Apple TV 4k: Die Streaming Box redet mit dem iPhone, um dir besseres Bild zu liefern

Apple TV 4k: Die Streaming Box redet mit dem iPhone, um dir besseres Bild zu liefern

Dominik Bärlocher
Zürich, am 20.04.2021
Ted Lasso geht in die zweite Staffel und soll besser aussehen denn je auf dem Apple TV 4k. Wenn dein iPhone auch zusieht, dann wird dein Fernsehbild besser.

Apples tvOS sei das stärkste Fernsehbetriebssystem ever, heisst es am Apple Spring Loaded Event. Darum bekommt die Hardware der Apple TV 4k Streaming-Box ein Upgrade. Das beste daran: Die Apple Streaming Box wir den Output an den Fernseher so anpassen, dass allfällige Schwächen im Bild auskorrigiert werden.

Dein iPhone schaut zu

Damit Apple TV 4k Bildkorrekturen vornehmen kann brauchst du ein iPhone 12. Wenn du den Bildtest des mit dem A12 Bionic System-on-a-Chip (SoC) betriebenen Fernseh-Accessoires startest, dann hältst du das iPhone auf den Screen. Dann kommen die Kameras deines Smartphones zum Zuge. Sie schauen sich das Bild auf dem Fernsehbildschirm an, übermitteln die Daten an die Box. Diese korrigiert dann die Farben und das Resultat soll ein lebensechteres Bild sein.

Neue Fernbedienung

keine Informationen über dieses Bild verfügbar

Die Fernbedienung des Apple TV 4k ist auch überholt worden, gleicht sich aber nach wie vor selbst. Das Rand des runden Bedienelements oben wurde komplett überdacht. Und zwar hat sich Apple da etwas vom Scrollwheel des iPods abgeschaut. Du kannst mit einer Drehbewegung durch deine Sendung spulen.

94 Personen gefällt dieser Artikel


Dominik Bärlocher
Dominik Bärlocher
Senior Editor, Zürich
Journalist. Autor. Hacker. Ich bin Geschichtenerzähler und suche Grenzen, Geheimnisse und Tabus. Ich dokumentiere die Welt, schwarz auf weiss. Nicht, weil ich kann, sondern weil ich nicht anders kann.

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren