Du bist nicht mit dem Internet verbunden.
Corporate logo
FashionKnowhow 07

6 Styling-Tipps, mit denen du sofort gut aussiehst

Klar kannst du jeden Tag bloss ein T-Shirt und eine Jeans tragen. Das wird auf Dauer aber langweilig. Ich verrate dir, wie du mit diesen simplen Tricks frischen Wind in deine Garderobe bringst.

Du glaubst, dass sich nur reiche Leute stylisch kleiden? Dann liegst du falsch: Guten Geschmack kann man nämlich nicht kaufen. Ergo: Er passt in jedes Budget. Ich erkläre dir, wie du mit diesen sechs Tipps im Nu stilsicher wirkst und erst noch für abwechslungsreiche Outfits sorgst.

#1 Farbschema: Weil Basics die Grundausstattung deines Kleiderschranks sind, sollten sie zeitlos sein. Hierfür eignen sich klassische Töne wie Dunkelblau, Grau, Beige, Schwarz und Weiss. Auf Knallfarben setzt du hingegen bei trendigen Stücken, die deine Garderobe aufpeppen, wie zum Beispiel ein Paar Schuhe oder eine Tasche.

#2 Heisse Schnalle: Statt deinen Gürtel um die Hüfte zu tragen, kannst du ihn auch um deine Taille knoten. Hierfür eignen sich schmale Gürtel, die du lässig um ein Kleid oder einen Strick-Cardigan bindest. Damit betonst du auch gleich deine Körpermitte.

#3 Wertanlage: Für deine Klamotten musst du nicht viel Geld ausgeben. Und wenn, dann investiere gezielt in zeitlose Basics, die nie aus der Mode kommen. Flippige Trendteile, die dir schnell verleiden, können hingegen ruhig günstiger sein.

#4 Trompe-l’œil: Willst du deine Beine optisch verlängern, hast aber keinen Bock auf High Heels? Kremple deine Hosen einfach hoch und fertig. Das betont deine schlanken Fesseln.

#5 Ein-Stecken: Ist dir schon aufgefallen, dass einige Ladies stinknormale T-Shirts und Blusen einfach lässiger tragen als du? Dieser Trick ist simpel, aber effektiv: Steck das nächste Mail dein Oberteil in den Hosen- oder Rockbund. Das machst du aber nur mit der Vorderseite. Den hinteren Teil lässt du ganz normal über den Bund fallen.

#6 Supergirl: Vor allem in der Übergangszeit, wenn es noch nicht so kalt ist, solltest du deine Jacke nicht anziehen, sondern einfach lässig über die Schultern werfen. Der Look, der an ein Cape erinnert, sieht elegant und gleichzeitig lässig aus.

Dir hat dieser Artikel gefallen? Dann drücke das kleine schwarze «Autor folgen»-Knöpfchen, damit du den nächsten Style-Guide mit mir hypen kannst.

Hier geht's zum Bekleidungs-Sortiment.

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren

Diese 10 Basics für sie gehören in deinen Kleiderschrank
FashionKaufratgeber

Diese 10 Basics für sie gehören in deinen Kleiderschrank

7 Tage, 7 Kleider
FashionProduktvorstellung

7 Tage, 7 Kleider

Mit diesem Print wirst du freiwillig zum Tüpflischisser
FashionNews & Trends

Mit diesem Print wirst du freiwillig zum Tüpflischisser

User

Vanessa Kim, Zürich

  • Editor
Wenn ich mal nicht als Open-Water-Diver unter Wasser bin, dann tauche ich in die Welt der Fashion ein. Auf den Strassen von Paris, Mailand und New York halte ich nach den neuesten Trends Ausschau und zeige dir, wie du sie fernab vom Modezirkus alltagstauglich umsetzt.

Keine Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden

3000 / 3000 Zeichen
Es gelten die Community-Bedingungen.