CES 2022: Asus bringt 17,3-Zoll-Foldable-Notebook mit Tastatur

CES 2022: Asus bringt 17,3-Zoll-Foldable-Notebook mit Tastatur

Martin Jud
Zürich, am 06.01.2022

Das «Zenbook 17 Fold OLED» von Asus ist das zweite Foldable-Notebook, das es auf den Markt schafft. Es bietet jedoch ein grösseres Display. Eine Bluetooth-Tastatur macht es auch für Vielschreiber interessant.

Der erste faltbare Laptop kam Ende 2020 auf den Markt. Dabei handelt es sich um das 13,3 Zoll grosse Lenovo ThinkPad X1 Fold. Dieses erhält nun durch ein grösseres 17,3-Zoll-Foldable-Notebook von Asus Konkurrenz: das «Zenbook 17 Fold OLED» mit für Film- und Serien-Junkies kalibriertem HDR-500-OLED-Faltbildschirm. Das Touch-Display bietet 2560 x 1920 Pixel bei einem 4:3-Format. Für Vielschreiber wird dank externer Bluetooth-Tastatur aus dem Tablet ein Notebook.

Das Gerät soll bis 30 000-mal auf- und zugeklappt werden können, ohne dass Scharnier oder Display Schaden nehmen. Im Betrieb ist es hybrid nutzbar und bietet eine Windows-11-Erfahrung, die auf verschiedenste Weise gemacht werden kann.

PC-Modus mit 17,3-Zoll-Display

Im PC-Modus profitierst du von einer grossen Display-Fläche, was beim Arbeiten nie verkehrt sein kann. Dieser Modus ist natürlich auch perfekt zum Filmschauen.

Bild: Asus
Bild: Asus

Laptop-Modus mit 12,5-Zoll-Display

Halbgeöffnet wird das Gerät zum Notebook. Die externe Tastatur kann direkt auf den unteren Teil des Displays gelegt werden. Du erhältst ein 12,5-Zoll-Notebook mit einer Auflösung von 1920 x 1280 Pixel.

Bild: Asus
Bild: Asus

Laptop-Modus mit Bildschirmtastatur oder Second Screen

Natürlich kann das Foldable auch mit einer Bildschirmtastatur verwendet werden. Oder du legst die Tastatur davor und nutzt den unteren Display-Teil als Zweitbildschirm.

Bild: Asus
Bild: Asus

Tablet-Modus

Als klassisches Tablet genutzt, ist das Zenbook vergleichsweise riesig.

Bild: Asus
Bild: Asus

Buch-Modus

Der Buch-Modus, was auch immer er für Vorteile bringen mag, existiert ebenso. Gibt es Kunstbildbände als E-Books?

Bild: Asus
Bild: Asus

Die Rückseite des Geräts sieht wie folgt aus:

Bild: Asus
Bild: Asus

Und zugeklappt:

Bild: Asus
Bild: Asus

Was steckt drin und wann kommt es?

Im Inneren des «Zenbook 17 Fold OLED» werkelt ein Intel Core i7-1250U. Das System-on-a-Chip (SoC) bietet eine integrierte Iris Xe Graphics und die CPU taktet von 1,1 bis 4,7 GHz (2 P- und 8 E-Cores). Zur Seite stehen 16 GB LPDDR5 SDRAM und eine 1 TB SSD (M.2 NVMe PCIe 4.0).

Bild: Asus
Bild: Asus

Zwei Thunderbolt-4-Ports sorgen mit Display/Power Delivery für schnelle Verbindungen zu externen Displays oder Peripherie. Ein 3,5-mm-Combo-Audio-Jack ist ebenso vorhanden. Ausserdem sorgen Wi-Fi 6E und Bluetooth 5.2 für noch mehr Konnektivität. Das Bluetooth-Keyboard bietet einen Tastenweg von 1,4 Millimeter und hat ein integriertes Touchpad.

Wer direkt am Gerät Musik oder Filmsound geniessen möchte, bekommt ein Dolby Atmos zertifiziertes Speaker System mit vier Lautsprechern. Für Videotelefonie sind eine 5-MP-Kamera sowie ein Array-Mikrofon dabei. Die Kamera verfügt auch über eine Infrarotfunktion, um das Gerät per Windows Hello Camera zu entsperren.

Bild: Asus
Bild: Asus

Das 17,3-Zoll-Falt-Touch-Display mit 2560 x 1920 Pixel ist glänzend und hat eine Reaktionszeit von 0,2 Millisekunden. Es setzt auf die für besonders schöne Schwarzwerte und satte Farben bekannte OLED-Technologie. Dabei kommt es zu 100 Prozent für den für Filme wichtigen Farbraum DCI-P3 kalibriert daher und ist Pantone-validiert. Darüber hinaus ist es auch für HDR True Black 500 zertifiziert. Das bedeutet, dass die Helligkeitsspitze bei Filmen kurzzeitig bis 500 Nits betragen kann und Videos im entsprechenden Format eine bessere Helligkeitsabstufung inklusive wirklich schwarzem Schwarz erhalten. Im Normalbetrieb bietet die Helligkeit des Displays eine Spitze von 350 Nits.

Das Foldable hat wahlweise Windows 11 Home oder Pro und in ihm steckt ein 75-Wh-Akku. Es misst aufgeklappt 37.85 x 28.76 x 0.87-1.17 Zentimeter und wiegt 1,65 Kilogramm – trägst du es inklusive Bluetooth-Keyboard herum, sind es um die zwei Kilogramm.

Erhältlich wird das faltbare Zenbook Mitte 2022. Ein Preis ist noch nicht bekannt.

80 Personen gefällt dieser Artikel


Martin Jud
Martin Jud

Editor, Zürich

Der tägliche Kuss der Muse lässt meine Kreativität spriessen. Werde ich mal nicht geküsst, so versuche ich mich mittels Träumen neu zu inspirieren. Denn wer träumt, verschläft nie sein Leben.

Computing

Folge Themen und erhalte Updates zu deinen Interessen


Notebooks

Folge Themen und erhalte Updates zu deinen Interessen


Diese Beiträge könnten dich auch interessieren

  • Skeleton Loader

    Skeleton Loader

  • Skeleton Loader

    Skeleton Loader

  • Skeleton Loader

    Skeleton Loader