• 477dw PageWide Pro (Encre, Couleur)
  • 477dw PageWide Pro (Encre, Couleur)
  • 477dw PageWide Pro (Encre, Couleur)
CHF 499.–
HP 477dw PageWide Pro (Encre, Couleur)

Question sur HP 477dw PageWide Pro (Encre, Couleur)

User worshipper

Verstehe ich das richtig? Ist das ein Tintendrucker? Mit Nachfüllpatronen von CHF 140.-- pro Farbe?
Was bietet dieser Tintendrucker, was andere nicht haben? Ansonsten frage ich mich wirklich, wieso ich eine solche Technologie dem günstigeren Toner vorziehen sollte.

28.07.2017
5 réponses
Signaler un abus

Vous devez être connecté pour signaler un abus.

User Anonymous

Ja, das ist ein Tintendrucker. Allerdings mit der PageWidePro-Technik, sprich der Tintenkopf rattert nicht hin und her, sonder sprüht die Tintentropfen auf der ganzen A4-Papierlänge aufs mal aufs Pepier. Damit werden locker Druckgeschwindigkeiten von zwischen 50 bis 70 Seiten pro Minute erreicht, das kann kein Tintenstrahler sonst, und auch die meisten Laserprinter sehen da alt aus. Das Gerät ist nicht für die zwei, drei Fotos pro Jahr zu Hause gedacht, kann auch NICHT randlos drucken, sondern ist schlicht genial für kleine bis mittlere Büros - da machen auch Volumen von 20K/Mt. kein Bauchweh.

Bei den "teuren" Patronen sollte man nicht einfach den Anschaffungspreis sondern die Reichweite und damit die Blattkosten anschauen, so ein Ding reicht für viele tausend Seiten und der Blatt-Preis schlägt so ziemlich jeden Laser.

Ausserdem ist der 477 auch superschnell beim Aufstarten, hat alle notwendigen Features bis hin zu Scan-to-Network, Scan-to-Dropbox, kann in einem Durchgang Duplex-scannen (>20 Doppelseiten / Min.) und hat einen echt guten 50-Seiten-ADF. Ausgedruckte Bilder sind nicht ganz so gut wie bei einem reinen Foto-Tintendrucker, aber immer noch richtig gut.

Ich bin super happy mit meinem 477dw und kenne keinen Drucker, der auch nur annähernd so ein Preis-/Leistungsverhältnis und so viel Tempo mit so vielen Featuren anbietet - ich würde das Gerät nie hergeben

28.07.2017
Signaler un abus

Vous devez être connecté pour signaler un abus.

User Anonymous

schon mal den Preis pro gedruckte Seite ausgerechnet...???
Vergleichen Sie mal den Seitenpreis eines Tintenspritzers und eines Laserdruckers...
Und NICHT den Toner/Tintenpreis an sich...
Bei diesen Seitenzahlen stellen Sie jeden günstigen Laserdrucker in den Schatten.
Generell: Je günstiger ein Tinten/Toner-Drucker, desto höher der Seitenpreis
*think*

29.08.2017
User Anonymous

sorry, falsches Feld

29.08.2017
Commenter la réponse
User Anonymous

schon mal den Preis pro gedruckte Seite ausgerechnet...???
Vergleichen Sie mal den Seitenpreis eines Tintenspritzers und eines Laserdruckers...
Und NICHT den Toner/Tintenpreis an sich...
Bei diesen Seitenzahlen stellen Sie jeden günstigen Laserdrucker in den Schatten.
Generell: Je günstiger ein Tinten/Toner-Drucker, desto höher der Seitenpreis
*think*

29.08.2017
Signaler un abus

Vous devez être connecté pour signaler un abus.

User daniel.hofer

Ich muss in letzter Zeit sehr viel farbig für die Schule drucken, und ärgere mich, dass mein Brother DCP-L8450CDW so hohe Verbrauchskosten hat. Ich glaube, ich werde bei diesem HP hier nächstens schwach;-)

06.12.2017
Signaler un abus

Vous devez être connecté pour signaler un abus.

User Cabriolet

Habe bisher immer gute Erfahrungen mit HP gemacht aber mein HP 447dw reklamiert bei jedem Ausdruck (Papierstau etc.)
Was könnt Ihr empfehlen... Vielen Dank

01.12.2017
Signaler un abus

Vous devez être connecté pour signaler un abus.

User liebertw

Ich kann mich den Bemerkungen nur anschliessen. Der 477dw druckt tatsächlich super und sehr schnell. Der Preis für die Druckpatrone ist zwar recht hoch, die Tinte reicht jedoch für sehr viel bedruckte Seiten. Ob das tatsächlich so viel Seiten sind, wie behauptet, wage ich zu bezweifeln. Da aber wohl jeder Hersteller Zahlen verwendet, die nicht praxisgerecht sind, ist ein Vergleich schwierig.
Der einzige (grössere) Nachteil ist jedoch die interne SW. Das Gerät braucht beim Starten recht lange (und rattert irgendetwas vor sich hin). Das Ausschalten ist noch schlimmer - da hängt er sich regelmässig auf. Von der einfachen Meldung "nicht korrekt heruntergefahren" bis zu "bluescreen". Ich habe schon bei HP nachgefragt, aber es scheint wohl ein prinzipielles Problem bei der SW des Geräts zu sein. Eine Lösung gibt es nicht bis auf den Hinweis: "notfalls den Stecker ziehen". Man kann ihn natürlich auch immer laufen lassen - dann hat man das Problem umgangen. Er meldet sich dann aber in regelmässigen Abständen aus dem Sleep-Modus und reinigt selbständig die Köpfe.
Aber wie gesagt, wenn er mal druckt, druckt er gut und schnell.

31.07.2017
Signaler un abus

Vous devez être connecté pour signaler un abus.

User Anonymous

@Libertw: ich hatte noch nie Bluescreens, Gerät läuft einwandfrei. Allerdings schalte ich das Gerät kaum je aus. Gemäss einem Bekannten aus der Branche reinigt das Gerät nicht einfach die Köpfe, sondern "wärmt" die Tinte auf (weiss nicht, ob sinngemäss oder tatsächlich). Damit soll gerade bei Wenig-Gebrauch ein Austrocknen völlig verhindert werden und die Patronen sollten damit auch bei geringen Druckmengen über viele Monate bis zum Niedrigststand funktionieren. Empfehlung: Nicht ausschalten

29.08.2017
Commenter la réponse

Veuillez vous connecter.

Vous devez être connecté pour répondre à une question.