus wie im Schlaraffenland – nur leider ist nichts umsonst. Wenn ich nicht gerade à la Tim Taylor an meinem PC rumschraube, oder in meinem Podcast über Games quatsche, schwinge ich mich gerne auf meinen vollgefederten Drahtesel und such mir ein paar schöne Trails. Mein kulturelles Bedürfnis stille ich mit Gerstensaft und tiefsinnigen Unterhaltungen beim Besuch der meist frustrierenden Spiele des FC Winterthur.

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren