Lege einen Gartenspielplatz an!
Hintergrund

Lege einen Gartenspielplatz an!

Irene Portmann
Zürich, am 01.03.2016
Auf einem Spielplatz können Kinder in geschütztem Rahmen ihren Bewegungsdrang stillen, ihre Motorik schulen und ihre Kreativität ausleben. Im eigenen Garten spielen sie frei und sicher. Für Kinder ist der Garten an sich meist schon ein Ort der grossen Abenteuer. Sie sind oft sehr lange beschäftigt und zufrieden wenn sie verstecken spielen, herumrennen und die Natur entdecken. Mit wenig Aufwand lässt sich der Garten aber in ein wahres Kinderparadies verwandeln.

Bei der Planung des eigenen Gartenspielplatzes gilt es Folgendes zu beachten: Zur Verfügung stehender Platz, Interessen der Kinder, Alter der Kinder und das Budget. ### Zur Verfügung stehender Platz Beachte, dass du nicht den ganzen Garten mit fest installierten Geräten vollstellst, so dass die Kleinen auch Platz haben für freie Spiele wie Ballspiele und Fangen. Denk daran: Eine Blumenwiese oder ein Steinhaufen können für ein entdeckungsfreudiges Kind genauso interessant sein wie das raffinierteste Spielgerät. Tipp: Teile den Garten in verschiedene Bereiche ein und erkläre dem Kind, wo es nicht spielen darf (z.B. im frisch bepflanzten Gartenbeet) und wo es sich gerne mit Schaufel und Eimer selbst verwirklichen kann. ### Interessen der Kinder Wichtig ist ein optimal auf die Kinder angelegtes Spielparadies. Es nützt nichts, jede Menge Spielgeräte zu haben, wenn die Kinder gar nicht damit spielen möchten. Mit einem Sandkasten oder einer Rutschbahn kannst du in der Regel aber nicht viel falsch machen; damit zu spielen liebt fast jedes Kind. Zudem sind Spielgeräte ein Anziehungspunkt für andere Kinder in der Nachbarschaft. So wird dank dem Gartenspielplatz auch gleich das Sozialverhalten der Kleinen geschult. ### Alter Bereits ab rund 2 Jahren ist ein Spielplatz mit Rutschbahn, Sandkasten und Spielhaus das Paradies für Kinder und sie können sich mit all dem bereits gut und mehr oder weniger selbstständig beschäftigen. Je älter die Kinder werden, desto mehr freuen sie sich über grössere Herausforderungen: Höher, weiter, schneller ist die Devise. Sie klettern gerne auf Spielgeräten herum und powern sich vermehrt auf der freien Rasenfläche bei Ballspielen aus.

Meine Vorschläge

Mit diesen Produkten schaffst du ein Spielparadies für Kinder ab etwa 2 bis 3 Jahren.

Duplex (Doppelstöckig) (Kunststoff)
Spielhaus/>
Smoby Duplex (Doppelstöckig) (Kunststoff)

Wer etwas weniger Budget und Platz hat, dem empfehle ich diese Kombi-Lösung: Der Adventure Car ist Sandkasten, Rutschbahn und Spielauto in einem.

Als Alternative zu den Kunststoff-Produkten kannst du den Gartenspielplatz für 2- bis 3-jährige auch mit Produkten vorwiegend aus Holz gestalten.

Budget House Nature (Holz)
Spielhaus
–27%
219.–statt vorher 299.–1
Colibri Budget House Nature (Holz)
Kindersitzgarnitur Nicki für 4, mit Rückenlehne
Kindergartenbank/>
–22%
92.40statt vorher 119.–1
Pinolino Kindersitzgarnitur Nicki für 4, mit Rückenlehne

Diese Schaukel mit vielen Spielmöglichkeiten rund herum bietet auch älteren Kindern viel Abwechslung und Spielspass. Besonders bei grossen Spielgeräten empfehle ich, Fallschutzplatten darunter zu verlegen. Die Kinder fallen darauf etwas weicher als auf Rasen.

Und wenn du mal unterwegs bist oder falls du keinen grossen Garten hast und deshalb nicht Platz für ein Spielparadies zu Hause, findest du auf der Seite freizeitplatz.ch die Spielplätze in deiner Nähe.

3 Personen gefällt dieser Artikel


Irene Portmann
Irene Portmann
Brand Communications Manager, Zürich
Ich liebe das Strategiespiel «Die Siedler von Catan», das Ravensburger Puzzle «Bunte Cupcakes» und das flauschige, pinke Plüscheinhorn auf meinem Pult (Geburtstagsgeschenk meiner Arbeitskollegen). Ich bin nicht nur für Spielwaren zu begeistern, sondern auch für gutes Essen und lustige TV-Serien.

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren