CES 2022: Nvidia hält GeForce RTX 3090 Ti in Kamera und stellt RTX 3050 vor
News & TrendsGamingComputing

CES 2022: Nvidia hält GeForce RTX 3090 Ti in Kamera und stellt RTX 3050 vor

Martin Jud
Zürich, am 04.01.2022

An der CES hält Nvidia eine GeForce RTX 3090 Ti in die Kamera und sagt wenig dazu. Dafür werden die RTX 3050 für den Desktop und die RTX 3080 Ti sowie 3070 Ti für Laptops vorgestellt.

Eigentlich sollte Nvidia sie vorstellen und nicht nur anteasern. Sollte – wollte aber nicht: Die GeForce RTX 3090 Ti wurde an der CES 2022 kurz in die Kamera gehalten. Viel mehr kam aber nicht mehr. Dafür gab’s mehr Infos zur RTX 3050 für den Desktop und die RTX 3070/3080 Ti für Laptops. Dennoch weiss das Internet bereits, wie die Specs der 3090 Ti genau aussehen sollen.

Nvidia sagt dann aber dennoch kurz etwas zur neuesten, vermutlich bis dato schnellsten Consumer-Grafikkarte der Welt: Die RTX 3090 Ti bietet 40 Teraflops an GPU-Leistung. Damit ist sie rund 11 Prozent schneller als eine RTX 3090. Weiter stehen 78 Teraflops für Raytracing und 320 Teraflops für KI-Aufgaben zur Verfügung. Dazu gibt's schnellen, mit 21 Gbit/s getakteten, GDDR6X-Speicher. Insgesamt sind’s 24 GB Video-RAM mit einem Tempozuwachs von beinahe 7,7 Prozent gegenüber der RTX 3090.

Weiteres zum neuen Monster gäbe es noch in diesem Monat von Nvidia zu erfahren. Dennoch geistern die bisher nicht bestätigten, angeblich genauen Angaben zur neuen Karte bereits durchs Web. Die sollen wie folgt aussehen. In der Tabelle ist zum Vergleich auch die RTX 3090 sowie die heute tatsächlich angekündigte RTX 3050 aufgeführt. Die richtet sich an Raytracing-Einsteiger und soll ab dem 27. Januar 2022 verfügbar sein. Angaben zum Takt und zur Bandbreite fehlen noch.

RTX 3090 TiRTX 3090RTX 3050
GPUGA102-350GA102-300GA106-150
CUDA Cores10752104962560
RT Cores848220
Tensors/TMUs33632880
Base Clock1560 MHz1395 MHz?
Boost Clock1860 MHz1695 MHz?
Memory24 GB G6X24 GB G6X8 GB G6
Bus384-bit384-bit128-bit
Memory Clock21 Gbps19.5 Gbps14 Gbps
Bandwidth1008 GB/s936 GB/s?
TDP450 W350 W130 W

Neue Grafikkarten mit noch nie dagewesener Nvidia-Power wird es auch für Laptops geben. Ab 1. Februar kommen Notebooks mit GeForce RTX 3070 Ti und 3080 Ti auf den Markt. Auch hierzu wurden nur wenige Details genannt:

Im Vergleich zu einer GeForce RTX 3080 Laptop-GPU bietet die neue 3080 Ti mit 7424 CUDA Cores ca. 21 Prozent mehr Kerne. Ihr Basistakt beträgt 1395 MHz und ihr stehen 16 GB GDDR6 Video-RAM zur Seite. Der ist an einem 256-bit Interface mit einer Bandbreite von 512 GB/s. Die Leistungsaufnahme soll maximal 175 Watt betragen.

Zur RTX 3070 Ti meinte Nvidia, dass sie mit 8 GB GDDR6 auf den Markt kommt. Mehr ist leider auch hier unbekannt. Dafür gibt es drei neue Features für die mobilen Karten – so werden die neuen GPUs bedarfsweise direkt die CPU kontrollieren und drosseln können. Ausserdem können einzelne Rechenkerne der GPU bedarfsweise deaktiviert werden, um andere höher zu takten. Um die Akkulaufzeit je nach Anwendung um angeblich bis 70 Prozent zu verlängern, haben die Laptop-Grafikkarten zu guter Letzt eine neue «Battery Boost 2.0»-Funktion.

53 Personen gefällt dieser Artikel


Martin Jud
Martin Jud

Editor, Zürich

Der tägliche Kuss der Muse lässt meine Kreativität spriessen. Werde ich mal nicht geküsst, so versuche ich mich mittels Träumen neu zu inspirieren. Denn wer träumt, verschläft nie sein Leben.

Gaming

Folge Themen und erhalte Updates zu deinen Interessen


Computing

Folge Themen und erhalte Updates zu deinen Interessen


Diese Beiträge könnten dich auch interessieren

  • Skeleton Loader

    Skeleton Loader

  • Skeleton Loader

    Skeleton Loader

  • Skeleton Loader

    Skeleton Loader