Terrazzo gibt es heute lange nicht nur in Form von Stein. Auch Produktdesigner sind dem Allrounder verfallen. Bild: Schönstaub
Terrazzo gibt es heute lange nicht nur in Form von Stein. Auch Produktdesigner sind dem Allrounder verfallen. Bild: Schönstaub
Auf Pinterest wird Terrazzo fleissig gepinnt – im Interior Design als Bodenbelag oder Möbelmaterial verwendet. Bild: Normann Copenhagen
Auf Pinterest wird Terrazzo fleissig gepinnt – im Interior Design als Bodenbelag oder Möbelmaterial verwendet. Bild: Normann Copenhagen
News & TrendsWohnen

Die unendliche Geschichte mit dem Terrazzo-Trend

Pia Seidel
Zürich, am 28.07.2018
Ob als Stein oder Print – Designer setzen auf das Terrazzo-Muster im Interior-und Produktdesign und finden kreative Wege es .

Neben dem Marmor-Hype, den du und ich unübersehbar seit 2013 im Interiorbereich erleben, gibt es dieses Jahr einen neuen Wohntrend, der einen zweiten Frühling feiert: Terrazzo. Seinen ersten hatte er während der römischen Kaiserzeit. Heute flammt er laut Pinterest mit einem Anstieg von Pins um 316 Prozent wieder auf. Wenn er bei dir also bisher noch nicht auf dem Schirm war, ist er es jetzt. Klassischer Terrazzo besteht aus Zement, der mit Elementen aus Marmor, Kalkstein oder Dolomit zusammengefügt wird und am Ende durch Schleifen und Polieren brilliert.

Offline habe ich Terrazzo auf der diesjährigen Mailänder Möbelmesse wiederentdeckt. Dort war er in klassischer Form als Bodenbelag vertreten sowie als reines Muster auf Textilien. Dabei mal in bunter, mal in reduzierter Farbgebung. Neu waren insbesondere Kombinationen mit anderen Materialien wie Edelstahl bei einem Tisch vom Jungdesigner Lorenzo Cereda. Bodenhersteller und Designstudio Aectual präsentierte eine innovative 3D-Druck-Technik, die es ermöglicht Gravuren auf den Zementplatten zu kreieren. Weil Terrazzo, egal ob als Stein oder Print, höchst dekorativ – und damit #nextlevel ist, brauchst auch du ihn zum Aufpimpen deiner Einrichtung.

Runde Sache: ein Tisch von Lorenzo Cereda im FuturDome auf der diesjährigen Möbelmesse in Mailand. Bild: @nnburo
Runde Sache: ein Tisch von Lorenzo Cereda im FuturDome auf der diesjährigen Möbelmesse in Mailand. Bild: @nnburo
Dank 3D-Drucks verzieren nun auch individuelle Gravuren Terrazzo-Platten. Aectual, Salone del Mobile, 2018
Dank 3D-Drucks verzieren nun auch individuelle Gravuren Terrazzo-Platten. Aectual, Salone del Mobile, 2018
Genauso individuell wie das Steinmuster ist, lässt sich die Oberfläche mittlerweile auch gravieren. Aectual, Salone del Mobile, 2018
Genauso individuell wie das Steinmuster ist, lässt sich die Oberfläche mittlerweile auch gravieren. Aectual, Salone del Mobile, 2018

Drei Wege, wie du den Terrazzo-Trend zu dir nach Hause holst

Als Belag

Renovierst du gerade? Dann bist du sicher an einer nachhaltigen Lösung interessiert. Klassisch eignen sich Terrazzo-Platten als Bodenbelag vor allem in Badezimmern, Eingangsbereichen und der Küche. Dort dient er auch als praktisches Material für Küchenzeilen oder Esstische, weil er robust und pflegeleicht ist.

Als Stein

Bist du eher an einer kleinen aber feinen Veränderung interessiert? Dann gönnst du dir den Trend als Accessoire oder Kleinmöbel zuhause. Ob in zurückhaltenden Grautönen oder als quirliger Hingucker mit bunten Flecken wirkt das Steinmuster erfrischend neben Holz und Metall.

keine Informationen über dieses Bild verfügbar
keine Informationen über dieses Bild verfügbar
Terrazzo kann auch anders: Gewoben oder gedruckt ist er beliebt für Decken und Teppiche, weil er so eine sonst schlichte Einrichtung aufmischt. Bilder: Lorena Canals
Decke Blanket (150 x 200 cm)
schoenstaub Decke Blanket (150 x 200 cm)
keine Informationen über dieses Bild verfügbar
Prints eignen sich für ein feierliches Gedeck und erfreuen das Auge. Bild: Meri Meri
Servietten Terrazzo 125x125mm
8.45
Meri Meri Servietten Terrazzo 125x125mm
Pappbecher Terrazzo (12x)
Mengenrabatt
8.50bei 2 Stück
Meri Meri Pappbecher Terrazzo (12x)
Pappteller Terrazzo 255x220mm (8x)
Mengenrabatt
8.75bei 2 Stück
Meri Meri Pappteller Terrazzo 255x220mm (8x)

Welcher Wohntrend folgt als nächstes? Hinterlass mir deinen Tipp in den Kommentaren. Mehr für Muster-Verliebte gibt's im gesamten Wohnen-Sortiment – mehr Lesestoff von mir, findest du im Autorenprofil.

5 Personen gefällt dieser Artikel


Pia Seidel
Pia Seidel
Senior Editor, Zürich

Es gibt zwei Arten, sein Leben zu leben: entweder so, als wäre nichts ein Wunder, oder so, als wäre alles ein Wunder. Ich glaube an Letzteres. – Albert Einstein


Diese Beiträge könnten dich auch interessieren