203.–

Philips StyleCare

BHH888/00, 32 mm
88%
morgen geliefert
Nur 2 Stück in unserem Lager
Artikel 13178751

Farbvariante

Alle Anbieter

203.–
203.–
Angebot von Galaxus

Gebraucht kaufen

182.70
182.70
Angebot von Galaxus
Benutzt, Garantie: 12 Monate Bring-In
Gebraucht + Geprüft

Beschreibung

Das Philips Prestige Styleset mit automatischem Lockenstab und Glättbürste sorgt für langanhaltende, perfekte Looks. Im Lieferumfang ist eine luxuriöse Aufbewahrungsbox enthalten...

Spezifikationen

Die wichtigsten Spezifikationen auf einen Blick

Lockenstabtyp
Auto Curler
Lockenstab Eigenschaften
Abschaltautomatik
Genaue Farbbezeichnung
White
Modellnummer
BHH888/00
Durchmesser
32 mm

Rückgabe und Garantie

30 Tage Rückgaberecht

Ist das Produkt beschädigt, unvollständig oder ohne Originalverpackung? Dann können wir es leider nicht zurücknehmen.

Defekt bei Erhalt (DOA)14 Tage Bring-In
Garantie24 Monate Bring-In

Testberichte

88%

Durchschnittliche Bewertung 88%

Anzahl Testberichte 1

88%

Stiftung Warentest Curler und Lockenstäbe 01/2019

Platzierung 1 aus 9

Testergebnis 1,6 - gut i

undefined Logo

Ausgabe 01/2019 - Haar-Curler: Alternative zum Lockenstab

Klassische Lockenstäbe haben Konkurrenz bekommen: automatische Curler. Der Begriff leitet sich vom englischen Wort für Locken ab: curls. Diese Lockenautomaten ersparen das lästige Aufdrehen der Haare auf einen traditionellen Lockenstab.
Einfach Strähne einhängen, Knopf drücken, kurz warten, fertig ist die Locke.

Zwei Curler gaben die Haare nicht frei

Testsieger ist dann auch tatsächlich ein Curler. Doch mit zwei anderen automatischen Lockendrehern machten manche Probandinnen schmerzhafte Bekanntschaft. Die Curler von Remington und Rowenta zogen die Haare ein, drehten sie teilweise zu einem Knäuel und gaben sie dann nicht mehr frei. Die betroffenen Probandinnen konnten ihre Haare nur mit Ziehen und unter Schmerzen aus den Fängen der Lockendreher befreien. Für diese Geräte heißt es Mangelhaft.

Verbrennungsgefahr beim Lockenstab von Remington

Aber auch die Klassiker, die Stäbe, bergen Sicherheitsrisiken. Dem Lockenstab von Remington fehlt der Clip, um die Strähne beim Aufdrehen am Heizkolben zu halten. Die Testerinnen mussten die Haare festhalten. Mehrere gerieten mit dem heißen Kolben an Hals, Ohren oder Finger und verbrannten sich. Der mitgelieferte Hitzeschutzhandschuh erwies sich für viele Probandinnen als unpraktisch. Er war ihnen zu grob, um feine Haarsträhnen zu fassen. Daher nutzten sie ihn nicht.

Zwei Lockenstäbe schalten nicht ab

Bei zwei weiteren Lockenstäben im Test fehlt die Abschaltautomatik. Sie heizen ununterbrochen weiter. Aufgrund dieses Sicherheitsrisikos haben wir beide Stäbe mit Mangelhaft bewertet. Denn was nützen die schönsten Locken, wenn die Wohnung brennt.

Form der Locken selbst bestimmen

Die Form und Größe der Locken können Nutzer unabhängig vom Gerät beeinflussen. Lockere Wellen entstehen, wenn die Haarsträhnen nur wenige Sekunden bei mittlerer Temperatur im Curler oder auf dem Lockenstab verweilen. Die Curler piepsen, sobald die Zeit erreicht ist. Einfluss hat auch die Dicke der aufgewickelten Haarsträhne: je dicker, desto lockerer die Welle. Für enge Korkenzieherlocken sind dagegen mehr Zeit, Hitze und feine Haarsträhnen erforderlich.

Nicht zu heiß eindrehen

Zu lange und heiß sollte aber niemand seine Haare grillen – erst recht nicht im feuchten Zustand. Gesundes, kräftiges Haar verträgt rund 200 Grad Celsius. Feines, gebleichtes oder geschädigtes Haar sollte nicht so hohen Temperaturen ausgesetzt werden. Fachleute empfehlen zirka 170 Grad Celsius. Sonst schmilzt die oberste Haarschicht, die Cuticula. Das Haar verliert seinen Glanz, wird strohig und lässt sich schwer kämmen.
 

Dieser Testbericht gehört zu einer anderen Variante: Philips StyleCare (BHB876/00, 32 mm)
Zum kompletten Testbericht

Preisentwicklung

Transparenz ist uns wichtig – auch bei unseren Preisen. In dieser Grafik siehst du, wie sich der Preis über die Zeit entwickelt hat. Mehr erfahren