Du bist nicht mit dem Internet verbunden.
Corporate logo
ReisenWissen 09

Airbnb: Ein Guide für Anfänger

Deinen nächsten Urlaub würdest du lieber in einer Villa mit Infinity-Pool oder auf einem Hausboot auf der Seine mit Sicht auf den Eiffelturm verbringen? Dank Airbnb geht das einfacher als je zuvor. Für all jene, die die Plattform noch nicht für sich entdeckt haben, hat unsere Reise-Bloggerin Lena Geeler einen kleinen Guide zusammengestellt.

Ganz ehrlich: Bis vor ein paar Monaten war mir Airbnb noch etwas ungeheuer. Wollte ich wirklich meinen Urlaub in einer fremden Wohnung verbringen? Ohne den Schutz, die Sicherheit und die Annehmlichkeiten eines Hotels? Oder in den Worten meines Freundes ausgedrückt: «Was ist, wenn die überall Kameras versteckt haben, dich filmen und dann ermorden?».

Ich hab den Schritt dann doch gewagt und wurde nicht enttäuscht. Für all jene, die sich zum ersten Mal über die Plattform eine Unterkunft organisieren möchten, habe ich einen kleinen Guide mit den wichtigsten Schritten und Infos zusammengestellt:

Dein Profil

Bevor du zum ersten Mal eine Unterkunft auf Airbnb buchst, benötigst du ein Benutzerprofil. Achte darauf, dass du hierfür ein freundliches Foto von dir wählst und dich so gut und ehrlich wie möglich beschreibst. Denn potentielle «Hosts» (also Gastgeber) möchten ihre Unterkunft verständlicherweise nicht an jeden vermieten. Airbnb wird einige Sicherheitschecks durchführen, bevor dein Profil akzeptiert wird. Hierfür musst du ein Foto deines Ausweises uploaden und wirst danach über ein Tool ein Selfie machen, damit das Foto auf deinem Ausweis mit deinem Selfie verglichen werden kann. Deine Nummer und deine E-Mail wirst du auch bestätigen müssen. Andere sehen auf deinem Profil aber nur deinen Vornamen, dein Foto und deine Beschreibung.

Entscheide dich für einen Unterkunft-Typen

Airbnb bietet die folgenden drei verschiedenen Unterkunfts-Typen an:

Gesamte Unterkunft: Eine Unterkunft für dich ganz alleine.

Privatzimmer: Ein eigenes Zimmer für dich und ein paar gemeinsam genutzt Räume.

Gemeinsames Zimmer: Du übernachtest in einer Unterkunft, die du mit anderen teilst.

Vergesse also nicht deinen gewünschten Unterkunfts-Typen zu wählen, nicht, dass du bei deiner Ankunft eine böse Überraschung erlebst.

Lies die Bewertung von vorherigen Besuchern

Falls deine Unterkunft nicht neu auf Airbnb ist, sollte sie eine Menge an Bewertungen von früheren Gästen haben. Für mich persönlich sind diese Bewertungen entscheidend bei der Buchung, da sie mir eine extrem gute Orientierungshilfe sind.

Achte auf die Lage deiner Unterkunft

Eine Unterkunft hat einen aussergewöhnlich guten Preis? Schaue auf der Karte nach, ob sie auch zentral und gut erreichbar ist und nicht irgendwo weit draussen in der Pampa liegt. Du kannst übrigens auch direkt das Quartier wählen, in dem du wohnen möchtest. Vielfach geben dir auch die Bewertungen von früheren Besuchern darüber Bescheid, wie zentral und sicher die Umgebung ist. Die genaue Adresse deiner Unterkunft erhältst du erst bei einer abgeschlossenen Buchung.

Du kannst nicht jede Unterkunft sofort buchen

Anders als bei einem Hotel, kannst du bei Airbnb nicht jede Unterkunft sofort buchen. Oftmals brauchst du die Bestätigung des Hosts, dass zu deinen gewünschten Daten etwas frei ist. Normalerweise erhältst du aber innert weniger Stunden eine Antwort. Falls du eine Unterkunft suchst, welche sofort buchbar ist, erkennst du solche an der kleinen Glühbirne auf der Seite.

Der Preis hängt von der Anzahl Personen ab

Der Gesamtpreis für eine Unterkunft hängt von der Anzahl an Personen ab, die unterkommen möchten. Deshalb solltest du bei der Suchfunktion unbedingt von Anfang an die Personenanzahl angeben, damit du weisst, wie viel deine Unterkunft am Ende tatsächlich kosten wird.

Vergesse nicht die Zusatzkosten und lies das Kleingedruckte

Du hast deine Traumunterkunft gefunden? Vergiss nicht das Kleingedruckte zu lesen und welche Zusatzkosten bei der endgültigen Buchung auf dich zukommen. Neben der Airbnb-Gebühr, die je nach Länge des Aufenthaltes dazukommt, musst du meist noch eine Reinigungsgebühr berappen. All diese Kosten siehst du aber aufgelistet bevor du endgültig auf «buchen» drückst.

Zahle nur über das Sicherheitssystem von Airbnb

Eigentlich logisch, aber trotzdem möchte ich diesen Punkt nochmals erwähnen: Bezahle nur über Airbnb. Einige Hosts bieten dir vielleicht an, ausserhalb von Airbnb zu bezahlen, damit du dir die Airbnb-Gebühr sparst. Lehne solche Angebote immer ab. Dies verstösst nicht nur gegen die Nutzungsbedingungen von Airbnb, sondern es besteht auch die Gefahr, Opfer von allfälligen Betrügern zu werden.

Kommuniziere mit deinem Host

Sobald du deine Unterkunft gebucht hast, solltest du deinen Host kontaktieren und ihm mitteilen, wann du voraussichtlich ankommen wirst und ihn wegen des Check-Ins und Check-Outs fragen. Bleibe mit ihm in Kontakt und teile ihm mit, falls es zu einer Verspätung oder Planänderung kommt.

Check-In / Check-Out

Bei Airbnb gibt es verschiedene Check-In und Check-Out Möglichkeiten. Diese musst du immer mit deinem Host persönlich abmachen. Entweder hat deine Unterkunft einen Portier, einen Türcode für ein Self-Check-In oder dein Host übergibt dir die Schlüssel persönlich.

Was passiert, wenn du deine Reise nicht antreten kannst?

Manche Hosts sind sehr flexibel und auch bei einer kurzfristigen Stornierung deiner Reise, musst du nur die Airbnb-Gebühren bezahlen. Andere wiederum sind strikt und du verlierst womöglich fast den ganzen Betrag. Du siehst bei jeder Unterkunft, wie flexibel oder strikt ein Anbieter im Falle einer Stornierung ist. Auf deiner Profilseite kannst du dann bei der geplanten Reise auf «stornieren» drücken, wo alle Schritte und Kosten nochmals beschrieben sind. Vergiss nicht, dass dich auch dein Host bewerten kann und bei einer kurzfristigen Stornierung fällt diese Bewertung dann vielleicht nicht sehr positiv aus.

Behalte im Hinterkopf, dass auch dein Host deinen Aufenthalt stornieren kann, auch wenn dies sehr selten vorkommt. Airbnb kümmert sich dann darum, dass du dein Geld zurück erhältst und bei Last-Minute-Stornierungen schnell eine neue Unterkunft findest. Je nach Situation würdest du in so einer Situation auch einen Gutschein oder eine Finanzierungshilfe für deine neue Unterkunft erhalten.

Airbnb hat ein Mediations-Center

Deine Unterkunft war nicht so wie angenommen? Dein Host hat deinen Aufenthalt kurzfristig storniert? Egal was schief gelaufen ist, du darfst dich immer an das Mediations-Center von Airbnb wenden. Dort wird dir bei Problemen mit der Unterkunft geholfen, so dass du zum Beispiel im Falle von Betrug oder Unzufriedenheit dein Geld zurückerstattet bekommst. Auch dein Hosts kann sich an das Medidations-Center wenden, falls du beispielsweise etwas kaputt gemacht hast und die Rechnung dafür nicht begleichen willst oder falls es zu anderen Meinungsverschiedenheiten gekommen ist. Wenn gegen Nutzungsbedingungen verstossen wurde, hat Airbnb das Recht, deinen Account oder den deines Hosts zu deaktivieren.

User
Nebst meiner Vorliebe für veganes Essen und Fussball ist das Führen meines Blogs meine grosse Leidenschaft. Dort findest du alles, was das Mädchenherz höher schlagen lässt: Reisen, Beauty und Lifestyle. sopinklicious.com

Keine Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden


Bitte melde dich an.

Du musst angemeldet sein, um einen neuen Kommentar zu erfassen.