Corona stösst «LEGO» vom Such-Thron
Firmenneuigkeiten

Corona stösst «LEGO» vom Such-Thron

Rico Schüpbach
Zürich, am 06.10.2020
Wonach suchen die Kundinnen und Kunden auf Galaxus? Und wann suchen sie? Ein Blick in die Suchstatistiken zeigt: Corona hat tiefe Spuren hinterlassen. Für kurze Zeit verlor sogar «LEGO» seinen Spitzenplatz im Suchfenster.

Ob kurz vor Weihnachten oder mitten in den Sommerferien: Auf Galaxus war «LEGO» lange der meistgesuchte Begriff. Dann kam die Corona-Pandemie, die auch das Einkaufsverhalten auf den Kopf stellte. So kam es, dass die Plastiksteinchen im Frühling und im Sommer den Spitzenplatz räumen mussten. Atemschutzmasken und Desinfektionsmittel waren plötzlich viel gefragter. Doch die Spielfreude der Galaxus-Kundinnen und -Kunden lässt sich nicht trüben: Inzwischen ist «LEGO» zurück auf dem Such-Thron.

Am 25. Februar wurde im Tessin ein 70-jähriger Mann positiv auf Corona getestet. Sofort boomten die Begriffe «Schutzmaske» und «Desinfektionsmittel». Nachdem die Fallzahlen stark gestiegen waren, beschloss die Regierung am 16. März den Lockdown. Ende April kamen erste Lockerungen der Massnahmen: Baumärkte, Gartencenter und Coiffeure durften wieder öffnen. Schutzmasken waren nun so gefragt wie nie zuvor. Die dritte Suchanfragen-Spitze kam im Juli, als die Maskenpflicht im öffentlichen Verkehr eingeführt wurde. Ein ähnliches Bild zeichnete sich in der Westschweiz. Die Suche nach Atemschutzmasken war übrigens vor allem zu Beginn der Pandemie leider oft vergeblich: Zeitweise waren sie bei Galaxus komplett ausverkauft.

Suchbegriffe Deutschschweiz, Januar bis September 2020
Suchbegriffe Deutschschweiz, Januar bis September 2020
Suchbegriffe Westschweiz, Januar bis September 2020
Suchbegriffe Westschweiz, Januar bis September 2020

Im Tessin wurde ebenfalls heftig nach «mascherine», auf Deutsch Masken, gesucht. Kein Wunder, gilt doch das Tessin als am stärksten betroffener Kanton. Die Masken-Suche hatte gleich mehrere Höhepunkte. Trotzdem liessen sich die Ticinesi den Sommer nicht ganz nehmen: Ab Mai verdrängte die «piscina» den Mundschutz vom Spitzenplatz. Die English Speakers suchten derweil vor allem nach «mask», «face mask» und «dettol».

Top-10 Suchbegriffe

In der gleichen Periode im vergangenen Jahr (Januar bis August 2019) war Corona noch weit weg. Entsprechend sorglos verspielt präsentieren sich die Suchbegriffe: «Lego», «Dyson» und «Pampers». Überspitzt ausgedrückt war 2019 neben Spiel und Spass eine volle Windel die einzige Sorge der Schweiz. Zack, ein Jahr später präsentiert sich ein ganz anderes Bild:

Top 10 Suchbegriffe Deutschschweiz, Januar bis September 2019 vs. Januar bis September 2020
Top 10 Suchbegriffe Deutschschweiz, Januar bis September 2019 vs. Januar bis September 2020
Top 10 Suchbegriffe Westschweiz, Januar bis September 2019 vs. Januar bis September 2020
Top 10 Suchbegriffe Westschweiz, Januar bis September 2019 vs. Januar bis September 2020

Saisonales Suchverhalten

Wenn Corona grad nicht wütet, wird das Suchverhalten primär durch saisonal bedingte Faktoren beeinflusst wie Wetter und Freizeitaktivitäten . Im Sommer sucht die Kundschaft nach Grills, Pools und Stand- up- Paddles, im Winter nach Wasserkocher und alles rund um Schneesport. Aber auch die Uhrzeit spielt eine massgebliche Rolle. Je später die Stunde, desto aktiver wird gesucht – jedenfalls bis das Bett ruft: Rush Hour für das Suchfeld sind 13 Uhr und 21 Uhr. Zwischen ein Uhr und sechs Uhr in der Früh wird bei Galaxus am wenigsten gesucht. Ab sechs Uhr morgens geht’s dann los und unsere Kundinnen und Kunden starten die Galaxus-Suchmaschine.

Wir suchen übrigens noch Engineering Verstärkung im Search-Team. Hier geht's zu den Vakanzen.

67 Personen gefällt dieser Artikel


Rico Schüpbach
Rico Schüpbach
Public Relations Manager, Zürich
Beruflich kreiere ich leidenschaftlich gerne PR-Stories. Ich war schon immer fasziniert von Werbung, Magazinen und Medienerzeugnissen jeglicher Art – von trashy Britney bis «highly intellectual» Judith Butler. In meiner Freizeit schärfe ich meinen kritischen Blick auf gesellschaftliche Entwicklungen und dekonstruiere Klischees. Nichts finde ich müssiger als überholte Rollenbilder wieder und wieder zu käuen.

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren