Courtesy of On
Courtesy of On
News & TrendsSportFashion

Come On, Roger!

Vanessa Kim
Zürich, am 06.07.2020
Jetzt wissen wir, was passiert, wenn Roger Federer mit dem Schweizer Schuhhersteller On zusammenspannt. Der «The Roger Centre Court» ist ein vom Tennis inspirierter Hightech-Sneaker für den Alltag.

Seit bekannt ist, dass Roger Federer Miteigentümer des Schweizer Sportherstellers On ist, warten wir gespannt auf das erste gemeinsame Schuhmodell. Seit heute ist «The Roger Centre Court» erhältlich. Die Lancierung des Schuhs am 6. Juli ist kein Zufall: Vor 17 Jahren hat das Schweizer Tennisass zum ersten Mal Wimbledon gewonnen.

Der stark limitierte Tennis-Sneaker ist schlicht in Weiss gehalten und punktet mit goldenen Details sowie schwarzen Nähten. The Roger wird aus veganem Leder hergestellt, damit der ökologische Fussabdruck möglichst gering gehalten wird.

Dass die Neuheit wie alle Laufschuhe der Marke auf der CloudTec-Sohle von On basiert, überrascht nicht. Diese macht den Schuh leicht und flexibel. Die ideale Voraussetzung für einen Alltagsschuh. «Ich wollte dieselbe Leichtigkeit, denselben Komfort und dieselbe Agilität in einem Tennis-Sneaker für den Alltag vereinen», so Roger über die Neuheit, mit der er sein Gespür für Mode gekonnt unter Beweis stellt. Ich muss zugeben, dass The Roger für mich das bisher schönste Modell von On ist.

Minimalistisch und bequem: Der The Roger Centre Court. Bild: On
Minimalistisch und bequem: Der The Roger Centre Court. Bild: On

Einziger Wermutstropfen: Von der The-Roger-0-Serie gibt es bloss 1 000 nummerierte Paare. Ein Teil davon ist ab sofort bis und mit 8. Juli durch eine «Verlosung» verfügbar. Wer gewinnt, kann sich den Sneaker für 310 Franken kaufen. Falls du im Spiel selten ein glückliches Händchen hast, darfst du dein Glück – weltweit exklusiv – im Dover Street Market in London versuchen.

Unser Category-Management wird alles dafür tun, dass wir eine der nächsten The-Roger-Serien ins Sortiment aufnehmen werden.

28 Personen gefällt dieser Artikel


Vanessa Kim
Vanessa Kim
Editor, Zürich
Wenn ich mal nicht als Open-Water-Diver unter Wasser bin, dann tauche ich in die Welt der Fashion ein. Auf den Strassen von Paris, Mailand und New York halte ich nach den neuesten Trends Ausschau und zeige dir, wie du sie fernab vom Modezirkus alltagstauglich umsetzt.

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren