Produktvorstellung

Die wahrscheinlich kürzeste Slackline der Welt

Michael Restin
07.09.2022

Mit dem Giboard von Gibbon hält die Slackline im Wohnzimmer Einzug. Das hölzerne Teil sieht ansprechend aus und bietet viele Möglichkeiten: Du kannst darauf trainieren, dich zum Affen oder auch eine gute Figur machen.

Wenn du hoch und weit hinaus willst, bist du beim Giboard falsch. 14 Zentimeter über dem Boden und auf einem guten Meter Länge lädt es dazu ein, als Spielplatz und Trainingsgerät genutzt zu werden. Balance und feine, kreative Bewegungen sind darauf gefragt. Man habe etwas entwickeln wollen, das man auch in Wohnungen oder bei schlechtem Wetter machen könne, erfahre ich am Messestand von Gibbon auf der OutDoor by ISPO. Herausgekommen ist dabei ein gebogenes Holz-Board mit eingespannter Mini-Slackline. Sieht gut aus. Ich will es direkt ausprobieren und Pedro erteilt mir eine kleine Privatlektion.

Pedro (rechts) zeigt mir erste Tricks. Drehungen und Handstand kommen dann später.
Pedro (rechts) zeigt mir erste Tricks. Drehungen und Handstand kommen dann später.

Mein erster Eindruck: Ja, das fühlt sich nach Slacklining an. Und, oha, sobald mehr als Stehen und Drehen gefragt ist, wird es ganz schön schwierig. Auf jeden Fall stellt das Teil eine koordinative Herausforderung dar und hat, für sich genommen, einen gewissen Style.

Ein Kunststück aus Buchenholz

Seit 15 Jahren lässt das Stuttgarter Unternehmen Gibbon Menschen auf Bändern zwischen Bäumen tanzen. Wer keine Bäume, aber etwas Platz hat, kann auf dem Slackrack trainieren und zumindest ein paar Meter zurücklegen. Für die ganz kurze Distanz gibt’s nun das Giboard. Darauf ist nicht der Weg das Ziel. Die Kunst besteht darin, die Beweglichkeit des Boards mit einzubeziehen. Das hat in guten Momenten was von Skaten.

Gibbon Giboard Set - Ceasar Jib (0.03 m)
199.–

Gibbon Giboard Set - Ceasar Jib

0.03 m

5
Gibbon Giboard Set Bonzo Classic (0.03 m)
191.–

Gibbon Giboard Set Bonzo Classic

0.03 m

5
Gibbon Gboard Set Roots Rocker Travel (0.02 m)
184.–

Gibbon Gboard Set Roots Rocker Travel

0.02 m

3

Auch wenn die ersten Versuche darauf vielleicht noch nicht sonderlich elegant ausfallen, ist das Giboard selbst ein Eye-Catcher. Es besteht aus FSC-zertifiziertem Buchenholz aus der EU und ist in verschiedenen Designs erhältlich. Entweder wählst du ein Set aus Board und Line, oder du kombinierst die beiden Elemente deiner Wahl.

«Lock & Roll» ohne Werkzeug

Ob du mit der Jibline auf eine Hochleistungs-Trickline setzt oder mit der Classic Line den Klassiker einspannst, ist nicht entscheidend. Auf die kurze Distanz spielt vor allem die Breite eine Rolle. Die Dynamik auf dem Giboard entsteht vor allem dadurch, dass das Holz nachgibt und federt.

Gibbon Giboard Webbing Bananalama
27.50

Gibbon Giboard Webbing Bananalama

1

Die Grundspannung regulierst du, indem du deine Line entsprechend unter Zug bringst. Das geht beim «Lock & Roll» genannten Spannsystem mit etwas Muskelkraft und ohne Metallteile. Hölzerne Sicherungsstifte genügen. Mit einer Line hält das Giboard Nutzer*innen bis zu 100 Kilogramm aus. Alternativ hast du die Möglichkeit, ein paar Zentimeter tiefer zwei Lines nebeneinander einzuspannen.

Mit einem Stab wird die Slackline gespannt.
Mit einem Stab wird die Slackline gespannt.

Der Gedanke «doppelt hält besser» trifft dann allerdings nicht zu, im Gegenteil: Die Belastungsgrenze für Doppellines beträgt 60 Kilogramm, da diese natürlich nicht mittig im Board befestigt sind und die Holzkonstruktion entsprechend mehr aushalten muss. Kinder und leichtere Erwachsene können darauf ein paar Zentimeter über dem Boden erste Schritte machen und diese Niederschwelligkeit ist es, die Spass bringt. Alle können spontan irgendwas darauf machen. Wer das Stehen, Drehen und Balancieren beherrscht, beginnt das Board zu kippen und seine Skills zu verfeinern. Ausserdem eignet sich der Balanceakt auf der kurzen Line auch für Kräftigungs- und Stabilisationsübungen aller Art.

Freestyle meets Fitness

Ob du Ausfallschritte oder Liegestütze darauf machst, bei denen du den Körper stabilisieren musst, oder den Trampolineffekt für dynamische Fitnessübungen nutzt – Möglichkeiten gibt es viele und es lohnt sich, an der Feinmotorik zu arbeiten. Nicht nur deine Sprunggelenke sagen danke. «Wir haben das einzige Sportgerät, mit dem du dich verletzen und direkt in die Reha gehen kannst», bekomme ich mit einem Augenzwinkern gesagt. Stimmt nicht ganz. Das traue ich mir mit einem Roller Bone auch zu.

  • Produktvorstellung

    Auf dem Weg zum Ragettli

    von Michael Restin

An dieses Balance Board muss ich denken, weil es optisch ebenfalls ansprechend ist und sich dadurch für einen Platz im Alltag qualifiziert. Das knapp 4,5 Kilogramm leichte Giboard fällt in die gleiche Kategorie der schönen Fitness-Gadgets, denen ich immer mehr abgewinnen kann. Diese Mini-Slackline ist etwas, das ich mir als Sport- und Spielzeug für die ganze Familie tatsächlich gut im Wohnzimmer vorstellen kann.

Würdest du dir ein Giboard in die Wohnung stellen?

  • Ja, gefällt mir gut.
    69%
  • Nein, da steh' ich nicht drauf.
    30%

Der Wettbewerb ist inzwischen beendet.

23 Personen gefällt dieser Artikel


User Avatar
User Avatar

Sportwissenschaftler, Hochleistungspapi und Homeofficer im Dienste Ihrer Majestät der Schildkröte.


Sport
Folge Themen und erhalte Updates zu deinen Interessen

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren

  • Skeleton Loader

    Skeleton Loader

  • Skeleton Loader

    Skeleton Loader

  • Skeleton Loader

    Skeleton Loader