Ist das die Intel Xe-HPG DG2 GPU?
News & TrendsGaming

Ist das die Intel Xe-HPG DG2 GPU?

Kevin Hofer
Zürich, am 09.04.2021
Youtuber «Moore's Law is Dead» zeigt potenzielle Bilder von Intels kommender Xe-HPG-DG2-Grafikkarte. Die Karte soll leistungstechnisch bei der noch nicht erschienenen RTX 3070 Ti angesiedelt sein.

Die Flaggschiff-Karte DG2 soll über 512 Execution Units haben und der Gaming-Takt soll Gerüchten zufolge 2,2 GHz betragen. Die Karte basiert auf der Gen-12-Xe-Architektur von Tiger Lake. Als Speicher kommen 16 GB GDDR6 mit einem 256-Bit-Bus zum Einsatz. Das Sample, das «Moore's Law is Dead» unter die Lupe nimmt, hat eine TDP von 275 W mit 8+6-Pin-Stromanschlüssen. Damit liegt die TDP höher als ursprünglich mit 225 bis 250 Watt geplant. Gefertigt soll die Karte in TSMCs N6 Node werden.

Der Youtuber meint, dass Intel noch zwischen drei Kühler-Designs entscheidet. Die fertige Referenz-Karte könnte möglicherweise ein weisses Gehäuse haben. Intel scheint auch an DLSS/FidelityFX-Super-Resolution-Konkurrenten mit dem Codenamen XeSS zu arbeiten. Die Karte soll also hardwarebeschleunigtes Raytracing und Upscaling-Technologie unterstützen. Es ist unwahrscheinlich, dass die Karte vor dem 4. Quartal 2021 auf den Markt kommt, mit breiter Verfügbarkeit im Jahr 2022. Karten mit weniger Execution Units, 128 und 256 EUs, sollen kurz danach folgen.

Hier der ganze Beitrag von «Moore's Law is Dead»:

Wie immer sollten solche Gerüchte mit Vorsicht genossen werden. Was meinst du, ist etwas an den Leaks von «Moore's Law is Dead» dran? Schreib’s in die Kommentarspalte.

29 Personen gefällt dieser Artikel


Kevin Hofer
Kevin Hofer
Editor, Zürich
Technologie und Gesellschaft faszinieren mich. Die beiden zu kombinieren und aus unterschiedlichen Blickwinkeln zu betrachten, ist meine Leidenschaft.

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren